Topthemen: Hof-GalerieWaldschratDie Bilder vom WochenendeFall Peggy KnoblochSelber Wölfe

Boulevard

Pussy-Riot-Aktivistin: Putin führt Krieg gegen das Volk

Als Mitglied der Gruppe Pussy Riot ist Maria Aljochina eine der bekanntesten Regimekritikerinnen in Russland. 2012 wurde die 30-Jährige sogar zu zwei Jahren Straflager verurteilt. Am Rande eines Auftritts in Deutschland ging sie jetzt mit Putin erneut hart ins Gericht.



Maria Aljochina
Die Aktionskünstlerin Maria Aljochina von der russischen Punkband Pussy Riot wirft dem Inlandsgeheimdienst FSB vor, einen unsichtbaren Krieg gegen das eigene Volk zu führen.   Foto: Uwe Anspach

Maria Aljochina von der russischen Punkband Pussy Riot hat Kremlchef Wladimir Putin scharf kritisiert. «Putin und der (Inlandsgeheimdienst) FSB führen einen unsichtbaren Krieg gegen ihr eigenes Volk», sagte Aljochina am Rande eines Auftritts in Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz).

Der Kreml begegne seinen Gegnern mit purem Hass, und wer in Russland offen europäische Werte vertrete, sei für die Regierung ein Staatsfeind. «Viele Menschen haben Angst, offen zu sprechen. Aber echte Macht basiert nicht auf Angst», sagte die 30-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Aljochina war 2012 nach einem Protest im zentralen Gotteshaus Moskaus wegen «Rowdytums aus religiösem Hass» zu zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Der Prozess gegen sie und zwei Mitstreiterinnen war international kritisiert worden. Aljochina kam Ende 2013 frei.

«Ich bin froh, dass wir diese Aktion gemacht haben, und ich bedauere sie nicht», sagte sie nun. Die Lage in Russland habe sich seitdem etwa durch die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim verschärft. «Seit Beginn des Krieges gegen die Ukraine herrscht eine soziale und wirtschaftliche Krise», sagte Aljochina. Als Folge der angespannten Lage sehe sie etwa die Ermordung des Kremlkritikers Boris Nemzow.

Putins Popularität basiere auch auf den Staatsmedien, sagte Aljochina. «Gib der Opposition einen Monat lang einen landesweiten Fernsehsender, und du siehst ein anderes Russland und die echte Unterstützung für Putin.» In offiziellen Medien würden die Bandmitglieder von Pussy Riot als Staatsfeinde bezeichnet. «Aber nicht nur wir - alle Aktivisten oder Oppositionellen», sagte sie in Ludwigshafen. Im Kulturzentrum «das Haus» verabschiedeten rund 340 Zuschauer die Band mit viel Applaus.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2019
12:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Boris Nemzow Deutsche Presseagentur Federalnaja Sluschba Besopasnosti Hass Inlandsgeheimdienste Kriege Punkrock-Gruppen Pussy Riot Russische Regierung Staatsfeinde Straflager Völker der Erde Wladimir Wladimirowitsch Putin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Kirill Serebrennikow

07.11.2018

Kirill Serebrennikow in Moskau vor Gericht

Über ein Jahr sitzt der russische Theatermacher Kirill Serebrennikow schon in Hausarrest. Trotzdem hat er gearbeitet: In Deutschland läuft sein neuer Film an. Doch in Moskau steht er vor Gericht in einem Prozess, der sel... » mehr

Masha Gessen

17.03.2019

Masha Gessen wird für ihr Engagement ausgezeichnet

Sie ist eine scharfe Kritikerin von Präsident Wladimir Putin. Jetzt wird sie für ein Buch über Russland mit dem Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung ausgezeichnet. » mehr

Noah Becker & Elizabeth Ehrlich

12.02.2019

Catherine Deneuve will grenzenlose Vielfalt im Kino

Bei der Charity-Gala der Initiative Cinema For Peace wird Geld gesammelt und Filme ausgezeichnet. Im Publikum waren hochkarätige Gäste zu sehen. » mehr

Flo Hayler

28.11.2018

Ein Leben mit den Ramones: Punkrock-Wälzer von Flo Hayler

Flo Hayler betreibt in Berlin das weltweit einzige Ramones-Museum. Der 45-Jährige hat nun einen Wälzer über die legendäre Punkband geschrieben, der Fans und Experten begeistern wird. Dabei verknüpft er seine Lebensgeschi... » mehr

Feine Sahne Fischfilet

28.10.2018

Bauhaus-Debatte hat kein Ende - Grüne sieht «Bauernopfer»

Diskussion statt Design. Das Dessauer Bauhaus kommt nicht zur Ruhe. Erst die Konzertabsage mit heftig umstrittener Begründung, nun eine erste personelle Konsequenz. Wie glücklich ist die Entscheidung, die Pressesprecheri... » mehr

Feine Sahne Fischfilet

20.10.2018

Kritik an Konzert-Absage im Bauhaus reißt nicht ab

Weil das Bauhaus Dessau rechte Proteste fürchtet, untersagt es den Auftritt einer linken Punkband. Die Kritik an der Entscheidung hält an. Manche sehen die Kunstfreiheit in Gefahr. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bild%20(9).JPG Selb

Lost Places: das "Edion" bei Selb | 18.03.2019 Selb
» 9 Bilder ansehen

Black Base mit DJ Kurbi

Black Base mit DJ Kurbi | 17.03.2019 Hof
» 54 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Hannover Indians

Playoff: Selber Wölfe - Hannover Indians | 17.03.2019 Selb
» 50 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
26. 01. 2019
12:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".