Lade Login-Box.
Topthemen: CoronavirusKommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Brennpunkte

CSU will mit 75-Punkte-Programm moderner und cooler werden

Die CSU will sich als «Basisbewegung», als «erste Digitalpartei» Deutschlands und überhaupt als moderne Volkspartei profilieren. Tatsächlich gibt es für Markus Söder in einigen Punkten viel zu tun.



Markus Söder
Seine Partei soll jünger und cooler werden: CSU-Parteichef Markus Söder muss eine Antwort auf die Grünen finden.   Foto: Peter Kneffel/dpa

Mit einem 75-Punkte-Programm will die CSU ihr angestaubtes Image aufpolieren, modern und irgendwie cool werden. Damit reagiert sie auf massive Zustimmungsverluste bei jungen Erstwählern bei den vergangenen Wahlen und den erbitterten Konkurrenzkampf der Union mit den Grünen.

Kern eines Leitantrags für den Parteitag am kommenden Freitag und Samstag ist das Ziel, die CSU moderner, jünger, weiblicher und zugleich zur führenden Digitalpartei in Deutschland zu machen. Damit will sie beispielsweise auch um mehr Stimmen von Jüngeren und Frauen werben. «Das Ganze gibt dann einen richtigen Schwung», sagte CSU-Chef Markus Söder am Montag in München.

«75 Punkte sollen die CSU zur Volkspartei des 21. Jahrhunderts machen. Wir wollen den Mythos der Volkspartei CSU erneuern und zeigen, dass die Idee der Volkspartei Zukunft hat», heißt es in dem Leitantrag, den der CSU-Vorstand am Montag einstimmig billigte.

Söder sprach von einem «Schritt in die Zukunft», einer Erneuerung und Weiterentwicklung der Partei. Ziel sei es, neue gesellschaftliche Gruppen und eine andere Breiten- und Tiefenwirkung zu erreichen.

Inhaltlich will sich die CSU stärker um die Themen kümmern, die Jüngere bewegen: «Die junge Generation macht die großen Themen unserer Zeit - wie den Klimaschutz - zu ihren Themen. Und so wollen wir sie zu unseren Themen machen», so lautet das Versprechen in dem Leitantrag. Im Umwelt-, Arten- und Klimaschutz habe man schon viel auf den Weg gebracht, wird betont. Nun soll es in der CSU ein eigenes Forum «Klima und Umwelt» geben, das sich um die Themen kümmern soll.

Die CSU ist hier zum Handeln gezwungen: Denn bei den Erstwählern kam sie bei der Landtagswahl 2018 nur noch ganz knapp auf Rang eins, und bei der Europawahl landete sie bei dieser Gruppe mit 15 Prozent klar hinter den Grünen. Hinzu kommt: In jüngsten Ladtagswahl-Umfragen kam die CSU nicht über ihr 37,2-Prozent-Ergebnis bei der Bayern-Wahl im Herbst 2018 hinaus.

In erster Linie zielt der Leitantrag aber auf organisatorische Veränderungen: Die 40-Prozent-Frauenquote soll vom Landes- und den Bezirksvorständen auf die Kreisvorstände ausgeweitet werden. In den engeren Vorständen - Vorsitzende, Stellvertreter, Schriftführer, Schatzmeister - soll sogar eine 50-Prozent-Quote gelten. Außerdem soll es in den Vorständen künftig einen jungen Vertreter unter 35, im Landesvorstand unter 40, als Vize geben. In Orts- und Kreisverbänden sollen Digitalbeauftragte gewählt werden. Zudem sollen virtuelle Vorstandssitzungen möglich werden - und am Ende sogar virtuelle Parteitage, als «ein neues Instrument zur digitalen Mitbestimmung».

Die CSU will aber auch alles versuchen, um für alte und neue Mitglieder attraktiver zu werden. Potenzielle Interessenten werden mit einer ortsungebundenen Online-Mitgliedschaft, allerdings ohne innerparteiliches Stimmrecht, umworben. Theoretisch kann es solche Mitglieder künftig auch außerhalb Bayerns geben. Für den Parteitag soll jedes Mitglied das ganze Jahr über Anträge einreichen dürfen. Online soll dann abgestimmt werden, welche Anträge am Ende herausgehoben behandelt werden sollen. Und: Auf unteren Parteiebenen soll es mehr Mitglieder- statt Delegiertenversammlungen geben.

Auf dem Parteitag am Freitag und Samstag wird auch - ganz traditionell - der CSU-Parteivorstand neu gewählt. Auch Söder stellt sich zur Wiederwahl.

Veröffentlicht am:
14. 10. 2019
16:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
CSU CSU-Vorsitzende CSU-Vorstand Europawahlen Klimaschutz Landtagswahlen Markus Söder Mitglieder Parteitage Umwelt Volksparteien Wahlen Wahlen in Bayern
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Merkel und Laschet

24.02.2020

Auch Friedrich Merz will CDU-Chef werden

Bis Ende April will die CDU ihre Führungsfrage neu regeln. Eine einvernehmliche Lösung ist nicht in Sicht, Konflikte in der Partei dürften bleiben. Und die CSU fühlt sich auch schon wieder übergangen. » mehr

Markus Söder

17.02.2020

Söder sieht Defizite in der Union

Nach der Rücktrittsankündigung von Kramp-Karrenbauer zieht der CSU-Chef ein ernüchterndes Fazit über den Zustand der Union. Zugleich werden auch in der CDU Rufe nach einer neuen Zusammenarbeit lauter. » mehr

Friedrich Merz

15.02.2020

CDU-Vorsitz: Merz prescht vor - Brinkhaus fordert Demut

CDU im Überlebenskampf: Kommende Woche will Noch-Parteichefin Kramp-Karrenbauer Gespräche über ihre Nachfolge führen. Ein potenzieller Kandidat hat sich schon vorgewagt. Zwei bleiben noch in Deckung. Armin Laschet will «... » mehr

Deutschlandtag der Jungen Union

12.10.2019

Union ringt auf JU-Deutschlandtag um Geschlossenheit

Die Umfragen bereiten der CDU keine große Freude. Gerade die Junge Union hält mit ihren Unmut nicht hinterm Berg. Der Urwahl-Beschluss ist ein deutliches Zeichen an Parteichefin Kramp-Karrenbauer. » mehr

CDU

21.02.2020

CDU-Spitze ringt weiter um Teamlösung für künftige Führung

Am Montag will CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer der Parteispitze über ihre Gespräche mit möglichen Nachfolgekandidaten berichten. Ob eine Kampfkandidatur um den Vorsitz noch zu vermeiden ist, ist offen. Es droht wei... » mehr

Ludwig-Erhard-Gipfel

17.01.2020

Vor CDU-Klausur: Merz bietet Einsatz in Wahlkampfteam an

Vor der CDU-Jahresauftaktklausur mischt sich Friedrich Merz offensiv in die Personaldiskussionen der Partei ein. Er sei «Teamplayer». CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer setzt einen anderen Schwerpunkt: Sie betont die Bedeutung... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf A 72: Lkw rammt Sattelzug A 72/Köditz

A 72: Lkw kracht in Sattelzug | 29.02.2020 A 72/Köditz
» 23 Bilder ansehen

We love Black Friday - Susi Weissenstadt 28.02.2020

We love Black Friday - Susi Weissenstadt 28.02.2020 | 29.02.2020 Weißenstadt
» 40 Bilder ansehen

EV Füssen - VER Selb 3:5 Füssen

EV Füssen - VER Selb 3:5 | 28.02.2020 Füssen
» 35 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
14. 10. 2019
16:22 Uhr



^