Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Brennpunkte

Diebstahl von Goldmünze: Verteidiger verlangen Freispruch

Der Einbruch war spektakulär - wegen des bekannten Bode-Museums und der wertvollen Beute. Im Prozess um den Diebstahl der Goldmünze «Big Maple Leaf» stellen die Anwälte eines Angeklagten eine Forderung.



«Big Maple Leaf»
Die 100 Kilogramm schwere Goldmünze «Big Maple Leaf» wurde im März 2017 aus dem Berliner Bode-Museum gestohlen.   Foto: Marcel Mettelsiefen/dpa

Im Prozess um den Diebstahl einer millionenschweren Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum haben die Anwälte eines 25-jährigen Angeklagten Freispruch gefordert.

Gegen ihren Mandanten würden keinerlei Beweismittel vorliegen, hieß es zu Beginn der Verteidiger-Plädoyers nach rund einjähriger Verhandlung. Die Staatsanwaltschaft hat vor einer Woche auf Haftstrafen von fünf bis sieben Jahren gegen die vier Angeklagten plädiert. Ein Urteil könnte nach Planungen des Landgerichts am 20. Februar verkündet werden.

Die Angeklagten sollen in der Nacht zum 27. März 2017 die zwei Zentner schwere Münze «Big Maple Leaf» mit einem damaligen Goldwert von knapp 3,75 Millionen Euro gestohlen haben. Die Beute ist bis heute verschwunden. Ermittler vermuten, dass die Münze zerstückelt und verkauft wurde. Die Anklage lautet auf besonders schweren Diebstahl.

Drei der deutschen Angeklagten gehören zu einer arabischstämmigen Berliner Großfamilie. Die beiden Brüder sowie ihr Cousin sollen über ein Fenster eines Umkleideraumes in das Museum eingestiegen sein. Das Trio soll dann eine Vitrine zertrümmert und das Goldstück mit Rollbrett und Schubkarre zu einem Fluchtauto geschafft haben. Ein 21-jähriger mitangeklagter Wachmann soll wichtige Tipps gegeben haben.

Die Anwälte des 25-Jährigen erklärten, im Fall ihres Mandanten seien keine tatbezogene DNA-Spuren, keine Gold- oder Glasanhaftungen an ihm zugeordneter Kleidung gefunden worden. Ohne Aussagewert sei zudem ein digitalforensisches Gutachten zu Bildern von Überwachungskameras, die drei vermummte Personen kurz vor der Tat in der Nähe des Museums zeigen. Die Plädoyers der Verteidiger sollen am 29. Januar mit dem Schlussvortrag der Anwälte eines 23-Jährigen fortgesetzt werden.

Das Bode-Museum liegt auf der von vielen Touristen besuchten Museumsinsel im Zentrum Berlins, die zum Unesco-Welterbe gehört. Es beherbergt unter anderem eine Skulpturensammlung und ein Münzkabinett.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 01. 2020
12:41 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Angeklagte Anklage Berliner Museumsinsel Beweismittel Bode-Museum Ermittlerinnen und Ermittler Fluchtwagen Goldmünzen Münzen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte UNESCO-Welterbe
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Dresdner Juwelendiebstahl: Weitere Durchsuchungen in Berlin

17.09.2020

Dresdner Juwelendiebstahl: Weitere Durchsuchungen in Berlin

Gut neun Monate nach dem Juwelendiebstahl aus dem Grünen Gewölbe Dresden wächst bei den Ermittlern die Zuversicht, die Täter identifizieren zu können. Im Fokus dabei stehen weitere Orte in Berlin. » mehr

Goldmünze «Big Maple Leaf»

20.01.2020

Diebstahl von Goldmünze - Staatsanwalt fordert Haftstrafen

Es war ein dreister Coup. Über Nacht wurde aus dem Berliner Bode-Museum ein millionenschweres Goldstück entwendet. Vier Angeklagten wird der Prozess gemacht. Die Staatsanwaltschaft fordert lange Haftstrafen. » mehr

Bode-Museum

06.01.2020

Gestohlene Riesen-Goldmünze: Schweigen und ein Mammutprozess

Eine millionenteure Goldmünze wird mit Hilfe einer Schubkarre aus einem Berliner Museum gestohlen. Seit fast drei Jahren ist die Beute verschwunden. Gegen vier Verdächtige wird verhandelt. Kann der Fall noch aufgeklärt w... » mehr

Museumsinsel

21.10.2020

Kunstwerke auf Berliner Museumsinsel attackiert

Sinnloser Vandalismus oder eine gezielte Tat: Auf der weltberühmten Museumsinsel im Herzen Berlins wurden mit voller Absicht umfangreiche Schäden an Kunstwerken angerichtet. Wie konnte das passieren? » mehr

«Golden State Killer» verurteilt

21.08.2020

Berichte: «Golden State Killer» verurteilt

Mehr als zehn Jahre lange versetzte der «Golden State Killer» in den 1970er und 1980er Jahren den US-Westküstenstaat Kalifornien in Angst und Schrecken. Seinen nächtlichen Streifzügen fielen Dutzende Menschen zum Opfer. ... » mehr

Praia da Luz

02.07.2020

Fall Maddie: Erneut Hinweise nach «Aktenzeichen XY»

Zeugenaufrufe bringen Ermittler im Fall Maddie immer wieder etwas voran. Die Hoffnung auf eine späte Aufklärung bleibt. Nach Beiträgen in der ZDF-Sendung «Aktenzeichen XY... ungelöst» gingen mehr als 800 Hinweise beim BK... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Baustelle am Kornberg Martinlamitz

Baustelle: Skilift am Kornberg öffnet nicht | 28.10.2020 Martinlamitz
» 11 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
27. 01. 2020
12:41 Uhr



^