Topthemen: Frankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Boulevard

Nominierungen für Golden Globes werden verkündet

Das Oscar-Rennen ist bereits in vollem Gange. Dabei spielen die Golden Globes eine besonders gewichtige Rolle. Mit Spannung werden die Nominierungen erwartet.



Golden Globes
Sandra Oh und Andy Samberg werden im Januar die Golden Globes moderieren.   Foto: Chris Pizzello/Invision

In Hollywood werden an diesem Donnerstag die Nominierungen für die 76. Golden Globe Awards bekanntgegeben. Die Auszeichnungen des kleinen Verbands der Auslandspresse in 25 Film- und Fernsehkategorien gelten nach den Oscars als die wichtigsten amerikanischen Filmpreise.

Zu den Filmfavoriten zählen unter anderem das Liebesdrama «A Star is Born», das Filmporträt «Bohemian Rhapsody», die biografische Komödie «Green Book» und das Filmmusical «Mary Poppins Returns». Die Trophäen in Form einer goldfarbenen Weltkugel werden am 6. Januar in Beverly Hills verliehen.

Bei der Preisvergabe im vorigen Januar war das Gesellschaftsdrama «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» mit vier Trophäen der große Gewinner. Das NSU-Drama «Aus dem Nichts» von Regisseur Fatih Akin holte den Golden Globe als bester Auslandsfilm nach Deutschland.

Moderiert werden die Golden Globes diesmal von der Schauspielerin Sandra Oh (47) und ihrem Kollegen Andy Samberg (40). Dies gab der Verband der Auslandspresse in Hollywood am Mittwochabend (Ortszeit) bekannt. Sie lösen damit den Komiker und Talkshow-Moderator Seth Meyers ab, der im vorigen Januar erstmals als Gastgeber auf der Bühne stand.

Die kanadisch-koreanische Schauspielerin Oh ist vor allem durch ihre Rolle als ehrgeizige Ärztin in der Krankenhausserie «Grey's Anatomy» bekannt. 2006 gewann sie dafür einen Golden Globe. Oh hat auch schon in Dutzenden Filmen mitgespielt, etwa in den romantischen Streifen «Unter der Sonne der Toskana» und «Sideways». Comedian und Globe-Preisträger Samberg («Brooklyn Nine-Nine») hat als Moderator schon Erfahrung, 2016 führte er durch die Emmy-Preisgala.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
07:53 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andy Samberg Brooklyn Fatih Akin Filmpreise Gold Golden Globe Award Hollywood Mary Poppins Schauspielerinnen Spannung Talkshow-Moderatoren Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Golden Globes

06.12.2018

Golden Globes: «Werk ohne Autor» nominiert

Zum 76. Mal werden Anfang Januar die Golden Globes verliehen, sie gelten als wichtigste US-Film- und Fernsehpreise nach den Oscars und Emmys. «Vice» und «A Star is Born» haben beste Chancen - auch deutsche Anwärter sind ... » mehr

Kevin Hart

07.12.2018

Kevin Hart sagt Oscar-Moderation ab

Wie gewonnen, so zerronnen: Wenige Tage nach dem Triumphgefühl über einen der begehrtesten Hollywood-Jobs sagt US-Comedian Kevin Hart die Moderation der Oscar-Gala im Februar ab. Der Grund: schlechte Witze. » mehr

Kevin hart

05.12.2018

Kevin Hart moderiert die Oscar-Verleihung

Kevin Hart verrät es auf Instagram, erst danach macht es die Oscar-Akademie offiziell: Der US-Komiker steht im kommenden Februar als Oscar-Moderator auf der Bühne. Es ist ein schwieriger Job. » mehr

Stan Lee

13.11.2018

Comic-Autor Stan Lee gestorben

Er schuf Figuren wie «Spider-Man», «Iron Man» und «Hulk» - nun ist Stan Lee gestorben. Die Comic-Legende wurde 95 Jahre alt. Kollegen in Hollywood und Fans weltweit trauern. » mehr

Stephen Colbert

07.11.2018

Nach Wahlaufrufen von US-Stars: Kaum Kommentare zum Ergebnis

Ob es an der Enttäuschung über das mäßige Abschneiden der US-Demokraten liegt? Vor der Wahl hatten viele Prominente ihre Fans zur Stimmabgabe aufgerufen - nach Schließung der Wahllokale kommentieren zunächst nur wenige d... » mehr

Burt Reynolds

07.09.2018

Trauer um Hollywood-Legende Burt Reynolds

Vom Footballspieler zum Sexsymbol in Hollywood: Burt Reynolds war eines der Aushängeschilder der US-Filmbranche. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Kollegen in Hollywood trauern um den Star. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Leupoldsgrüner Weihnacht

Leupoldsgrüner Weihnacht | 09.12.2018 Leupoldsgrüner Weihnacht
» 24 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 83 Bilder ansehen

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P.

Selber Wölfe - ECDC Memmingen 3:2 n.P. | 09.12.2018 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
06. 12. 2018
07:53 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".