Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Boulevard

Tom Schilling will nie mehr Intellektuellen spielen

Erst Gerhard Richter, dann Bertolt Brecht - diese Rollen hat der Schauspieler Tom Schilling als persönliche Belastung erlebt.



Tom Schilling
Tom Schilling als Bertolt Brecht im Dokudrama «Brecht».   Foto: Stefan Falke

Der Schauspieler Tom Schilling (37) hat die Nase voll davon, immer wieder schlaue Menschen zu spielen. «Keine Künstler mehr, nie mehr kluge Intellektuelle. Das ist schon mal sicher», sagte Schilling den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Der Berliner hatte zuletzt fürs Kino den Maler Gerhard Richter und im Fernsehen den Dramatiker Bertolt Brecht gespielt. Er habe das als Belastung erlebt. «Ich mache mir doch selbst schon immer einen Kopf über alles. Dann noch lauter kluge Dinge zu sagen, diese Last, diese Schwere, ständig zu reflektieren, das zehrt ganz schön.»

Ehrgeiz zu einer Hollywood-Karriere habe er nicht um jeden Preis. «Film kann auch ein schnödes, herzloses Business sein, wo es heißt: Du hast einen Vertrag, sag deine Sätze. Diese Art von Arbeit interessiert mich gar nicht», sagte Schilling. «In den USA, das ist kein Klischee, muss man sich auch ein bisschen geil finden und sich selbstbewusst inszenieren können. Der Teppich scheint da wichtiger als das, was sich drinnen abspielt. Das liegt mir so gar nicht.»

Außerdem seien viele Angebote kaum attraktiv: «Bei den meisten Angeboten, die man als Deutscher im Ausland bekommt, bist du doch nur in einem mittelmäßigen Film der dritte Nazi von rechts.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
09:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bertolt Brecht Gerhard Richter Schauspieler Tom Schilling
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tom Schilling

06.11.2019

Tom Schilling übte manisch Klavier

Auf seine Rolle in dem Mutter-Sohn-Drama «Lara» hat sich Tom Schilling akribisch vorbereitet. Nicht immer zur Freude seiner Umwelt. » mehr

Simone Thomalla

18.10.2019

In der DDR geboren, im vereinten Deutschland ein Star

Ohne den Mauerfall wäre die heutige Unterhaltungsbranche um einiges ärmer. Ein Blick auf die Biografien vieler Stars und vor allem prominenter Schauspieler der Bundesrepublik offenbart eine DDR-Herkunft. » mehr

Christian Stückl

05.12.2019

Intendant Christian Stückl springt als Schauspieler ein

Weihnachtszeit ist Erkältungszeit - das macht sich auch bei Theatern und Opernhäusern bemerkbar. Wegen Krankheitsausfällen gab es in München und Nürnberg zuletzt überraschende Umbesetzungen - und auch eine Frau in einer ... » mehr

Filmfest München

07.07.2019

Filmfest München: «Lara» mit Corinna Harfouch ausgezeichnet

Zehn Tage lang stand München im Zeichen des Films. Jetzt wurden beim Filmfest die Preise vergeben. Einer der großen Gewinner ist ein deutsches Mutter-Sohn-Drama. » mehr

Empfang in der Villa Aurora

24.02.2019

Deutscher Ansturm auf den Oscar

Jetzt hoffen alle auf einen starken Auftritt in Hollywood. Florian Henckel von Donnersmarck könnte seinen zweiten Goldjungen gewinnen. » mehr

Vor den Oscars 2019 - Tom Schilling

24.02.2019

Tom Schilling auf dem roten Teppich

Es wird spannend: Das Team von «Werk ohne Autor» fiebert der Oscar-Verleihung entgegen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Ferdinand Schmidt-Modrow auf der Luisenburg | Wunsiedel
» 25 Bilder ansehen

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020 | 17.01.2020 Hof
» 17 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EC Peiting

Selber Wölfe - EC Peiting | 17.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 03. 2019
09:39 Uhr



^