Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Brennpunkte

19 Verletzte bei Brand in Bremer Altenheim

Dramatische Szenen in Bremen: Ein Feuer in einem Altenheim stellt die Retter vor besondere Herausforderungen. Als die Feuerwehr am Brandort eintrifft, ist das Haus noch voll belegt.



Feuerwehr
Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unglücksort in Bremen-Huchting.   Foto: Carmen Jaspersen » zu den Bildern

Bei einem Großbrand in einem Bremer Alten- und Pflegeheim sind 16 Bewohner sowie drei Einsatzkräfte verletzt worden. Der Dachstuhl des viergeschossigen Gebäudes habe auf 200 Metern Länge in hellen Flammen gestanden, berichtete ein Feuerwehrsprecher.

«Das gesamte Gebäude war noch voll belegt beim Eintreffen der Feuerwehr», sagte er. Gegen 20 Uhr - vier Stunden nach Auslösen des Feueralarms - waren die Löscharbeiten abgeschlossen, wie die Bremer Heimstiftung mitteilte.

Deshalb ließen die Rettungskräfte zunächst «den Brand Brand sein», wie der Feuerwehrsprecher sagte - und brachten die hilfsbedürftigen Heimbewohner in Sicherheit. Dutzende Menschen wurden aus dem Gebäude gebracht. Viele saßen im Rollstuhl oder waren bettlägerig. Die Rettungskräfte trugen sie über mehrere Etagen die Treppe hinab ins Freie. Auch der Hausmeister habe bei der Räumung geholfen, hieß es.

Einige der Verletzten erlitten den Angaben zufolge Rauchgasvergiftungen, einer hatte Kreislaufprobleme. Andere Bewohner hätten ihre Tabletten nicht nehmen können und seien deswegen behandelt worden, sagte der Feuerwehrsprecher. Auch bei zwei Feuerwehrleuten und einem Polizisten bestehe der Verdacht auf Rauchgasvergiftungen.

Die Einsatzleitung zog etwa 180 Kräfte mit 50 Fahrzeugen zusammen. «Der Dachstuhl ist komplett kaputt», sagte ein Feuerwehrsprecher am späten Abend.

Ein Teil der geretteten Bewohner komme in nahe gelegenen Hotels unter, teilte die Stiftung mit. Auch andere Altenhilfeträger hätten freie Plätze zur Verfügung gestellt, so dass alle vom Brand Betroffenen noch am Dienstagabend eine Unterkunft finden könnten. Wann das Haus wieder bezogen werden kann, ist noch unklar.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
23:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bettlägerigkeit Brände Feueralarme Feuerwehren Gebäude Großbrände Kreislaufprobleme Löscharbeiten Pflegeheime Seniorenheime
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Großfeuer

04.06.2020

Großbrand in Recyclinghof - 650 Feuerwehrkräfte im Einsatz

Bei Limburg brennen zwei Industriebetriebe viele Stunden lang. Eine große Rauchwolke steigt auf. Das Feuer erfasst auch Kunststoffe. Es stinkt weithin. Die Löscharbeiten ziehen sich sehr lange hin. Die Feuerwehr muss ihr... » mehr

Flammen

06.05.2020

Emirat: Brennbare Fassade begünstigte Brand in Wolkenkratzer

In den Emiraten steht ein Hochhaus lichterloh in Flammen. Viele Menschen entgehen nur knapp einer Katastrophe. Das Material der Fassade war schon beim Londoner Grenfell-Hochhaus verbaut worden. » mehr

Brand in der Klinik

12.05.2020

Tote bei Brand in russischer Klinik für Corona-Patienten

Auf einer Intensivstation in Russland bricht ein Feuer aus. Patienten sterben. Sie hatten gehofft, dort vom Coronavirus geheilt zu werden. » mehr

Waldbrand in Kalifornien

07.06.2020

Kampf gegen Waldbrand in Kalifornien

Ein Waldbrand in Nordkalifornien hat einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Rund 600 Einsatzkräfte kämpften gegen das Feuer im Bezirk Solano, teilte die Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag (Ortszeit) mit. » mehr

Regen in Sydney

17.01.2020

Brände in Australien: Starker Regen hilft bei Löscharbeiten

Zumindest einen Moment lang können die Feuerwehrleute durchatmen: Der Regen in Australiens Osten hat die verheerenden Brände zwar nicht gelöscht, aber doch für ein wenig Entlastung gesorgt. » mehr

Rauchwolken überm Badestrand

10.12.2019

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Australiens Feuer nehmen kein Ende. Sydney liegt in dichtem Rauch. Viele Menschen sind mit Atemschutzmasken unterwegs. Die Aussichten für die nächsten Tage: mehr als 40 Grad und starker Wind. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Aktion von "Fridays for Future" am Kugelbrunnen in Hof Hof

Aktion von "Fridays for Future" in Hof | 03.07.2020 Hof
» 16 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 06. 2019
23:01 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.