Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Boulevard

Kevin Hart sagt Oscar-Moderation ab

Wie gewonnen, so zerronnen: Wenige Tage nach dem Triumphgefühl über einen der begehrtesten Hollywood-Jobs sagt US-Comedian Kevin Hart die Moderation der Oscar-Gala im Februar ab. Der Grund: schlechte Witze.



Kevin Hart
Kevin Hart verzichtet auf die Moderation der Oscars.   Foto: Paul Buck/EPA

Oscar-Drama in Hollywood: Nur zwei Tage nach der groß gefeierten Ernennung hat US-Komiker Kevin Hart (39) seine Oscar-Moderation abgesagt.

«Ich möchte keine Ablenkung in einer Nacht sein, die von so vielen großartigen, talentierten Künstlern gefeiert werden sollte», schrieb Hart am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Twitter. Der Hintergrund: Kritik an Harts als schwulenfeindlich empfundenen Tweets und Witzen aus den Jahren 2009 bis 2011.

Mehrere Nutzer machten nach der Oscar-Ankündigung auf Hart-Tweets aufmerksam, die danach laut «Hollywood Reporter» gelöscht wurden. 2011 schrieb der dreifache Familienvater demnach: «Wenn mein Sohn nach Hause kommt und mit dem Puppenhaus meiner Tochter spielt, werde ich es über seinem Kopf kaputtmachen und sagen: «Stop, das ist schwul»». Außerdem habe er Medienberichten zufolge immer wieder die in den USA häufig benutzten Schimpfwörter «homo» oder «fag» benutzt.

«Es tut mir leid, dass ich Menschen verletzt habe. Ich entwickle mich weiter und werde das weiter tun. Ich möchte Menschen zusammenführen und nicht trennen», erklärte Hart nun. Stunden zuvor hatte der 39-Jährige noch mitgeteilt, er werde sich nicht für seine früheren Äußerungen entschuldigen.

Der Stand-up-Comedian ist aus Filmen wie «Jumanji: Willkommen im Dschungel», «Ride Along», «Der Knastcoach» oder «Central Intelligence» bekannt. Er hätte erstmals die Verleihung der wichtigsten Filmpreise der Welt moderiert. Der Job gilt als einer der begehrtesten und schwierigsten in der Filmbranche.

Bei den beiden vergangenen Galas hatte Late-Night-Talker Jimmy Kimmel (51) die Moderation übernommen, der die Wahl Harts zuvor noch gelobt hatte. Die Akademie muss nun in kürzester Zeit einen Ersatz finden. Die Ankündigung des Moderators kam US-Medien zufolge in diesem Jahr ohnehin recht spät. Die Oscars werden in der Nacht zum 25. Februar in Los Angeles verliehen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
13:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Hollywood MTV Twitter Witze und Witzigkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kevin hart

05.12.2018

Kevin Hart moderiert die Oscar-Verleihung

Kevin Hart verrät es auf Instagram, erst danach macht es die Oscar-Akademie offiziell: Der US-Komiker steht im kommenden Februar als Oscar-Moderator auf der Bühne. Es ist ein schwieriger Job. » mehr

Kultur-Vorschau 2019 - Plowdiw

01.01.2019

Höhepunkte 2019: eine Kultur-Vorschau

Bauhaus, Berlinale, Biennale - im neuen Jahr erwartet uns eine Menge Kultur. Ein Überblick von Januar bis Dezember - mit Orten wie Dessau, Berlin, Venedig, Hollywood, Salzburg, Tel Aviv und Frankfurt. » mehr

Quentin Tatarntino

vor 16 Stunden

Erstes Poster für Tarantinos Hollywood-Epos

Quentin Tarantinos neuer Film «Once Upon A Time in Hollywood» soll Ende Juli in den USA und Mitte August in Deutschland anlaufen. » mehr

Jason Priestley

28.02.2019

Original-Stars von «Beverly Hills, 90210» kehren zurück

«Beverly Hills, 90210» war ein Dauerbrenner im TV. Jetzt treten die Stars von damals wieder vor die Kamera. Allerdings fehlen zwei Schauspieler. » mehr

Ron Howard

28.02.2019

Vom Kinderstar zum Star-Regisseur: Ron Howard wird 65

Ron Howard zählt zu den wenigen Kinderstars, die später auch als Erwachsene in Hollywood Erfolg haben: Zwei Oscar-Trophäen und Dutzende Filmhits sind der Beweis. Mit 65 Jahren packt der Regisseur ein Doku-Projekt an. » mehr

Oscars - Spike Lee

25.02.2019

Oscars mit vielen Gewinnern - Hauptpreis für «Green Book»

Der mexikanische Regisseur Alfonso Cuarón holt mit seinem Werk «Roma» drei Oscars. Doch das US-Rassismusdrama «Green Book» wird der beste Film. Außerdem erhält «Bohemian Rhapsody» gleich vier Goldstatuen. Die 91. Oscar-G... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 Hannover

Playoff 3: Hannover Indians - Selber Wölfe 4:1 | 19.03.2019 Hannover
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
13:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".