Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Boulevard

Nürnberger Intendant springt für Sänger ein

Kurz vor der Vorstellung der Verdi-Oper «Don Carlos» am Nürnberger Staatstheater erkrankte der Hauptdarsteller. Also übernahm der Intendant selbst den Part. Beim Gesang bekam er jedoch Hilfe.



Jens-Daniel Herzog
Intendant Jens-Daniel Herzog übernahm die Rolle des erkrankten Hauptdarstellers.   Foto: Daniel Karmann/dpa

Ein denkwürdiger Abend am Nürnberger Staatstheater: Der Chef persönlich ist dort für den erkrankten Hauptdarsteller eingesprungen.

Staatsintendant Jens-Daniel Herzog sang in der letzten Vorstellung von Giuseppe Verdis Oper «Don Carlos» in seiner eigenen Inszenierung gewissermaßen Playback. Er bewegte seine Lippen zur Musik, während der kurzfristig als Ersatz engagierte Sänger Hovhannes Ayvazyan die Hauptrolle vom Bühnenrand aus sang. «Das war ein absoluter Einzelfall und ein absolut einzigartiger Abend», sagte Theatersprecherin Anna Ermann der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatte der «Bayerische Rundfunk» berichtet. Laut Theater-Homepage hätte eigentlich der Tenor Tadeusz Szlenkier die Rolle des Don Carlos singen sollen.

Ayvazyan sei so kurzfristig eingesprungen, dass es nicht mehr möglich gewesen sei, die Rolle auch szenisch einzuüben, sagte Ermann. Herzog sei als Regisseur des Stückes der einzige gewesen, der gewusst habe, wann Don Carlos wo stehen müsse.

Und es gab noch eine weitere Schwierigkeit an dem Abend: Ayvazyan beherrschte nur die italienische Version der Oper, in Nürnberg wurde aber die seltener aufgeführte, französische Fassung auf die Bühne gebracht. Es gab also am Freitag eine Mischform: Don Carlos sang auf Italienisch, der Rest auf Französisch. «Es ist eine sehr spezielle Nürnberger Inszenierung gewesen», sagte Ermann - und für das Publikum im Grunde egal. «Die haben eh deutsche und englische Übertitelungen.»

Die spezielle Nürnberger Fassung wurde nach Angaben der Theatersprecherin vom ausverkauften Haus bejubelt. «Es war ganz tolle Stimmung.» Und auch der Chef und Einspringer Herzog sei erleichtert. «Er war aufgeregt, aber er ist superglücklich. Es hätte nicht besser funktionieren können.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
15:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bayerischer Rundfunk Deutsche Presseagentur Gesang Giuseppe Verdi Intendantinnen und Intendanten Jens Daniel Herzog Jens-Daniel Herzog Oper
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Christian Stückl

05.12.2019

Intendant Christian Stückl springt als Schauspieler ein

Weihnachtszeit ist Erkältungszeit - das macht sich auch bei Theatern und Opernhäusern bemerkbar. Wegen Krankheitsausfällen gab es in München und Nürnberg zuletzt überraschende Umbesetzungen - und auch eine Frau in einer ... » mehr

Harry Kupfer

31.12.2019

Opernregisseur Harry Kupfer gestorben

Harry Kupfer gehörte zu den wichtigsten deutschen Opernregisseuren. Er inszenierte Wagner in Bayreuth, fühlte sich aber auch der Moderne verpflichtet. Oper war für ihn eine schöne, «totale Kunstform». » mehr

«Die Meistersinger von Nürnberg»

14.04.2019

Jubel für Thielemanns «Meistersinger» in Salzburg

Christian Thielemann ist aktuell vielleicht der beste Wagner-Dirigent - das beweist er wieder einmal mit den «Meistersingern» bei den Salzburger Osterfestspielen. » mehr

Peter Schreier

26.12.2019

Tenor Peter Schreier mit 84 Jahren in Dresden gestorben

Er war einer der gefragtesten Tenöre für Oper und Konzert rund um den Globus. Mit 70 hat Peter Schreier seine Sängerkarriere beendet - sein musikalischer Rat als Dirigent und Lehrer blieb bis zuletzt gefragt. » mehr

Harry Kupfer

01.01.2020

Trauer um Opernregisseur Harry Kupfer

Er inszenierte Wagner in Bayreuth, fühlte sich aber auch der Moderne verpflichtet: Harry Kupfer gehörte zu den wichtigsten deutschen Opernregisseuren. Nun starb er mit 84 in Berlin. » mehr

Jessye Norman

01.10.2019

Opernsängerin Jessye Norman gestorben

Als Opernsängerin begeisterte Jessye Norman Fans auf der ganzen Welt. Die Diva wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Jetzt ist Norman im Alter von 74 Jahren gestorben. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hochzeitsmesse im Porzellanikon

Hochzeitsmesse im Porzellanikon | 19.01.2020 Selb
» 10 Bilder ansehen

Faschingsgilde Marktredwitz-Dörflas Marktredwitz

Gala-Abend Faschingsgilde in Marktredwitz | 18.01.2020 Marktredwitz
» 37 Bilder ansehen

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 Lindau

EV Lindau - Selber Wölfe 3:2 | 19.01.2020 Lindau
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
23. 11. 2019
15:22 Uhr



^