Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Boulevard

König Willem-Alexander bricht Auslandsurlaub ab

In den Niederlanden müssen Kneipen schließen, Corona breitet sich immer mehr aus. Dennoch düst die Königsfamilie in den Urlaub - und kehrt wieder reumütig zurück. Die Verantwortung übernimmt der Premier.



Niederländisches Königshaus
König Willem-Alexander mit seinen Töchtern Prinzessin Ariane (l) und Kronprinzessin Catharina-Amalia im Sommer in Den Haag.   Foto: Piroschka Van De Wouw/Reuters-Pool/AP/dpa

Die heftige Corona-Krise im eigenen Land hat die niederländische Königsfamilie nicht davon abgehalten, zum Urlaub in das sonnige Griechenland zu fliegen. Doch der währte wenig mehr als einen Tag.

Nach harscher öffentlicher Kritik machten König Willem-Alexander (53), Königin Máxima (49) und ihre drei Töchter am Samstag kehrt und flogen zurück in die Heimat - mit einer Linienmaschine der KLM statt mit der Regierungsmaschine, die sie nach Griechenland gebracht hatte. Ministerpräsident Mark Rutte sprach am Sonntag von einem «Fehler», für den er die Verantwortung übernahm.

In einer Stellungnahme der Königsfamilie hieß es: «Wir wollen keinerlei Zweifel daran bestehen lassen: Um Covid-19 zu besiegen, ist es notwendig, dass die Richtlinien befolgt werden.» Die Reaktionen vieler Menschen nach Berichten über die Abreise der Königsfamilie am Freitag seien «heftig und sie berühren uns».

Abgeordnete von Oppositions- wie Regierungsparteien übten starke Kritik an der Reise der Königsfamilie zu deren Ferienhaus auf der Halbinsel Peloponnes. Angesichts seiner Vorbildfunktion als Staatsoberhaupt hätte Willem-Alexander dem Aufruf der Regierung Folge leisten sollen, so viel wie möglich «in der eigenen Umgebung» zu bleiben, erklärte Joost Sneller von der Regierungspartei D66. Die Reise der königlichen Familie sei «unvernünftig und unbegreiflich».

Ministerpräsident Rutte erklärte am Sonntag, seine Einschätzung zur Frage, ob es vernünftig ist, dass die Königsfamilie die Herbstferien in Griechenland verbringt, sei falsch gewesen. Über Privatreisen könne der König zwar selbst entscheiden, allerdings sei dabei das «öffentliche Interesse» zu berücksichtigen, erklärte Rutte. Wenn es in dieser Hinsicht Zweifel gebe, sei es Aufgabe des Premiers, den König darauf hinzuweisen.

Angesichts steigender Infektionszahlen und den von der Regierung verhängten einschneidenden Corona-Schutzmaßnahmen hätte er diese Entscheidung eher hinterfragen müssen, fügte Rutte nach Angaben der niederländischen Nachrichtenagentur ANP hinzu. «Das war ein Fehler. Ungeheuer ärgerlich. Und auch ernst, denn das letzte, was man will, ist, dass in den Niederlanden Unklarheit darüber besteht, wie wichtig es ist, sich an die Regeln zu halten.»

Für das Gebiet in Griechenland, in dem sich die Ferienvilla von Willem-Alexander befindet, gilt zwar bislang keine Warnung vor einem erhöhten Corona-Risiko. Jedoch leiden des Königs Untertanen derzeit daheim unter verschärften Corona-Maßnahmen. Unter anderem müssen Kneipen und Restaurants für vier Wochen schließen. Am Freitag meldeten die Behörden, seit Donnerstagmorgen seien fast 8000 neue Corona-Infektionen registriert worden; das sei ein neuer Tagesrekord.

Mitteilung des Königshauses

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 10. 2020
18:29 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Covid-19 König Willem-Alexander Königinnen und Könige Königsfamilien Königshäuser Mark Rutte Regierungen und Regierungseinrichtungen Regierungsparteien Staatsoberhäupter Untertanen Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Niederländischer König sorgt für Unmut

17.10.2020

König bricht nach Kritik Urlaub ab

Die niederländische Königsfamilie hatte sich auf eine Urlaubsreise nach Griechenland begeben. Wegen Corona hagelte es daraufhin Kritik. Die zeigte Wirkung. » mehr

Niederländische Königsfamilie

21.10.2020

Niederländisches Königspaar entschuldigt sich für Reise

Während die niederländische Regierung alle Bürger ermahnt hat, diesen Herbst möglichst zu Hause zu bleiben, ist die Königsfamilie in den Süden gefahren. Dafür bitten König Willem-Alexander und seine Frau Máxima das Volk ... » mehr

Königin Elizabeth II. & Prinz Philip

20.09.2020

Ruhe und Rustikales: Die Queen macht Urlaub auf einer Farm

Sie hat scharenweise Hofangestellte um sich, Dutzende von Ländern bereist und fährt zuweilen in einer vergoldeten Kutsche. Wenn man wie die Queen alles zu haben scheint, wird Normalität zum großen Wunsch. » mehr

Queen + Prinz Charles

19.03.2020

Repräsentieren auf Distanz: Königsfamilien in Corona-Zeiten

Medien spekulieren, ob die Queen neuerdings Handschuhe als Corona-Schutz trägt. Aber trug sie die nicht auch vorher schon? Viele machen sich Sorgen um die bald 94 Jahre alte Königin. Sicher ist: Die Coronakrise krempelt ... » mehr

Queen Elizabeth

20.07.2020

Der Sommerurlaub der Königsfamilien

Badeurlaub wie jedes Jahr? Das funktioniert in diesem Sommer für viele nicht. Da geht es auch den Königsfamilien nicht anders. Es wird also umgeplant - und das ein oder andere Treffen mit der Verwandtschaft muss ausfalle... » mehr

Niederländische Königsfamilie

17.07.2020

Niederländische Königsfamilie: Pandemie nicht einfach

Die niederländischen Prinzessinnen durften - wie andere Kinder und Jugendliche auch - wochenlang nicht in die Schule. Ihr Vater, König Willem-Alexander, sagt, er hätte nie gedacht, dass seine Kinder die Schule einmal so ... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Baustelle am Kornberg Martinlamitz

Baustelle: Skilift am Kornberg öffnet nicht | 28.10.2020 Martinlamitz
» 11 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 10. 2020
18:29 Uhr



^