Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Boulevard

«Parts Unknown»: CNN zieht Folgen mit Asia Argento zurück

Asia Argento sieht sich mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Der Sender CNN hat jetzt darauf reagiert.



Asia Argento
Asia Argento ist verbannt worden. Foto. Vianney Le Caer/Invision/AP   Foto: Vianney Le Caer

Nach Vorwürfen wegen sexuellen Missbrauchs gegen Schauspielerin Asia Argento hat der TV-Sender CNN drei Folgen der Reise- und Food-Serie «Parts Unknown» aus seinem Streamingdienst-Angebot entfernt.

Argento, die mit dem inzwischen verstorbenen Fernsehkoch und Autor Anthony Bourdain, dem Kopf der Serie, liiert war, war in zwei in Italien spielenden Folgen zu sehen und hatte bei einer weiteren Folge Regie geführt. Argento und Bourdain hatten sich bei Dreharbeiten in Rom für die achte Staffel der Sendung kennengelernt.

CNN zog die drei Folgen nun zurück, bestätigte der Sender dem Portal «Buzzfeed». Die Entscheidung gelte «bis auf Weiteres» und sei «angesichts jüngster Nachrichtenberichte» über Argento getroffen worden. Konkreter wurde CNN nicht.

Die «New York Times» hatte zuvor berichtet, Argento habe Schauspieler Jimmy Bennett in Kalifornien missbraucht, als er 17 und sie 37 Jahre alt gewesen sei. Sexuelle Handlungen mit Unter-18-Jährigen sind dort illegal. Argento bestreitet, jemals Sex mit Bennett gehabt zu haben.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
16:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Asia Argento CNN Missbrauchsvorwürfe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Asia Argento

vor 20 Stunden

Bennett bekräftigt Missbrauchsvorwurf gegen Argento

Der US-Schauspieler nimmt nichts zurück. Im italienischen Fernsehen beantwortete er die Frage, ob die MeToo-Aktivistin Asia Argento ihn tatsächlich vergewaltigt habe: «Ja, das stimmt.» » mehr

Nikolai Kinski

22.09.2018

Nikolai Kinski: Kindheit in Deutschland wäre schwer gewesen

Heute lebt Nikolai Kinski in Berlin. Seine Kindheit und Jugend verbrachte der Sohn von Klaus Kinski aber nicht in Deutschland, sondern in Kalifornien. Darüber ist er heute sehr glücklich. » mehr

Nick Carter

12.09.2018

Keine Anklage gegen Nick Carter

Der US-Sänger wird von einer jungen Kollegin beschuldigt, sexuell übergriffig geworden zu sein. Er weist die Anschuldigungen zurück. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft in Los Angeles den Fall für verjährt erklärt. » mehr

Burt Reynolds

07.09.2018

Trauer um Hollywood-Legende Burt Reynolds

Vom Footballspieler zum Sexsymbol in Hollywood: Burt Reynolds war eines der Aushängeschilder der US-Filmbranche. Nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben. Kollegen in Hollywood trauern um den Star. » mehr

Dylan McDermott

08.09.2018

Keine Anklage gegen Schauspieler Dylan McDermott

Der Schauspieler sieht sich mit Missbrauchsvorwürfen konfrontiert. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft in Los Angeles eine Entscheidung getroffen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 09. 2018
16:27 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".