Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Boulevard

«Rheingold» auf dem Parkdeck der Deutschen Oper Berlin

Die Deutsche Oper hat wieder eine Neuproduktion auf die Bühne gebracht. Die Aufführung fand im Freien statt - auf einem Parkdeck.



"Das Rheingold"
«Das Rheingold» hat auf dem Parkdeck der Deutschen Oper Berlin stattgefunden.   Foto: Jörg Carstensen/dpa

Corona-Premiere in Berlin: Erstmals seit dem Ausbruch der Pandemie hat die Deutsche Oper mit Richard Wagners «Rheingold» eine Neuproduktion mit Publikum unter freiem Himmel auf die Bühne gebracht.

Auf dem Parkdeck des Opernhauses spielte das Ensemble die erste der vier Opern des «Ring des Nibelungen». Ursprünglich war für diesen Abend die «Rheingold»-Premiere im großen Saal in der Regie des Norwegers Stefan Herheim geplant, die wegen der Corona-Einschränkungen auf kommendes Jahr verschobenen wurde.

Unter Einhaltung der Abstandsregeln kamen rund 200 Zuschauer auf den Parkplatz des Opernhauses. Jeweils zwei Zuhörer konnten nebeneinander sitzen, an den Seiten schlossen sich jeweils drei unbesetzte und verhüllte Stühle an. Bis zum Erreichen ihrer Plätze, mussten die Zuschauer Mundschutz tragen.

«Wir spielen heute zum ersten Mal wieder analog», sagte Intendant Dietmar Schwarz. Wie andere Opern- und Konzerthäuser auch, hatte die Deutsche Oper in den vergangenen Monaten ausschließlich ein Online-Programm geboten.

Für die ungewöhnliche Premiere hatte sich die Deutsche Oper eine auf knapp zwei Stunden abgespeckte «Rheingold»-Fassung ausgesucht, eine Bearbeitung des britischen Komponisten Jonathan Dove und des Regisseurs Graham Vick. Die Version kommt mit rund 20 - statt der üblichen mehr als 80 - Orchestermusikern aus, zwölf - statt wie im Original 14 - Sänger streiten um das Gold aus dem Rhein. Die Einstudierung der Oper binnen weniger Tage sei «ein Kraftakt» gewesen, sagte Generalmusikdirektor Donald Runnicles.

Regisseur Neil Barry Moss lässt die germanischen Götter in ihrem Kampf um Gold und Macht als Teil einer Theaterkompanie auftreten. Besonders gefeiert wurden die Rheintöchter (Elena Tsallagova, Irene Roberts und Karls Tucker) sowie Philipp Jekal als Alberich, Derek Welton in der Partie des Wotan und Annika Schlicht als Fricka.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2020
12:05 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Britische Komponisten Der Ring des Nibelungen Deutsche Oper Berlin Germanen Intendantinnen und Intendanten Komponistinnen und Komponisten Konzerthäuser Oper Opern Opernhäuser Regisseure Richard Wagner
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
"Die Walküre"

28.09.2020

«Die Walküre»: Sänger und Orchester ohne Einschränkungen

Für «Die Walküre» sind bekannte Wagner-Interpreten in die Deutsche Oper gekommen. Die Sehnsucht der Zuschauer nach Musik ist in Corona-Zeiten zu spüren. » mehr

Bernd Loebe

05.09.2020

Oper in Corona-Zeiten: «Niemand denkt aktuell an "Parsifal"»

Das Orchester ausgedünnt, die Inszenierungen kontaktlos, das Kartenangebot begrenzt: In der Oper hat 2020 der Sicherheitsbeauftragte mehr zu sagen als der Intendant. » mehr

Berliner Staatsoper Unter den Linden

01.04.2020

Opern feiern Premieren und Kultstücke im Netz

Sie sind geschlossen und dennoch fast täglich geöffnet: Große Opernhäuser stellen hochkarätige Produktionen kostenlos ins Netz. » mehr

Opernfestival «Bayreuth Baroque»

04.09.2020

Opernfestival «Bayreuth Baroque» feiert Premiere

Endlich wieder Oper in Bayreuth: Das Festival «Bayreuth Baroque» feiert seine Premiere - wenn auch wegen der Corona-Krise unter besonderen Umständen. » mehr

Harry Kupfer

31.12.2019

Opernregisseur Harry Kupfer gestorben

Harry Kupfer gehörte zu den wichtigsten deutschen Opernregisseuren. Er inszenierte Wagner in Bayreuth, fühlte sich aber auch der Moderne verpflichtet. Oper war für ihn eine schöne, «totale Kunstform». » mehr

Alphörner auf Dresdner Hochhäusern

08.09.2020

Plattenbauten statt Berge - Alphörner auf Hochhäusern

Ihre «Hochhaussinfonie» machte 2006 in Dresden Furore. Damals sang die britische Popgruppe Pet Shop Boys in der City vom Dach eines Plattenbaus und die Dresdner Sinfoniker spielten auf Balkonen dazu - nun steigen die Orc... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Filmtage Samstag

Hofer Filmtage - Samstag | 24.10.2020 Hof
» 36 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
13. 06. 2020
12:05 Uhr



^