Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Boulevard

Salzburg feiert 100 Jahre «Jedermann»

Festtag bei den Salzburger Festspielen: Zum «Jedermann»-Tag werden unter anderem die Bundespräsidenten Van der Bellen und Steinmeier erwartet.



"Jedermann"
Tobias Moretti tanzt als "Jedermann" mit Caroline Peters (Buhlschaft).   Foto: Barbara Gindl/APA/dpa

Vor 100 Jahren - am 22. August 1920 - wurde Hugo von Hofmannsthals «Jedermann - Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes» erstmals bei den Salzburger Festspielen aufgeführt.

Das Jubiläum «100 Jahre Jedermann» soll mit einem «Jedermann»-Tag gefeiert werden - wegen der Corona-Pandemie unter strikten Hygienebestimmungen. Erwartet werden dazu auch Österreichs Bundespräsident Alexander Van der Bellen und sein deutscher Kollege Frank-Walter Steinmeier.

Frühere «Jedermann»-Darsteller wie Klaus Maria Brandauer, Peter Simonischek, Cornelius Obonya, Philipp Hochmair sowie der amtierende «Jedermann» Tobias Moretti (61) lesen in der Stadt aus dem Stück.

Die Bundespräsidenten Van der Bellen und Steinmeier haben zunächst den Besuch eines Konzerts der Wiener Philharmoniker unter Leitung von Christian Thielemann geplant, dann am Abend die festliche Aufführung des «Jedermann» auf dem Domplatz.

Im Jahr 1920, bei der Festspiel-Premiere zwei Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs, setzte Regisseur Max Reinhardt das Stück erstmals auf dem Domplatz in Szene. Seither wurde es mit Ausnahme der Jahre 1922 bis 1926 sowie der Zeit von 1937 bis 1945, als Hofmannsthals Werke unter den Nazis nicht gespielt werden durften, jeden Sommer aufgeführt und zum Markenzeichen des Festivals.

Uraufgeführt wurde der «Jedermann» 1911 in Berlin. Hofmannsthal hatte sein Stück nach Art eines altenglischen Mysterienspiels in historisch anmutenden Knittelversen verfasst. Die Wiederbelebung dieser mit allegorischen Figuren wie dem «Mammon» oder dem «Glauben» ausgestatteten dramatischen Form wollte der Dichter als Erneuerung des Theaters aus dem Geist der Vergangenheit verstanden wissen.

Bis 2002 wurde der «Jedermann» in Salzburg streng nach den Vorgaben Reinhardts inszeniert, in altertümlichen Kostümen und deklamatorischer Sprache. Der Leiter der Oberammergauer Passionsspiele, Christian Stückl, brach erstmals mit der ehernen Tradition und setzte deutliche moderne Akzente.

Die auch in diesem Jahr gespielte Inszenierung von Michael Sturminger aus dem Jahr 2017 ist die bislang radikalste. Sie zeigt einen sehr heutigen «Jedermann» in Alltagskleidung, den nicht göttliches Schicksal, sondern mutmaßlich ein Hirntumor ereilt.

Zu den früheren Jedermann-Darstellern in Salzburg gehörten in den 70er und 80er Jahren auch Weltstars wie Curd Jürgens und Maximilian Schell.

© dpa-infocom, dpa:200822-99-264404/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2020
10:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Alexander Van der Bellen Christian Stückl Christian Thielemann Curd Jürgens Frank-Walter Steinmeier Klaus Maria Brandauer Kunst- und Kulturfestivals Max Reinhardt Maximilian Schell Oberammergauer Passionsspiele Passionsspiele Regisseure Salzburger Festspiele Schauspieler Tobias Moretti Wiener Philharmoniker
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
«Jedermann»-Tag

23.08.2020

«Jedermann»-Festaufführung leidet unter Schnürlregen

Zum 100. Geburtstag des «Jedermann» ließen die Salzburger Festspiele diverse Stars antreten. Die Festaufführung mit präsidialem Besuch auf dem Domplatz fiel jedoch ins Wasser. » mehr

Salzburger Festspiele

02.08.2020

Eröffnung der Salzburger Jubiläumsfestspiele

Die Salzburger Jubiläumsfestspiele eröffnen trotz Corona-Pandemie. Der Einakter «Elektra» übertraf die hochgespannten Erwartungen, während der «Jedermann» nicht nur unter den Wetterunbilden litt. » mehr

«Everywoman» in Salzburg

20.08.2020

Jederfrau statt Jedermann - Milo Raus Stück in Salzburg

Zum 100. Jubiläum des Salzburger «Jedermanns» präsentieren die Festspiele einen Gegenentwurf. Doch auch Milo Raus «Everywoman» gibt keine befriedigenden Antworten auf den «Skandal der Sterblichkeit». » mehr

Oberammergauer Passionspiele

19.03.2020

Oberammergauer Passion auf 2022 verlegt

Die berühmten Passionsspiele von Oberammergau, entstanden aus der Pestepidemie vor 400 Jahren, scheitern am Coronavirus: Sie finden dieses Jahr nicht statt. Sie werden zwar nachgeholt. Aber die Verkündung der Entscheidun... » mehr

Salzburger Festspiele 2020

27.08.2020

Eine Bilanz der Salzburger Festspiele 2020

Künstlerisch waren die Salzburger «Corona»-Festspiele ein großer Erfolg. Und die nächsten Tage werden zeigen, ob das strenge Konzept zum Infektionsschutz funktioniert hat. » mehr

Hofer Filmtage

19.10.2020

Hofer Filmtage im Kinosaal und online

Das Festival für Filmliebhaber und Künstler soll trotz der Corona-Krise stattfinden - wie gewohnt im Kino oder vom heimischen Sofa aus. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 08. 2020
10:48 Uhr



^