Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Brennpunkte

A66: Spurwechsel wohl Auslöser des tödlichen Unfalls

Ein Beteiligter wird weiter gesucht, zwei Männer sind schon wieder auf freiem Fuß: Dennoch schreiten die Ermittlungen zum Unfall auf der Autobahn A66, wo mutmaßlich nach einem Rennen eine unbeteiligte Frau starb, weiter voran.



Ermittlungen nach tödlichem Unfall auf A66
Feuerwehr- und Polizeifahrzeuge nach dem Unfall auf der A66.   Foto: -/5vision.media/dpa

Auslöser des tödlichen Unfalls bei einem mutmaßlichen Autorennen auf der A66 bei Hofheim ist vermutlich der Spurwechsel eines unbeteiligten Wagens gewesen.

Einer der Sportwagenfahrer, die bei dem Rennen mitgemacht haben sollen, habe bei hoher Geschwindigkeit wohl ausweichen müssen und die Kontrolle verloren, teilte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft mit. Das habe die Auswertung eines Videos ergeben. Das unbeteiligte Auto sei zum Überholen von der Mittelspur nach links ausgeschert. Nach seinem Ausweichmanöver dürfte der Sportwagenfahrer dann in die Mittelleitplanke und schließlich in einen weiteren Wagen gekracht sein. Die Fahrerin dieses Autos starb.

Bereits am Wochenende hatte die Staatsanwaltschaft angesichts der neuen Erkenntnisse mitgeteilt, dass der Mordvorwurf gegen die Fahrer der drei Sportwagen fallengelassen worden sei. Es geht um ein mutmaßliches Rennen bei Hofheim am Taunus am vorvergangenen Samstag. Vor dem Ausweichmanöver soll der Sportwagenfahrer mit Tempo 200 unterwegs gewesen sein. Nach der Kollision fingen die beiden Autos sofort Feuer.

Die Ermittlungen laufen der Staatsanwaltschaft zufolge weiter. Nach wie vor stehe der Vorwurf der Teilnahme an einem verbotenen Fahrzeugrennen im Raum. Ob es sich bei dem weiteren Straftatbestand um fahrlässige Tötung handeln könne, müssten die weiteren Ermittlungen klären. Zwei der beteiligten Männer im Alter von 29 und 26 Jahren - ein Iraner und ein Deutscher - waren laut Staatsanwaltschaft nach einer Woche in Untersuchungshaft wieder auf freiem Fuß gekommen. Nach einem 34 Jahre alten Deutsch-Polen wird weiter europaweit gesucht. Er hat den Fahndern zufolge anders als die beiden anderen Verdächtigen keinen festen Wohnsitz.

© dpa-infocom, dpa:201019-99-999678/2

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2020
15:02 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Auto Autorennen Ermittlungen Fahnder Männer Personen aus dem Iran Rennen Sportwagen Straftatbestände Untersuchungshaft
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Unfall auf Autobahn A 66

12.10.2020

Sportwagenrennen auf A66? Polizei ermittelt wegen Mordes

Ein Fahrer wurde festgenommen, einer weiterer stellte sich selbst, nach einem dritten wird gefahndet: Nach einem mutmaßlichen Autorennen auf der A66 ist gegen die beteiligten Fahrer Haftbefehl erlassen worden. Nach dem T... » mehr

Autorennen

15.08.2020

Zahl illegaler Autorennen steigt

Seit 2017 ist Rasen Straftatbestand. Und seitdem steigen die bundesweiten Fallzahlen - ob illegale Rennen, Einzelraser oder auf der Flucht vor der Polizei mit Höchstgeschwindigkeit. » mehr

Lastwagen fährt auf Fahrzeuge auf

09.09.2020

Prozess um Lkw-Unfall in Limburg

Ein Mann soll mitten in Limburg einen Lkw gekapert und damit ungebremst auf an einer Ampelkreuzung stehende Autos gefahren sein - 18 Menschen wurden verletzt. Der Angeklagte will sich erklären. » mehr

Unfall nach mutmaßlichem Rennen

18.10.2020

Kein Mordvorwurf nach mutmaßlichem Autorennen auf A66

PS-starke Autos rasen über die Autobahn. Plötzlich stehen zwei Fahrzeuge in Flammen und eine unschuldige Frau stirbt. Tagelang wertet die Staatsanwaltschaft die Folgen eines mutmaßlichen Rennens als Mord. Nun haben die F... » mehr

Streit an Haltestelle

vor 23 Stunden

Haftbefehl gegen 19-Jährige nach Gewalttat in Augsburg

In Augsburg treffen drei Menschen aufeinander und geraten in Streit, einer stirbt. Gegen eine junge Frau wird Haftbefehl erlassen. Verdacht: Totschlag. Der Fall erinnert an die Gewalttat gegen einen Familienvater vor kna... » mehr

Marihuana

26.08.2020

Schlag gegen Drogenbande: 74 Kilo Marihuana sichergestellt

Die Ermittlungen dauerten eineinhalb Jahre - und haben sich gelohnt: Die Polizei hat ein grenzüberschreitendes Drogennetzwerk zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgedeckt und kiloweise Drogen sichergestell... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

29.11.2020 Bilder Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag

Lebkuchenmarkt Rehau - Sonntag | 29.11.2020 Rehau
» 40 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 Selb

Selber Wölfe - EV Füssen 2:1 | 22.11.2020 Selb
» 42 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
19. 10. 2020
15:02 Uhr



^