Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Boulevard

Londons Royal Opera will für alle da sein

Das Londoner Opernhaus Covent Garden wird transparent: Mit neuen Eingängen, eleganten Foyers, Restaurants und einem Operncafé will die Royal Opera künftig rund um die Uhr Besucher anziehen - ob Operngänger oder nicht.



Londoner Royal Opera
Der Blick auf die Londoner Royal Opera Covent Garden.   Foto: Luke Hayes/London Royal Opera

Die roten Samtbänke im Foyer der Royal Opera, auf denen die Besucher in der Pause Sandwich oder Eis verzehren, waren zwar gemütlich - man konnte dort gelegentlich auf prominente Fans treffen, wie zum Beispiel den Pianisten Alfred Brendel, und ihn spontan nach seiner Meinung befragen.

Aber Sehen und Gesehenwerden war eine mühsame Sache, da sich die Menschenmenge nur langsam vorwärts schob, hin und weg von den Schlangen zu Toilette, Bar und Garderobe.

Damit ist es jetzt vorbei: Der Haupteingang des Royal Opera House mit der klassischen Säulenfront wurde in einem Umbauprojekt schlicht nach links verlegt. Ab jetzt gelangen Besucher und Musikliebhaber durch die imposante Glas-und Eisenfassade der Blumenhalle des ehemaligen Frucht-und Gemüsemarktes Covent Garden in das Haus. Ein weitläufiges, Licht durchflutetes Foyer mit schwungvoller Treppe zu den höheren Etagen bietet Luft und Raum. «Eine Verbindung von Grandeur und zeitgenössischer Eleganz», wie Geschäftsführer Alex Beard am Mittwoch betonte.

Mehr Toiletten, Garderoben, Restaurants, Cafés, Ausstellungsvitrinen und ein modernisiertes Theater für experimentelle Aufführungen - das Linbury Theatre - sind Teil des Umbau-und Erneuerungsprojekts «Open Up», das vor drei Jahren begann und 50,7 Millionen Pfund (57 Mio Euro) kostete. Auch der einst gedrängte «Hintereingang» der Oper, der auf den zentralen großen Platz in Covent Garden stößt, wurde erweitert und geöffnet. Ziel ist es, Opern-und Ballettfreunde ebenso anzuziehen wie Passanten.

Aus diesem Grund geht das Royal Opera House auch bei den Öffnungszeiten neue Wege. Das Haus ist ab diesem Freitag täglich von 10 Uhr morgens an geöffnet. Angeboten werden Ausstellungen über Geschichte, Musik und Kostümkunst, Touren hinter die Kulissen, Vorstellungen, Bildungsprogramme und Tanztee. Ziel des Projekts sei es, der «Oper jeden Hauch von Privileg zu nehmen», sagt Beard. Das Royal Opera House richte sich nach der Devise, dass Oper und Ballett «für alle» da sind.

Ob das Konzept aufgeht, wird die Zukunft zeigen. Für das Stammklientel der Hauptoper, deren Auditorium von den Umbauplänen unberührt blieb, ändert sich zunächst wenig. Plätze zu Spitzenpreisen sichern eine gewisse Exklusivität, obwohl auch Billig-Tickets zu haben sind. Demnächst auf dem Programm steht «Der Ring des Nibelungen» unter Chefdirigent Antonio Pappano. Die Aufführung von «Die Walküre» wird am 28. Oktober live in Kinos weltweit übertragen.    

Veröffentlicht am:
19. 09. 2018
14:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alfred Brendel Ballett Bildungsprogramme Chefdirigenten Der Ring des Nibelungen Gaststätten und Restaurants Musikfans Nibelungen Oper Opera Opernhäuser
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Valentin Schwarz

24.07.2019

Junge Generation übernimmt nächsten Bayreuther «Ring»

Den Bayreuther Festspielen haftet nach wie vor ein etwas elitärer Ruf an. Wagner auf dem Grünen Hügel - das ist nach Ansicht vieler etwas für die älteren Semester. Doch es scheint so, als wolle Festspiel-Chefin Katharina... » mehr

Salzburger Festspiele

12.08.2019

Achim Freyer inszeniert «Oedipe» in Salzburg

Bei Multikünstler Achim Freyer weiß man, woran man ist. Bei den Salzburger Festspielen inszeniert er George Enescus großartige Opernrarität «Oedipe» als hoch stilisierte Traumwelt. » mehr

Plácido Domingo

03.10.2019

Plácido Domingo tritt als Chef der Oper in Los Angeles ab

Ein weiterer bitterer Abgang für Plácido Domingo: Nach Vorwürfen sexueller Belästigung tritt der Sänger als Chef der Oper in Los Angeles zurück. Zuvor hatte er die New Yorker Metropolitan Opera verlassen. » mehr

Jessye Norman

01.10.2019

Opernsängerin Jessye Norman gestorben

Als Opernsängerin begeisterte Jessye Norman Fans auf der ganzen Welt. Die Diva wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Jetzt ist Norman im Alter von 74 Jahren gestorben. » mehr

Plácido Domingo

25.09.2019

Domingo verlässt nach «MeToo»-Vorwürfen die Met

Eine große Opernkarriere steuert einem bitteren Ende entgegen. Nach Vorwürfen sexueller Belästigung schließen sich für Plácido Domingo nun auch die Türen der New Yorker Metropolitan Opera. » mehr

Opera national du Rhin

19.09.2019

«Opernhaus des Jahres» steht im Elsass

Die Zeitschrift «Opernwelt» fragt jährlich Kritiker aus Europa und den USA nach ihren Favoriten. Diesmal darf sich ein französisches Haus freuen - und aus Deutschland kommt eine Überraschung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Dessous-Modenschau Frey

Dessous-Modenschau Frey | 15.11.2019 Marktredwitz
» 23 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
19. 09. 2018
14:21 Uhr



^