Lade Login-Box.
Topthemen: Kommunalwahl 2020Bilder vom WochenendeHof-GalerieBlitzerwarner

Brennpunkte

China bricht zur Rückseite des Mondes auf

Ein chinesisches Raumschiff hat sich als erstes überhaupt auf den Weg zur Rückseite des Mondes gemacht. Eine Rakete vom Typ «Langer Marsch 3B» startete am Freitagabend (MEZ) mit der Mondsonde «Chang'e 4», wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.



Start
Start der Chang'e-4 Mondsonde in der südwestchinesischen Provinz Sichuan.   Foto: Jiang Hongjing/XinHua

Startplatz war der Raumfahrtbahnhof Xichang in der südwestchinesischen Provinz Sichuan.

Darüber, wann «Chang'e 4» auf dem Mond aufsetzen soll, lagen zunächst unterschiedliche Informationen vor. Die staatliche Zeitung «China Daily» sprach am Freitag von einer «mehrwöchigen» Reise. In anderen Berichten war von 27 Tagen bis zur Landung die Rede.

Als Landeplatz nannten Staatsmedien den Aitken-Krater, der 1970 nach dem amerikanischen Astronomen Robert Grant Aitken benannt wurde. Nach der Ankunft soll ein mitgebrachtes Roboterfahrzeug den Boden und die Strukturen um den Landepunkt untersuchen. Das Fahrzeug ist mit einer Panoramakamera und Messgeräten ausgestattet.

Zudem hat «Chang'e 4» Saatgut geladen, mit dem geprüft werden soll, ob Gemüseanbau in einer geschlossenen Umgebung bei der niedrigen Schwerkraft der Mondoberfläche möglich ist. Die Kommunikation mit dem Lander ist aufwendig, da die Rückseite des Mondes im Funkschatten der Erde liegt. Um dieses Problem zu lösen, hatte China im Mai einen Übertragungssatelliten in die Umlaufbahn des Mondes gebracht, der als Relais-Station dienen soll.

Die Vorderseite des Mondes wurde schon häufiger besucht: Die USA brachten zwischen 1969 und 1972 zwölf Astronauten auf den Erdtrabanten. 1976 landete die sowjetische Sonde «Luna 24» auf dem Mond, bis 2013 mit «Chang'e 3» die erste chinesische Mondsonde folgte. Die Rückseite des Mondes ist keineswegs dunkel, sondern bekommt im Monatsverlauf ebenso viele Sonnenstrahlen ab wie die Vorderseite.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2018
08:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
China Daily Mondsonden Nachrichtenagenturen Raketen Raumfahrzeuge
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
SpaceX stellt Raumschiff vor

29.09.2019

SpaceX stellt nächste Generation vor

Zur Internationalen Raumstation fliegt SpaceX für die Nasa schon regelmäßig, dafür nutzt das private Raumfahrtunternehmen seine «Falcon»-Raketen und «Dragon»-Kapseln. Jetzt hat Space-X-Chef Musk die nächste Generation vo... » mehr

Sicherheitskräfte

vor 4 Stunden

Coronavirus: Rückkehrer in Deutschland erwartet

Nach einer weiteren Rückholaktion werden deutsche Heimkehrer aus China in Stuttgart erwartet. Deutsche Kreuzfahrer fliegen derweil aus Japan und Kambodscha heim. In der Ukraine kommt es aus Angst vor dem Coronavirus zu h... » mehr

«Diamond Princess»

vor 15 Stunden

Coronavirus: China-Rückkehrer in Stuttgart erwartet

In Stuttgart sollen am Freitag weitere Deutsche aus Wuhan landen. Außerhalb von Festland-China sind inzwischen mehr als zehn Covid-19-Tote erfasst. Zwei Reisende von Bord des Kreuzfahrtschiffs «Diamond Princess» in Japan... » mehr

Syrische Soldaten

28.01.2020

Syrische Truppen nehmen wichtige Stadt in Idlib ein

Die syrische Armee rückt in der letzten großen Rebellenregion weiter vor. Die zweitgrößte Stadt der Provinz Idlib ist unter Kontrolle der Regierungstruppen gefallen. Die UN sehen eine dramatische Lage für Millionen Geflü... » mehr

Suche nach Verschütteten

27.01.2020

Über 40 Tote nach Erdbeben in Osttürkei

Am Freitagabend bebt die Erde in der Osttürkei. Dem Beben folgten wohl mehr als 900 Nachbeben. Retter suchen trotz schwindender Hoffnung weiter nach Überlebenden. » mehr

Genetisch veränderte Babys in China

30.12.2019

«Gen-Babys»: Chinesischer Forscher verurteilt

Vor gut einem Jahr hatte der chinesische Forscher He Jiankui die Geburt der ersten angeblich gentechnisch veränderten Babys verkündet. Nun stand er deshalb vor Gericht. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Nach Schüssen in Hanau - Mahnwache in München München

Bluttat in Hanau | 20.02.2020 Hanau
» 49 Bilder ansehen

Altweiberfasching mit den Narhalla Schneggla

Altweiberfasching mit den Narhalla Schneggla | 20.02.2020 Hof
» 100 Bilder ansehen

Starbulls Rosenheim -VER Selb n.V. 4:3 Rosenheim

Starbulls Rosenheim -VER Selb n.V. 4:3 | 16.02.2020 Rosenheim
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 12. 2018
08:11 Uhr



^