Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Boulevard

Trauer um Christo - Paris hält an Triumphbogen-Projekt fest

Christo verpackte Wahrzeichen auf der ganzen Welt, unter anderem den Reichstag in Berlin. Nun ist der Künstler in New York gestorben. Fans und Wegbegleiter weltweit trauern. Ein letztes großes Projekt soll aber verwirklicht werden.



Christo
Bis zuletzt hat Christo an der Verhüllung des Parisers Arc de Triomphe gearbeitet.   Foto: Britta Pedersen/dpa » zu den Bildern

Auch nach dem Tod des Künstlers Christo hält Frankreich an der geplanten Verpackung des Triumphbogens in Paris fest. Die Aktion im Herbst kommenden Jahres werde wie «ein letztes Geschenk dieses Künstlers an diese Stadt» sein, teilte das Amt von Staatschef Emmanuel Macron mit.

Macron und zahlreiche weitere Politiker, sowie Künstler, Freunde, Fans und Wegbegleiter weltweit trauerten um Christo, der am Sonntag in New York rund zwei Wochen vor seinem 85. Geburtstag gestorben war. Wann und wo die Beerdigung sein werde und wie sie genau aussehen könne, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher der dpa in New York.

In Deutschland wurden Christo und seine 2009 gestorbene Ehefrau Jeanne-Claude vor allem durch die Verhüllung des Reichstags in Berlin bekannt. 1995 verdeckten sie das Gebäude mit 100.000 Quadratmetern Spezialstoff. Die Aktion lockte fünf Millionen Besucher an und gilt bis heute als eines ihrer Meisterwerke.

Die Verhüllung habe dem Reichstag «zu neuer Sichtbarkeit» verholfen und auch «zu der Bedeutung, die der Sitz des Parlaments für uns Heutige hat», sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters. Auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeigte sich betroffen über den Tod Christos. «Mit dem verhüllten Reichstag in Berlin hat Christo uns Deutschen ein Kunstwerk geschenkt, das immer unvergessen bleiben wird. Als Symbol für ein weltoffenes Deutschland hat es sich in unsere Herzen eingebrannt.» Mit dem verhüllten Reichstag habe Christo Bilder geschaffen, «die bis heute unvergessen sind», sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller.

Zu anderen berühmten Projekten des Künstlerpaares zählten das «Big Air Package» getaufte Luftpaket im Gasometer Oberhausen, die safranfarbenen Tore im New Yorker Central Park («The Gates»), die schwimmenden, mit Nylongewebe bezogenen Stege auf dem Wasser des Iseosees in der Lombardei («Floating Piers») sowie die verpackte Brücke Pont Neuf in Paris.

Das nächste großes Projekt des in Bulgarien geborenen Amerikaners, der ein Atelier im Süden Manhattans besaß, war die Verhüllung des Pariser Triumphbogens. Sie war wegen der Coronavirus-Pandemie um ein Jahr verschoben worden und soll nach bisherigen Planungen zwischen dem 18. September und 3. Oktober 2021 stattfinden.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 06. 2020
07:35 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Beerdigungen Bundespräsident Steinmeier Bürgermeister und Oberbürgermeister Central Park Christo und Jeanne-Claude Deutsche Presseagentur Emmanuel Macron Frank-Walter Steinmeier Gasometer Oberhausen Manhattan Michael Müller Tod und Trauer Trauer Triumphbögen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Verhüllungskünstler Christo

01.06.2020

Der Mann, der die Welt verpackte: Christo ist tot

Überdimensionale Geschenke, leuchtende Landstriche - mit monumentalen Installationen gab Christo der Welt einen neuen Anstrich. Mit seiner Frau Jeanne-Claude rang er jahrelang gegen Widerstand und begeisterte dann Millio... » mehr

Christo

30.04.2020

Verhüllung des Pariser Triumphbogen durch Christo verschoben

Verpacken großer Monumente ist Christos Spezialität. Eine Aktion rund um den Pariser Triumphbogen muss wegen der Corona-Krise verschoben werden. » mehr

150 Jahre MET

12.04.2020

Das New Yorker Metropolitan Museum wird 150

Das New Yorker Metropolitan Museum gehört zu den renommiertesten Kunst-Institutionen der Welt. Zum 150. Geburtstag war ein riesiges Jubiläumsprogramm geplant - doch aufgrund der Corona-Pandemie muss das Museum auch am Eh... » mehr

Bundespräsident Steinmeier besucht Theater

12.06.2020

Bundespräsident besucht Berliner Kudammbühnen

Frank-Walter Steinmeier hat ein Privattheater besucht, um sich über die Situation des Hauses während der Pandemie zu informieren. Viele Bühnen sind hierzulande existenziell bedroht. » mehr

Igor Levit

31.05.2020

Igor Levit beendet Klavier-Marathon

16 Stunden Satie haben ihn «high» gemacht: Mit seinem Klavier-Marathon wollte Igor Levit auf die prekäre Lage von Musikern werden der Corona-Krise aufmerksam machen. » mehr

Sängerin Madonna

05.02.2020

Madonna bietet Meghan und Harry ihre Wohnung an

Herzogin Meghan und Prinz Harry wollen zwischen Kanada und Großbritannien pendeln. Madonna würde sich freuen, wenn das Paar nach New York ziehen würde. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 06. 2020
07:35 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.