Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER SelbGerch

Boulevard

James Franco wehrt sich gegen Vorwürfe von Ex-Schülerinnen

Der Schauspieler und Regisseur hat sich erneut gegen Vorwürfe der sexuellen Nötigung zur Wehr gesetzt. Zwei Frauen werfen ihm und seinen Geschäftspartnern unter anderem Diskriminierung, sexuelle Nötigung, Einschüchterungen und falsche Versprechen vor.



James Franco
James Franco wird von zwei Frauen wegen sexueller Übergriffe verklagt.   Foto: Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa

Der US-Schauspieler und Regisseur James Franco (41) hat sich erneut gegen Vorwürfe der sexuellen Nötigung zur Wehr gesetzt. Solche Vorwürfe seien schon früher aufgetaucht und widerlegt worden, wurde Francos Anwalt vom «Hollywood Reporter» zitiert.

Solche Vorwürfe seien schon früher aufgetaucht und widerlegt worden, wurde Francos Anwalt vom «Hollywood Reporter» zitiert. Zwei frühere Schülerinnen von Francos Schauspielschule hatten den Hollywood-Star («Milk», «Spider-Man») verklagt. Die beiden Frauen Sarah Tither-Kaplan und Toni Gaal reichten die Klage am Donnerstag vor Gericht in Los Angeles ein. Das geht aus der Klageschrift auf der Webseite ihrer Anwälte hervor.

Zwei frühere Schülerinnen von Francos Schauspielschule hatten den Hollywood-Star («Milk», «Spider-Man») verklagt. Die beiden Frauen Sarah Tither-Kaplan und Toni Gaal reichten die Klage am Donnerstag vor Gericht in Los Angeles ein. Das geht aus der Klageschrift auf der Webseite ihrer Anwälte hervor.

Die Frauen werfen Franco und seinen Geschäftspartnern unter anderem Diskriminierung, sexuelle Nötigung, Einschüchterungen und falsche Versprechen vor. In Kursen hätten die Schülerinnen etwa dazu gedrängt, nackt vorzusprechen. Die Schule hätte junge, unerfahrene Frauen beruflich und sexuell ausgenützt. Franco werde sich dagegen wehren und zudem Entschädigung für diese «verleumderische Klage» fordern, kündigte der Anwalt dazu an. Die Schauspielschule ist inzwischen geschlossen.

Tither-Kaplan war eine von fünf Frauen, die Franco bereits 2018 in einem Artikel in der «Los Angeles Times» sexuelle Belästigung vorwarfen. Der Schauspieler hatte damals die Vorwürfe in einem Interview in einer Talkshow zurückgewiesen. Sollte er etwas falsch gemacht haben, wolle er es aber wiedergutmachen, erklärte Franco. Kurz zuvor war er bei der Golden-Globe-Verleihung - wie viele andere Stars auch - mit einem «Time's Up»-Anstecker erschienen, um Solidarität mit der #MeToo-Bewegung zu zeigen, die sexuelle Übergriffe anprangert.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
11:40 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hollywoodstars James Franco Regisseure Schauspieler US-amerikanische Schauspieler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Robert Forster

13.10.2019

Trauer um «Jackie Brown»-Schauspieler Robert Forster

Seine Rolle in «Jackie Brown» brachte Robert Forster eine Oscar-Nominierung ein. Er spielte auch in «Breaking Bad» mit. Nun trauert Hollywood um den Schauspieler, darunter Stars wie Quentin Tarantino und Bryan Cranston. » mehr

John Witherspoon

30.10.2019

«Friday»-Schauspieler John Witherspoon gestorben

Vier Jahrzehnte hat er mit seinem Humor Menschen zum Lachen gebracht. Nun ist Komiker John Witherspoon gestorben. » mehr

Liselotte Pulver & Helmut Schmid

10.10.2019

Legendäres Lachen: Liselotte Pulver wird 90

Mit 90 schwelgt Liselotte Pulver gerne in Erinnerungen an vergangene Zeiten. Und ab und zu tritt die Schauspielerin auch noch aufs Gaspedal. » mehr

Kevin Spacey

18.07.2019

Strafverfahren gegen Kevin Spacey wird eingestellt

Seit Herbst 2017 wurden zahlreiche Vorwürfe gegen Hollywoodstar Kevin Spacey wegen sexueller Übergriffe laut. Ein Fall sollte als Strafprozess vor Gericht gehen. Nun wird das Verfahren überraschend eingestellt - denn der... » mehr

Peter + Jane Fonda

17.08.2019

«Easy Rider»-Star Peter Fonda gestorben

Durch «Easy Rider» wurde er berühmt. Nun trauert Hollywood um den Schauspieler Peter Fonda. Er starb mit 79 Jahren an den Folgen von Lungenkrebs. Auch seine ältere Schwester Jane erinnert an den Star. » mehr

Lisa Hrdina

13.07.2019

Feuchte Premiere für die Nibelungen

Die Nibelungensage beginnt im Glanz und versinkt im Hass. Muss das Heldenepos am Rhein so enden? Diese Schicksalsfrage stellen sich die Nibelungen-Festspiele in diesem Jahr. Als Hagen steht auf der Freilichtbühne in Worm... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 10. 2019
11:40 Uhr



^