Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Volksfest 2019BlitzerwarnerGerch

Boulevard

Todesstrafe für Schwule in Brunei - Clooney protestiert

Im Sultanat Brunei droht Homosexuellen künftig die Todesstrafe durch Steinigung. George Clooney ruft zum Protest und Boykott auf.



George Clooney
George Clooney ruft zu einem Boykott von Luxushotels auf, die im Besitz des herrschenden Sultans Hassanal Bolkiah sind.   Foto: Guillaume Horcajuelo/EPA

Hollywood-Star George Clooney (57) hat wegen der Einführung der Todesstrafe für Homosexuelle in dem südostasiatischen Kleinstaat Brunei zu einem Boykott von Luxushotels im Besitz des herrschenden Sultans Hassanal Bolkiah aufgerufen.

In einer Gastkolumne für das Filmportal «Deadline.com» listete der Oscar-Preisträger am Donnerstag neun Luxusherbergen in England, Frankreich, Italien und Kalifornien auf, die der Brunei Investment Agency gehören - darunter das vornehme Beverly Hills Hotel in Los Angeles.

Mit jedem Besuch dieser Hotels würde man dazu beitragen, die Ermordung unschuldiger Menschen zu finanzieren, mahnte Clooney. Der Star verwies auf die bevorstehende Verschärfung des Scharia-Strafrechts in dem Sultanat. Wenn Homosexuelle Sex miteinander haben, droht ihnen vom 3. April an, dass sie wie im Mittelalter zu Tode gesteinigt werden. Bislang stehen auf homosexuelle Beziehungen bis zu zehn Jahre Haft.

Der Sultan sei einer der reichsten Männer der Welt, schreibt Clooney. Mörderische Regime könne man kaum ändern, aber man könne Banken und Unternehmen, die mit ihnen Geschäfte machen, an den Pranger stellen. Clooney räumte zugleich ein, dass er selbst unwissentlich - ohne seine «Hausaufgaben» gemacht zu haben - in einigen dieser Luxushotels abgestiegen sei.

Der Schauspieler verwies auf einen früheren Promi-Boykott mit Unterstützung von Oprah Winfrey und Ellen DeGeneres, als Brunei 2014 Strafen für Schwule und Lesben verschärft hatte. Damals seien Veranstaltungen und Empfänge in den betroffenen Hotels in Los Angeles aus Protest abgesagt worden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
09:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Boykotts Ellen DeGeneres George Timothy Clooney Hassanal Bolkiah Luxushotels Menschenrechte Oprah Winfrey Schwule Steinigungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
George Clooney

02.04.2019

Clooney legt bei Boykott-Aufruf gegen Sultan von Brunei nach

In Brunei droht Schwulen und Lesben von diesem Mittwoch an die Todesstrafe. An die Spitze des internationalen Protests hat sich George Clooney gesetzt. Der Sultan bleibt stur. Dass es tatsächlich zu Steinigungen kommt, i... » mehr

Katy Perry und Taylor Swift

18.06.2019

Taylor Swift versöhnt sich im Video mit Katy Perry

Lange galten sie als verfeindet, jetzt finden sie in Fast-Food-Kostümen wieder zusammen: Taylor Swift und Katy Perry haben sich in einem ungewöhnlichen Musikclip versöhnt. Schlagzeilen macht dabei aber auch die politisch... » mehr

Katy Perry und Taylor Swift

18.06.2019

Taylor Swift versöhnt sich mit Katy Perry

Lange galten sie als verfeindet, jetzt finden sie als Fast Food wieder zusammen: Taylor Swift und Katy Perry haben sich in einem ungewöhnlichen Musikclip versöhnt. » mehr

Jennifer Aniston

05.06.2019

Jennifer Aniston liebäugelt mit «Friends»-Reunion

«Friends» gehört zu den Serien-Klassikern der 90er-Jahre. Gibt es bald ein Comeback? Ja, meint Jennifer Aniston, die in der Serie die Kellnerin Rachel spielte. » mehr

George Clooney

08.04.2019

Clooney bekommt Unterstützung für Brunei-Boykott

Er ist seit vielen Jahren auch politisch aktiv: George Clooney macht jetzt Front gegen den Sultan von Brunei. » mehr

Oscars

17.02.2019

Oscar-Akademie lenkt ein: Alle Preise werden live verliehen

Der Protest hat gewirkt: Die Oscar-Akademie zieht ihre umstrittenen Pläne für eine Straffung der Gala zurück. Prominente Filmschaffende hatten dagegen Sturm gelaufen, Preise in den Werbepausen zu verteilen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Frankenpost-Firmenlauf 2019

Frankenpost-Firmenlauf 2019 | 19.07.2019 Untreusee Hof
» 395 Bilder ansehen

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit

Plassenburg-Open-Air mit Stahlzeit | 16.07.2019 Kulmbach
» 9 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1

SpVgg Bayern Hof - DJK Ammerthal 1:1 | 17.07.2019 Hof
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
29. 03. 2019
09:21 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".