Lade Login-Box.
Corona Ticker
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020WohnzimmerkunstBlitzerwarnerHof-Galerie

Boulevard

US-Multitalent Tyler Perry mit Hollywood-Stern geehrt

Vom Tellerwäscher zum Millionär - diese Erfolgsstory trifft auf Tyler Perry zu. In Hollywood ist das Multitalent reich geworden. Nun erhält der Regisseur, Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor dort eine Sternenplakette. Sie soll anderen Mut machen.



Tyler Perry
Tyler Perry strahlt auf dem Hollywood Walk of Fame.   Foto: Richard Shotwell/Invision/AP/dpa

Der amerikanische Regisseur, Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor Tyler Perry (50) hat nun einen Stern auf dem «Walk of Fame». Im Herzen von Hollywood enthüllte der Star am Dienstag die 2675. Plakette auf dem Hollywood Boulevard.

Dieser Stern sei für die «Underdogs» der Gesellschaft, sagte Perry. Er selbst sei einmal arm und obdachlos gewesen. Er habe aber nie die Hoffnung aufgegeben und hart an der Erfüllung seiner Träume gearbeitet. Dieser Stern solle daran erinnern, die Außenseiter zu unterstützen, sagte Perry in seiner Dankesrede vor Fans und Journalisten.

Als Gastredner ergriffen Kollegen wie Idris Elba (47, «Avengers: Infinity War») und Kerry Washington (42, «Django Unchained») das Wort. Elba spielte 2007 unter der Regie von Perry in der Drama-Romanze «Daddy's Little Girls» mit.

Perry, der in New Orleans in ärmlichen, zerrütteten Verhältnissen aufwuchs, entdeckte früh seine Vorliebe fürs Schreiben. Er verfasste Briefe an sich selbst, die später zur Grundlage für sein erstes Theaterstück wurden.

2005 brachte er den ersten Teil seiner beliebten «Madea»-Reihe um eine toughe, ältere schwarze Frau ins Kino. Mit der Komödie «A Madea Family Funeral» war im März der elfte und letzte Teil in den USA und Kanada angelaufen. Tyler führte Regie, schrieb die Drehbücher und übernahm gleich mehrere Rollen. Als Schauspieler wirkte er in Filmen wie «Gone Girl» und «Vice» mit. Als Produzent ist er bei vielen Fernsehproduktionen an Bord, in Atlanta betreibt er ein großes Studio.

Die Zeremonie auf dem «Walk of Fame» fiel zeitlich mit der Premiere von Perrys neuen TV-Serien «The Oval» und «Sistas» zusammen, die beide im Oktober bei dem US-Sender BET anlaufen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
09:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Django Unchained Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren Drehbücher Filme Hollywood Komödie Regisseure Schauspieler Theaterstücke
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
«Die Eiskönigin 2»

19.11.2019

Hape Kerkeling über Schneemann Olaf

Der Disney-Film «Die Eiskönigin 2» startet in den Kinos. Der Komiker Hape Kerkeling ist erneut als Stimme von Schneemann Olaf an Bord. Und für ihn schwärmt er ganz besonders. » mehr

Sam Mendes

07.01.2020

Drehbücher von «1917» und «Joker» nominiert

Die Filmpreis-Saison in Hollywood nimmt Fahrt auf. Jetzt gab die Writers Guild of America (WGA) ihre Nominierungen bekannt. » mehr

Lina Wertmüller

29.10.2019

Lina Wertmüller enthüllt Hollywood-Stern

Erst ein Ehren-Oscar, dann einen Stern auf dem «Walk of Fame» in Los Angeles: Hollywood feiert die 91-jährige Regisseurin aus Italien. » mehr

Steven Spielberg

27.02.2020

Spielberg gibt Regie von «Indiana Jones 5» ab

«Indiana Jones 5» sollte wieder bewährte Teamarbeit von Steven Spielberg und Harrison Ford werden. Der Hauptdarsteller ist weiter an Bord, doch der Star-Regisseur tritt überraschend ab. » mehr

Pedro Almodóvar

09.02.2020

Almodóvar glaubt nicht an Oscar für «Leid und Herrlichkeit»

Die Spannung steigt. Wird der spanische Regisseur Pedro Almodóvar dieses Jahr noch einmal einen Auslands-Oscar bekommen? Er selbst zweifelt. » mehr

Harrison Ford

15.02.2020

Harrison Ford will «Indiana Jones 5» ab Sommer drehen

Bald steht Harrison Ford erneut als Archäologie-Professors Henry Walton Jones vor der Kamera. Der fünfte Teil der Indiana-Jones-Reihe soll 2021 in die Kinos kommen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

7BAC9674-6695-4FD5-AE12-50EC8B4D5685 Region

Aktion: Malen für Oma und Opa | 27.03.2020 Region
» 7 Bilder ansehen

Your-Stage-Festival 2020 in Hof

Your-Stage-Festival 2020 in Hof | 01.03.2020 Hof
» 115 Bilder ansehen

Workout in der Corona-Krise Lorenzreuth

Workout in der Corona-Krise | 26.03.2020 Lorenzreuth
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 10. 2019
09:07 Uhr



^