Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Boulevard

«New York Times»: Kanye West will mit Trump über Jobs reden

Zu diesem Promi-Paar hat der US-Präsident ein gutes Verhältnis: Nach Kim Kardashian soll nun auch ihr Ehemann Kanye West ins Weiße Haus.



Kanye West
Der Musiker Kanye West will bei Donald Trump vorsprechen.   Foto: Brent N. Clarke

Der US-Rapper Kanye West (41) ist einem Bericht zufolge mit US-Präsident Donald Trump zum Mittagessen im Weißen Haus verabredet. Zuvor wolle er sich am Donnerstag mit Trumps Schwiegersohn und Berater Jared Kushner treffen, schrieb die «New York Times».

Der Sänger wolle darüber sprechen, wie ehemalige Häftlinge besser in den Arbeitsmarkt integriert und mehr Jobs in der Region Chicago geschaffen werden können, in der West aufwuchs.

Der Musiker («Yeezus») hat sich immer wieder öffentlich für Trump ausgesprochen, zuletzt in der US-Comedyshow «Saturday Night Live». Die beiden trafen sich bereits 2016 kurz nach der Wahl Trumps zum US-Präsidenten.

Die Ehefrau des Rappers, Reality-Star Kim Kardashian, traf sich bereits im Mai mit Trump im Weißen Haus. Sie machte sich dort für die Begnadigung einer älteren Frau stark, die wegen Drogendelikten zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden war. Trump stimmte später zu, die Frau konnte daraufhin das Gefängnis verlassen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
09:18 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Arbeitsstellen Donald Trump Kanye West Kim Kardashian New York Times Weißes Haus
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kim Kardashian West + Donald Trump

14.06.2019

Kim Kardashian West wieder im Weißen Haus

Kim Kardashian West setzt sich seit einiger Zeit für Reformen im Strafvollzug ein. Das hat die Frau von Rapper Kanye West wieder einmal ins Weiße Haus geführt. » mehr

Kim Kardashian

11.04.2019

Kim Kardashian möchte Anwältin werden

Kim Kardashian ist immer für eine Überraschung gut. Ihrem Leben will der Reality-Star jetzt eine ganz neue Wendung geben - und damit eine Familientradition fortführen. » mehr

Kim Kardashian

18.05.2019

Kim Kardashian verrät Namen ihres Babys

Vor einer Woche sind Promi-Sternchen Kim Kardashian und Rapper Kanye West zum vierten Mal Eltern geworden. Nun haben sie den Namen ihres Babys bekanntgegeben. » mehr

Kim Kardashian & Kanye West

17.05.2019

Kim Kardashian: «Leben könnte nicht besser sein»

Allen Unkenrufen zum Trotz - diese Ehe hält. Auf Instagram feiert Kim Kardashian ihr Leben mit Kanye West. » mehr

Kim Kardashian und Kanye West

11.05.2019

Leihmutter bekommt Kardashians Sohn

Noch vor Tagen lief sie in perfekt sitzenden Kleidern über rote Teppiche, heute ist sie Mutter: Kim Kardashian und Kanye West haben ihr viertes Kind bekommen. Ausgetragen wurde es allerdings von jemand anderem. » mehr

Kim Kardashian und Kanye West

10.05.2019

Kim Kardashians Leihmutter ist in den Wehen

Es wäre ihr viertes Kind: Kim Kardashian und Kanye West blicken gespannt auf ihre Leihmutter. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

IMG_8722.jpg Hof

Umzug beim Schlappentag 2019 | 17.06.2019 Hof
» 302 Bilder ansehen

IndieMusik Festival 2019 Hof

In.Die.Musik-Festival | 15.06.2019 Hof
» 233 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2018
09:18 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".