Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Brennpunkte

Erlaubnis für Elektro-Tretroller wohl erst 2019

Elektrische Skateboards sind auf öffentlichen Wegen verboten. Aber mit kleinen Tretrollern könnten Berliner im nächsten Sommer durch die Stadt sausen. Wenn es denn bis dahin eine Erlaubnis gibt.



Elektro-Tretroller
Bisher ist das Fahren mit Elektro-Rollern auf öffentlichen Straßen und Wegen verboten - die Erlaubnis wird aber seit längerem vorbereitet.   Foto: Herbert Neubauer/APA

Tretroller mit Elektromotor werden in diesem Jahr noch nicht auf öffentlichen Straßen und Radwegen herumdüsen. Die Erlaubnis des Bundesverkehrsministeriums für die kleinen, stromgetriebenen Roller kommt wohl erst 2019.

Zu viele politische und juristische Stationen muss die geplante Verordnung zu «Elektrokleinstfahrzeugen» noch passieren. Möglicherweise werden einige geplante Regelungen auch noch überarbeitet. Das geht aus Mitteilungen des Ministeriums und einer Behandlung des Themas im Bundestag hervor. Laut einem Bericht des Magazins «Der Spiegel» sollen die Regeln erleichtert werden.

Bisher ist das Fahren mit den Rollern, die auch Kick-Scooter genannt werden, auf öffentlichen Straßen und Wegen verboten. Die Erlaubnis wird aber seit längerem vorbereitet. Mehrere Firmen und Start-ups bereiten bereits umfangreiche Angebote für Elektro-Tretroller zum Ausleihen etwa in Berlin vor - ähnlich wie die Leih-Fahrräder, Car-Sharing-Autos und Elektro-Motorroller in vielen deutschen Großstädten. In amerikanischen Städten, aber auch in Moskau, Paris und Wien gibt es das Modell bereits.

Das Bundesverkehrsministerium erklärte jetzt aber, im Erlaubnisverfahren würden derzeit noch Rückmeldungen aus der Länder- und Verbändeanhörung ausgewertet. Dann werde der Entwurf für die Verordnung der Europäischen Kommission zur Notifizierung zugeleitet und danach noch im Bundesrat behandelt. Sollte die Erlaubnis in den ersten Monaten des Jahres in Kraft treten, könnten zum Frühjahr oder Sommer in den Großstädten Hunderte Roller zum Ausleihen bereit stehen.

Geplant war bisher, dass die Elektro-Roller mit bis zu 20 Kilometern pro Stunde auf Radwegen und meist auch auf Straßen fahren dürfen. Sie sollten eine Lenkstange, zwei Bremsen, Blinker und eine Versicherungsplakette haben. Der Fahrer muss mindestens einen Mofa-Führerschein haben. Skateboards mit Elektromotor und querstehende Gefährte, Hoverboards genannt, mit zwei seitlichen Rädern, sind weiterhin auf Straßen und Wegen verboten.

Weil es aber viel Kritik wegen einer möglichen Überregulierung gab, steht die endgültige Regelung offenbar noch nicht fest. Der Entwurf könne sich noch ändern, räumte das Ministerium auf Anfrage ein. Und in einer Antwort auf eine Grünen-Anfrage heißt es, «im Rahmen eines Forschungsprojektes» würden auch noch Einsatzmöglichkeiten von anderen Elektro-Fahrzeugen ohne Lenkstange untersucht - also etwa von Skateboards. Nachgedacht wird wohl auch noch über die geforderte Versicherungspflicht und die Blinker, wie aus dem Bundestag zu hören war.

Laut «Spiegel» soll die Blinker-Regelung wegfallen, Handzeichen wie beim Radfahren genügten. Bei den Rollbrettern mit Elektroantrieb sei zunächst eine Sondergenehmigung für zwei Jahre geplant, um in dieser Zeit Erfahrungen zu sammeln. «Wir ebnen den Weg für die Mobilität der Zukunft und sorgen gleichzeitig für Sicherheit auf den Straßen», zitiert das Magazin Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel erklärte: «Die Bundesregierung hat möglicherweise gemerkt, dass sie mit ihrem restriktiven Verordnungsentwurf eine Entwicklung ausbremst, die eine Chance für die notwendige Verkehrswende darstellt. Nun kommt es darauf an, dass sie ihren Verordnungsentwurf gründlich überarbeitet und von überzogenen Vorgaben befreit.» Das Ministerium müsse sich bei den technischen Vorgaben an europäischen Standards orientieren und den «deutschen Sonderweg mit seiner überzogenen Bürokratie» aufgeben. «Insbesondere muss auf eine Führerscheinpflicht verzichtet werden.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2018
17:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Andreas Scheuer BMVI CSU Deutscher Bundesrat Deutscher Bundestag Elektromotoren Europäische Kommission Großstädte Grünen-Fraktion Lenkstangen Radwege Verordnungsentwürfe Öffentlichkeit
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Horst Seehofer

28.05.2020

Seehofers Pkw-Mautstunde im U-Ausschuss

Horst Seehofer ist seit Jahrzehnten im politischen Geschäft, da macht ihm ein Auftritt als Zeuge in einem Untersuchungsausschusses wenig aus - ganz im Gegenteil. » mehr

Andreas Scheuer

19.06.2020

Scheuer-Ministerium: Es gab Kontakte, aber keine Förderung

In der Debatte um das durch Philipp Amthor in den Fokus geratene US-Unternehmen Augustus Intelligence reagiert das Verkehrsministerium auf einen Medienbericht. Es habe Kontakte zu der Firma gegeben, heißt es. Ein Spreche... » mehr

Tempolimit 130

14.02.2020

Vorstoß für Tempo 130 auf Autobahnen scheitert im Bundesrat

Nächste Runde im Dauerstreit um eine generelle Höchstgeschwindigkeit: Befürworter versuchen einen Anlauf über die Länderkammer - und kommen wieder nicht ans Ziel. Kommt das Reizthema damit vom Tisch? » mehr

Ankunft

03.06.2020

Marathon-Verhandlung im Kanzleramt: Was hilft aus dem Tief?

Deutschlands Wirtschaft soll mit einem Konjunkturpaket von historischem Ausmaß aus dem Corona-Krisenmodus kommen - da kann es länger dauern, bis die Details feststehen. Die Wunschlisten auf allen Seiten sind lang und teu... » mehr

Blitzwagen

15.05.2020

Scheuer will verschärfte Regelungen zu Fahrverboten ändern

Änderungen der Straßenverkehrsordnung sind Ende April in Kraft getreten. Der Bundesrat hatte im Februar Scheuers Vorlage in vielen Punkten verschärft, unter anderem die Regel zum Fahrverbot für Raser. » mehr

Verkehrsunfall

27.02.2020

Zahl der Verkehrstoten auf Tiefstand - Anstieg bei Pedelecs

Der Trend zu immer weniger schweren Verkehrsunfällen hat sich 2019 fortgesetzt. Die Zahlen seien aber nach wie vor zu hoch, kritisieren Experten und Verbände. Für eine Gruppe von Radfahrern zeigt die Statistik zudem eine... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Großeinsatz in Grafenwöhr Grafenwöhr

Großeinsatz auf Truppenübungsplatz | 01.07.2020 Grafenwöhr
» 5 Bilder ansehen

Konzert in der Filzfabrik

Konzert in der Hofer Filzfabrik | 20.06.2020 Hof
» 37 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 12. 2018
17:25 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.