Lade Login-Box.
Corona Ticker zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Boulevard

Verstöße: Feine Sahne Fischfilet weist Vorwürfe zurück

Bei einem Konzert der Politpunkband soll es zu mehreren Verstößen gekommen sein. Die Vorwürfe weisen Feine Sahne Fischfilet vehement zurück.



Feine Sahne Fischfilet
Bei einem Konzert der Politpunkband in der Zitadelle Spandau soll es zu Verstößen gekommen sein. Foto: Christoph Soeder   Foto: dpa

Die Linken-Punk-Band Feine Sahne Fischfilet hat Vorwürfe zurückgewiesen, dass es bei einem Konzert in der Berliner Zitadelle Spandau zu Verstößen gekommen sei. «Es war ein großes, friedliches, harmonisches Fest», teilte die Band am Freitag mit.

Sie war vor rund einem Monat im Rahmen eines Musikfestivals aufgetreten. «Noch am Abend nach dem Auftritt wurde uns vom Leiter der lokalen Sicherheitskräfte bescheinigt, dass es eines der Konzerte mit den wenigsten Sanitätseinsätzen und sonstigen Vorfällen des diesjährigen Citadell Musicfestivals gewesen wäre», hieß es weiter.

In einer Antwort auf eine Große Anfrage der AfD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus hatte das Bezirksamt Berlin Spandau zuvor mehrere Verstöße aufgeführt, die während des Konzerts festgestellt worden seien. Unter anderem sei vor dem Konzert der umstrittenen Band aus Mecklenburg-Vorpommern eine «ausdrücklich nicht genehmigte» politische Veranstaltung durchgeführt worden. Auch seien aus der Besuchermenge heraus Bengalische Feuer und ein Rauchwerfer eingesetzt worden, teilte das Büro des Spandauer Kultur-Bezirksstadtrates Gerhard Hanke (CDU) mit. Vor der Bühne wurde demnach Alkohol in Glasflaschen ausgegeben.

«Diese Behauptung ist falsch!», heißt es in der Erwiderung der Band zu den Glasflaschen. «Jeder, der in den letzten Jahren mal ein Konzert von uns besucht hat, weiß, dass wir während unseres Auftritts gerne ab und an 0,33-Liter-Plastikflaschen, wie sie bei jedem Discounter zu kaufen sind, ins Publikum geben.»

Den Einsatz von Pyrotechnik räumte Feine Sahne Fischfilet ein. Dieser sei jedoch bei den zuständigen Stellen angemeldet und von diesen genehmigt worden. Hankes Büro hatte angekündigt, der Konzertveranstalter werde für Konzerte auf der Zitadelle Spandau künftig nicht mehr zugelassen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2019
12:43 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnetenhaus von Berlin CDU Fischfilet Konzertagenturen Konzerte und Konzertreihen Musikfestivals Sahne Zitadelle Spandau
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Heino

16.05.2020

Karamba, Karacho, ein Kombi: Heino spielt Autokonzert

Heino hat etwas sehr Deutsches an sich, was ihn für die Einen zur Kult- und für die Anderen zur Reizfigur macht. Im Alter von 81 Jahren singt er bei einem sehr speziellen Konzert nun vor einem anderen deutschen Wahrzeich... » mehr

Coronavirus - Autokino Hannover

08.05.2020

«Auch ein paar Hater hier?» - Ehepaar Pocher als Auto-Show

Die unter Druck geratenen Konzertveranstalter setzen in der Corona-Krise auf Events im Autokino-Stil. In Hannover machten Oliver und Amira Pocher den Auftakt. Das Promi-Paar suchte den direkten Draht zum Publikum. » mehr

Jan Gorkow

04.10.2019

Jan Gorkow weist Linksextremismus-Vorwürfe zurück

Der Sänger der Band Feine Sahne Fischfilet bezieht klar Stellung. «Wir sind Antifaschisten», sagt er. » mehr

Rock im Park

16.04.2020

«Es tut so weh» - Frühes Aus für den Festival-Sommer

Die großen Musikfestivals im ganzen Land sind abgesagt. Für Hunderttausende Fans wird es ein trauriger Sommer - und für die Veranstalter ein bitteres Jahr. » mehr

Roskilde Festival

08.04.2020

Hoffen bis zuletzt - Festivals noch nicht abgesagt

Bundesligaspiele in vollen Stadien sind verboten, aber bei «Rock am Ring» und «Rock im Park» sollen im Juni 155.000 Menschen feiern dürfen? Das klingt wie ein Scherz. Trotzdem halten viele Veranstalter an ihren Mega-Even... » mehr

Peter Maffay

18.05.2020

Peter Maffay bittet Merkel um Hilfe für Musikbranche

Der Musiker macht sich große Sorgen um seine Branche und ihre Beschäftigten. Er bittet die Kanzlerin um finanzielle Unterstützung. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion am Grenzübergang Wildenau Wildenau

Aktion am Grenzübergang Wildenau | 23.05.2020 Wildenau
» 23 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

IMG-20200518-WA0000

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
28. 09. 2019
12:43 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.