Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Boulevard

US-Multitalent Tyler Perry mit Hollywood-Stern geehrt

Vom Tellerwäscher zum Millionär - diese Erfolgsstory trifft auf Tyler Perry zu. In Hollywood ist das Multitalent reich geworden. Nun erhält der Regisseur, Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor dort eine Sternenplakette. Sie soll anderen Mut machen.



Tyler Perry
Tyler Perry strahlt auf dem Hollywood Walk of Fame.   Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Der amerikanische Regisseur, Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor Tyler Perry (50) hat nun einen Stern auf dem «Walk of Fame». Im Herzen von Hollywood enthüllte der Star am Dienstag die 2675. Plakette auf dem Hollywood Boulevard.

Dieser Stern sei für die «Underdogs» der Gesellschaft, sagte Perry. Er selbst sei einmal arm und obdachlos gewesen. Er habe aber nie die Hoffnung aufgegeben und hart an der Erfüllung seiner Träume gearbeitet. Dieser Stern solle daran erinnern, die Außenseiter zu unterstützen, sagte Perry in seiner Dankesrede vor Fans und Journalisten.

Als Gastredner ergriffen Kollegen wie Idris Elba (47, «Avengers: Infinity War») und Kerry Washington (42, «Django Unchained») das Wort. Elba spielte 2007 unter der Regie von Perry in der Drama-Romanze «Daddy's Little Girls» mit.

Perry, der in New Orleans in ärmlichen, zerrütteten Verhältnissen aufwuchs, entdeckte früh seine Vorliebe fürs Schreiben. Er verfasste Briefe an sich selbst, die später zur Grundlage für sein erstes Theaterstück wurden.

2005 brachte er den ersten Teil seiner beliebten «Madea»-Reihe um eine toughe, ältere schwarze Frau ins Kino. Mit der Komödie «A Madea Family Funeral» war im März der elfte und letzte Teil in den USA und Kanada angelaufen. Tyler führte Regie, schrieb die Drehbücher und übernahm gleich mehrere Rollen. Als Schauspieler wirkte er in Filmen wie «Gone Girl» und «Vice» mit. Als Produzent ist er bei vielen Fernsehproduktionen an Bord, in Atlanta betreibt er ein großes Studio.

Die Zeremonie auf dem «Walk of Fame» fiel zeitlich mit der Premiere von Perrys neuen TV-Serien «The Oval» und «Sistas» zusammen, die beide im Oktober bei dem US-Sender BET anlaufen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
09:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Django Unchained Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren Drehbücher Filme Hollywood Komödie Regisseure Schauspieler Theaterstücke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lina Wertmüller

29.10.2019

Lina Wertmüller enthüllt Hollywood-Stern

Erst ein Ehren-Oscar, dann einen Stern auf dem «Walk of Fame» in Los Angeles: Hollywood feiert die 91-jährige Regisseurin aus Italien. » mehr

"Amphitryon"

14.10.2019

Joachim Meyerhoff glänzt in Molières «Amphitryon»

Wer bin ich? Um diese Frage dreht sich Herbert Fritschs bunt-barocke Inszenierung der Komödie «Amphitryon». » mehr

76. Internationale Filmfestspiele Venedig

06.09.2019

Viele Frauen und ein Drama von Polanski sind Favoriten

Auf den ersten Blick spielten Frauen beim Festival nur eine kleinere Rolle. Doch das täuschte. Nun sieht es so aus, als könnten bei der Preisvergabe einige Frauen triumphieren. Und dann sind da noch eine Mafia-Groteske u... » mehr

Rutger Hauer

24.07.2019

Idealer Bösewicht und Held - Rutger Hauer mit 75 gestorben

In Dutzenden Filmen und Serien spielt der große blonde Niederländer mit: Eine Rolle machte Rutger Hauer für Fans (fast) unsterblich - der Replikant in «Blade Runner». » mehr

Brad Pitt

03.07.2019

Brad Pitt will der Jugend den Vortritt lassen

Ab Mitte August läuft sein neuer Film «Once Upon a Time in Hollywood» an: Brad Pitt kündigt derweil an, weniger Rollen zu übernehmen. » mehr

Pedro Almodóvar

23.07.2019

Pedro Almodóvar über seinen neuen Film

In «Leid und Herrlichkeit» blickt Pedro Almodóvar teilweise auf sein eigenes Leben zurück. Der Film habe ihm gut getan, erzählt der spanische Regisseur im Interview. Er habe sich danach viel besser gefühlt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
09:07 Uhr



^