Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Boulevard

Royaler Besuch auf der Frankfurter Buchmesse

Mitte Oktober lädt Frankfurt zur Buchmesse. Aussteller aus 150 Ländern haben sich angekündigt. Im Mittelpunkt: Ehrengast Norwegen. Die Messe blickt über den Rand der Buchdeckel in virtuelle Welten.



Buchmesse
"The dream we carry" ("Der Traum in uns") ist das Motto des Buchmessen-Gastlandes Norwegen.   Foto: Boris Roessler

Kronprinzessin Mette-Marit, multimediales Erzählen und Meinungsfreiheit - in rund fünf Wochen beginnt die Frankfurter Buchmesse. Mit etwa 7500 Ausstellern aus 150 Ländern liege die Buchmesse 2019 in etwa auf Vorjahresniveau, sagte Buchmessen-Direktor Juergen Boos bei der Vorschau-Pressekonferenz am Montag. Der Ticket-Vorverkauf laufe sogar besser als im Vorjahr. 2018 waren an den fünf Messetagen mehr als 285 000 Besucher gekommen.

Die Messe wird am 15. Oktober eröffnet, Ehrengast ist Norwegen. Kronprinzessin Mette-Marit reist am Eröffnungstag mit einem «Literaturzug» durch Deutschland und bringt namhafte Schriftsteller nach Frankfurt. Etwa 100 norwegische Autoren und Autorinnen kommen auf die Buchmesse. Innerhalb eines Jahres sind rund 450 norwegische Titel in Deutschland erschienen. Der Gastland-Auftritt steht unter dem Motto «Der Traum in uns».

«Wie ein Brennglas bündelt die Frankfurter Buchmesse die großen Themen der Gegenwart», sagte Boos. Eines dieser Themen: die Verteidigung der Meinungsfreiheit. Auf der Buchmesse gibt es dazu zahlreiche Kampagnen, Aktionen und Diskussionen. Die Buchmesse sei «eine internationale Plattform, für jeden, der was zu sagen hat», sagte Boos, «die Grenze ist nur das Grundgesetz».

Ein anderes Thema ist die Erweiterung des Erzählens: Audio und Bewegtbild bekommen 2019 mehr Raum, virtuelle Realität und künstliche Intelligenz werden breiter vorgestellt. Dafür wird das Frankfurter Festival «Biennale des Bewegten Bildes» in den Messebereich «The Arts+» integriert. Man wolle «die nächste Welle der technischen Entwicklung» nicht nur darstellen, sondern aktiv mitgestalten, kündigten die Veranstalter an.

Unter dem Titel «Bookfest» tritt die Buchmesse auch selbst als Veranstalter auf. 30 Veranstaltungen auf dem Messegelände und 50 in der Stadt sind geplant. «Wir wollen Autoren zum Anfassen in die Stadt bringen», sagte Boos. Neu ist, dass Besucher am gesamten Publikumswochenende - also am 19. und 20. Oktober - auf der Messe Bücher kaufen können. Lange Zeit war das nicht erlaubt, in den vergangenen Jahren durften die Verlage am Sonntag ihre Ware verkaufen. Günstiger bekommt man Bücher aber nicht, es gilt der Ladenpreis.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
14:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aussteller Autor Biennalen Buchmessen Bücher Ehrengäste Frankfurter Buchmesse Kunst- und Kulturfestivals
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Deutscher Buchpreis 2020

18.08.2020

Longlist für den Deutschen Buchpreis steht für Vielfalt

Das Kulturangebot ist eingeschränkt, das Dauerthema Corona nervt - 2020 ist Lesen eine gute Idee. Die 20 Titel auf der Longlist versprechen «Lichtblicke» in schwierigen Zeiten, findet die Jury. Mit dabei: alte Bekannte, ... » mehr

Buchmesse Frankfurt

08.09.2020

Frankfurter Buchmesse ohne Aussteller

Die Frankfurter Buchmesse wird in diesem Jahr völlig anders aussehen. Die Messehallen bleiben leer, stattdessen soll sich die Branche virtuell vernetzen. Allerdings ist ein prominent besetztes Liveprogramm geplant - soga... » mehr

Juergen Boos

14.09.2020

Buchmessen-Chef rechnet 2020 mit Millionenverlust

Juergen Boos blickt in die Zukunft und sagt voraus: «Die Messe wird sich dauerhaft verändern.» » mehr

Jonathan Landgrebe

30.06.2020

Suhrkamp-Verleger: Autoren sind Seismographen

Der Suhrkamp Verlag ist eine Stück jüngerer deutscher Geschichte. Verleger Jonathan Landgrebe sieht sein Haus auch heute noch als intellektuelle Institution. » mehr

Amartya Sen

17.06.2020

Friedenspreis für Wirtschaftswissenschaftler Amartya Sen

Als Kind erlebte er in Indien eine Hungersnot, später bekam er einen Nobelpreis und nun den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Wie Amartya Sen Wirtschaftswissenschaften und Ethik versöhnt. » mehr

Buchmesse Frankfurt

19.05.2020

Bangen um die Frankfurter Buchmesse

Was wird aus der Frankfurter Buchmesse? Noch im Mai soll die Entscheidung fallen. Die Veranstalter stehen von allen Seiten unter Druck. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

A 9: Wohnmobil überschlägt sich Münchberg/Gefrees

A 9: Wohnmobil bei Unfall völlig zerstört | 18.09.2020 Münchberg/Gefrees
» 16 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 09. 2019
14:39 Uhr



^