Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Boulevard

Publikumspreise für «Avengers» und Nicki Minaj

In Südkalifornien wüten schwere Brände, doch in Hollywood geht die Show weiter. Bei den People's Choice Awards danken viele Stars auch den Feuerwehrleuten.



Nicki Minaj
Nicki Minaj wurde bei den People's Choice Awards ausgezeichnet. Archivbild von 2015.   Foto: Paul Buck

Es gab Trophäen, Auftritte und vor allem ein großes Dankeschön für die Feuerwehrleute, die in Kalifornien seit Tagen gegen verheerende Brände ankämpfen: bei der Vergabe der People's Choice Awards in der Nacht zu Montag sprachen Stars wie Melissa McCarthy, Kim Kardashian, Victoria Beckham und Mila Kunis den Einsatzkräften einen besonderen Dank aus und riefen zu Spenden für die Feuerwehr auf.

Diese leiste «unglaubliche Arbeit», erklärte Ex-Spice-Girl Victoria Beckham, die bei der Gala mit einem Ehrenpreis als Mode-Ikone bedacht wurde. «Bitte denkt an die Opfer, Helfer und Feuerwehrleute und spendet», sagte die Hollywood-Komikerin Melissa McCarthy (48). Der Star von Hit-Komödien wie «Brautalarm», «Taffe Mädels», «Hangover 3», «Spy - Susan Cooper Undercover» und «Ghostbusters» nahm den neu geschaffenen Ehrenpreis als «Ikone» des Jahres» entgegen.

Gleich mehrere Trophäen räumten die US-Rapperin Nicki Minaj, der Superheldenfilm «Avengers: Infinity War» und die TV-Fantasyserie «Shadowhunters» ab. Minaj wurde als beste Künstlerin und für ihr Album «Queen» ausgezeichnet. «Avengers: Infinity War» holte die Preise als «Bester Film» und «Bester Actionfilm», «Shadowhunters» wurde zur besten TV-Show gekürt, auch die Darsteller Harry Shum Jr. und Katherine McNamara gewannen Preise.

Die «Male Movie Star»-Trophäe bekam Chadwick Boseman («Black Panther»), Scarlett Johansson verdiente sich mit «Avengers: Infinity War» den Titel «Female Movie Star». Als «Action Movie Star» setzte sich die «Black Panther»-Schauspielerin Danai Gurira gegen Kollegen wie Chris Pratt, Ryan Reynolds und Chris Hemsworth durch. Auch Gurira dankte ausdrücklich den mutigen Feuerwehrleuten für ihren unermüdlichen Einsatz. 

Die südkoreanische Boyband BTS hatte vierfachen Grund zu feiern, als Gruppe des Jahres, als «Social Celebrity» sowie für «Idol» als bester Song und für das beste Video. Sie waren allerdings nicht live dabei, sondern bedankten sich mit Videobotschaften für die Preise. Taylor Swift holte die Trophäe für die beste Konzerttournee, Blake Shelton wurde als Country-Star gefeiert.

Die Finalisten und Preisträger der People's Choice Awards in Dutzenden Film-, Fernseh- und Musik-Kategorien werden ausschließlich von Fans gewählt. Die 44. Preisshow wurde vom US-Kabelsender E! übertragen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
10:50 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brände Chris Pratt Ehrenpreise Hollywood Kim Kardashian Mila Kunis Publikumspreise Scarlett Johansson Stars Südkalifornien Taylor Swift Victoria Beckham
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jason Priestley

28.02.2019

Original-Stars von «Beverly Hills, 90210» kehren zurück

«Beverly Hills, 90210» war ein Dauerbrenner im TV. Jetzt treten die Stars von damals wieder vor die Kamera. Allerdings fehlen zwei Schauspieler. » mehr

Thomas Gottschalk

12.11.2018

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Déjà-vu in Malibu: Wieder brennen Promi-Villen ab und Stars fliehen vor der Feuersbrunst. Thomas Gottschalk hat sein Haus verloren, Uschi Obermaier bangt um ihres. Das Ex-Model will Kalifornien verlassen. » mehr

Kylie Jenner

20.12.2018

Becker, Jenner, Schröder - Leute des Jahres 2018

Ein «First Baby» in der UN-Vollversammlung, eine völlig überraschende Ehre für einen Rapper und ein plötzlich politischer Popstar. 2018 war bei den Promis viel los. Und es gab auch traurige Nachrichten. » mehr

Stan Lee

13.11.2018

Comic-Autor Stan Lee gestorben

Er schuf Figuren wie «Spider-Man», «Iron Man» und «Hulk» - nun ist Stan Lee gestorben. Die Comic-Legende wurde 95 Jahre alt. Kollegen in Hollywood und Fans weltweit trauern. » mehr

Kendrick Lamar

07.12.2018

Kendrick Lamar führt Grammy-Nominierungen an

Zu weiß, zu männlich, zu wenig Rap und Hip Hop: Die Grammys mussten in den vergangenen Jahren viel Kritik einstecken. Die nun verkündeten Nominierungen deuten auf Änderungen hin, auch wenn sich einige übergangen fühlen. ... » mehr

Helene Fischer

21.11.2018

Helene Fischer unter den bestverdienenden Musikerinnen

Sie hat es geschafft: Die deutsche Sängerin hat laut Magazin «Forbes» ihre Kolleginnen Britney Spears und Céline Dion überrundet - zumindest finanziell. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Selb: Auto prallt gegen Baum Selb

Unfall Selb | 22.03.2019 Selb
» 6 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Playoff 4: Selber Wölfe - Hannover Indians 4:1 Selb

Wölfe im Viertelfinale | 22.03.2019 Selb
» 58 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 11. 2018
10:50 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".