Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Boulevard

Taraji P. Henson auf «Walk of Fame» geehrt

Eine Golden-Globe-Trophäe hat sie schon - nun kommt ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame dazu: Die US-Schauspielerin Taraji P. Henson wird mit der 2655. Plakette auf der Flaniermeile gefeiert.



Taraji P. Henson
Taraji P. Henson hat auf dem Hollywood Walk of Fame einen Stern bekommen.   Foto: Willy Sanjuan/Invision/AP

US-Schauspielerin Taraji P. Henson (48) hat am Montag ihre Sternenplakette auf dem «Walk of Fame» enthüllt. In jede Rolle würde sie eine Menge Liebe hineinstecken, sagte die Golden-Globe-Preisträgerin aus der TV-Serie «Empire» vor jubelnden Schaulustigen, Fans und Reportern auf dem Hollywood Boulevard.

Sie kämpfe auch für mehr Rollen für Frauen über 40, so dass es nachfolgende Generationen einmal leichter haben würden, sagte Henson. Auf der Flaniermeile im Herzen von Hollywood wurde der schwarze Star mit dem 2655. Stern ausgezeichnet.

«Hustle & Flow»-Produzent John Singleton und die Sängerin Mary J. Blige ergriffen als Gastredner das Wort. Henson sei eine «phänomenale» Frau, talentiert und enorm hilfsbereit, schwärmte Blige. Zu der Zeremonie brachte Henson unter anderem ihre 94-jährige Großmutter mit. Zusammen posierten sie für Fotografen auf der Plakette. Auch Hensons Verlobter, der frühere American-Football-Star Kelvin Hayden, war dabei.

Die Ehrung der Schauspielerin hing zeitmäßig mit dem US-Kinostart von «What Men Want» Anfang Februar zusammen. In der Fantasy-Komödie unter der Regie von Adam Shankman spielt Henson eine Sportleragentin, die es in der Männerwelt schwer hat, bis sie plötzlich die Gedanken von Männern lesen kann.

Henson war 2005 in dem Musik-Drama «Hustle & Flow» zu sehen. 2009 holte sie mit ihrer Nebenrolle in «Der seltsame Fall des Benjamin Button» an der Seite von Brad Pitt eine Oscar-Nominierung. Vor zwei Jahren spielte sie in dem Film «Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen» über die Pionierarbeit schwarzer Wissenschaftlerinnen bei der US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
11:33 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brad Pitt Hollywood NASA Oscar-Nominierungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Independent Spirit Awards - Lynne Ramsay und Joaquin Phoenix

24.02.2019

«If Beale Street Could Talk» räumt Indie-Preise ab

Kurz vor der Oscar-Show räumt die Romanverfilmung «If Beale Street Could Talk» bei den Spirit Awards für Independent-Filme ab. Auch «Roma» und Glenn Close holen Trophäen. Und dann vergibt Hollywood noch seine Spottpreise... » mehr

Quentin Tatarntino

19.03.2019

Erstes Poster für Tarantinos Hollywood-Epos

Quentin Tarantinos neuer Film «Once Upon A Time in Hollywood» soll Ende Juli in den USA und Mitte August in Deutschland anlaufen. » mehr

Albert Finney

09.02.2019

Schauspieler Albert Finney gestorben

Albert Finney war ein Großer des britischen Kinos, aber niemand mit großen Starallüren. Ein Oscar blieb ihm trotz der fünf Nominierungen verwehrt. » mehr

Angelina Jolie

29.01.2019

Angelina Jolie dreht Thriller «Those Who Wish Me Dead»

Angelina Jolie hat sich in letzter Zeit verstärkt auf ihre Regie-Arbeit konzentriert. Demnächst steht sie aber für einen Thriller wieder vor der Kamera. » mehr

Oscars

07.09.2018

Oscar-Akademie verzichtet auf neue Filmsparte

Mit frischen Ideen wollte die Filmakademie in Hollywood die Oscar-Gala aufmischen. Auch eine neue Preis-Sparte für Publikumshits geplant. Doch nach viel Kritik machen die Verleiher einen Rückzieher. » mehr

Mel Gibson

09.05.2019

Mel Gibson in «Fatman» als rüpelhafter Weihnachtsmann

Der zweifache Oscarpreisträger Mel Gibson (63/«Braveheart») will sich in der geplanten Action-Komödie «Fatman» in einen rüpelhaften Weihnachtsmann verwandeln. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

3. Junior Champions Gala

3. Junior Champions Gala | 20.05.2019
» 69 Bilder ansehen

90er-Closing Susi Weißenstadt

90er-Closing Susi Weißenstadt | 18.05.2019 Weißenstadt
» 28 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 01. 2019
11:33 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".