Lade Login-Box.
Topthemen: Coronavirus in BayernHof-GalerieBilder vom WochenendeKinderfilmfestBlitzerwarner

Boulevard

MoMA-Direktor Lowry ist der Mächtigste in der Kunst

Die jährliche Rangliste «Power 100» gilt als ein Gradmesser für die Machtverhältnisse in der internationalen Kunstwelt. Dieses Jahr wird das wachsende Misstrauen gegen die Macht des Geldes deutlich. Protest mischt den Kunstbetrieb auf.



Glenn D. Lowry
Glenn D. Lowry ist seit 1995 Direktor des Museum of Modern Art. Sein Vertrag läuft bis 2025.   Foto: Stephanie Pilick/dpa

Glenn D. Lowry, Direktor des frisch sanierten Museum of Modern Art (MoMA) in New York, ist laut Kunstranking «Power 100» die derzeit einflussreichste Persönlichkeit in der Kunstwelt.

Das britische Kunstmagazin «ArtReview» setzte Lowry in der am Donnerstag veröffentlichten Rangliste für 2019 auf Platz eins.

Lowry wolle nach dem Ausbau des weltberühmten MoMA nicht einfach nur mehr Werke zeigen, sondern biete eine globalere und pluralistischere Sicht auf die Kunstgeschichte, so die anonyme Jury aus rund 30 Künstlern, Kritikern und Kuratoren aus aller Welt. Mit dieser Initiative sei das MoMA zwar nicht das erste Museum, aber kein anderes Museum könne es als Referenz mit der MoMA-Sammlung von Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts aufnehmen.

Von Platz 19 auf Rang zwei schnellte die US-amerikanische Star-Fotografin Nan Goldin hoch. Sie gehört zur Speerspitze der Protestbewegung gegen die milliardenschwere Pharmaunternehmer-Familie Sackler. Diese unterstützt Museen weltweit, ist aber wegen der Herstellung eines stark abhängig machenden Schmerzmittels in Verruf geraten. Platz drei geht an die Schweizer Galeristen Iwan & Manuela Wirth, die seit Jahren in den «Power 100» zu den wichtigsten Playern der weltweiten Kunstszene gehören.

Vorschusslorbeeren bekam das indonesische Künstlerkollektiv ruangrupa, das die Kasseler documenta im Jahr 2022 kuratiert. Ruangrupa schaffte es aus dem Stand auf Platz zehn. Die #MeToo-Bewegung gegen sexuelle Übergriffe, die 2018 auf Platz drei stand, stürzte dagegen auf Rang 21 ab.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 11. 2019
10:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Galeristen Museen und Galerien Museum of Modern Art Nan Goldin Protestbewegungen Sozialer oder politischer Protest
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Huang Yong Ping

21.10.2019

Chinesischer Künstler Huang Yong Ping gestorben

Seine Werke sind in vielen berühmten Museen der Welt zu sehen. Jetzt ist der Avantgarde-Künstler Huang Yong Ping ganz überraschend verstorben. » mehr

These Teens Will Save The Future

28.09.2019

«These Teens will save the Future»: Jugendprotest im Theater

Auch wenn manche es so sehen - aber die Jugendproteste von Fridays for Future sind mehr als eine Modeerscheinung, die vergeht. Hunderttausende junge Leute in aller Welt demonstrieren für den Klimaschutz. Die Münchner Kam... » mehr

MoMA in New York

20.10.2019

New Yorker MoMA meldet sich runderneuert zurück

Das Museum of Modern Art gehört zu den renommiertesten Kunstmuseen der Welt und zu den größten Touristen-Attraktionen New Yorks. Wegen ständiger Überfüllung musste es anbauen und vier Monate schließen. Jetzt ist das MoMA... » mehr

Eberhard Havekost

06.07.2019

Eberhard Havekost mit 52 Jahren gestorben

Seine Werke sind in renommierten Sammlungen weltweit zu finden. Eberhard Havekost wurde wie Gerhard Richter in Dresden geboren - und war auch international erfolgreich. Unerwartet ist er gestorben. » mehr

MoMA

11.06.2019

Ein Sommer ohne MoMA

Das MoMA ist eine der beliebtesten Attraktionen New Yorks. Rund drei Millionen Besucher quetschen sich pro Jahr in langen Schlangen durch das Kunstmuseum. Eine Erweiterung soll mehr Platz bringen - aber dafür muss das Mo... » mehr

Renaissance-Austellung

23.04.2019

Schon 100.000 Besucher bei «Mantegna und Bellini»

Wer die 94 Arbeiten der beiden italienischen Künstler sehen will, muss möglicherweise etwas Zeit mitbringen. Der Run auf die Ausstellung ist so groß, dass es immer wieder zu Warteschlangen kommt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw-Bergung auf der A9 bei Münchberg

Lkw-Bergung auf der A9 | 28.01.2020
» 66 Bilder ansehen

Tina Turner Show - Simply the Best

Tina Turner Show - Simply the Best | 27.01.2020 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen

Selber Wölfe - EV Füssen | 26.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 11. 2019
10:01 Uhr



^