Lade Login-Box.
Topthemen: Live-Ticker "Rock im Park"Mit Video: HöllentalbrückenSchlappentag

Brennpunkte

Expertin bezweifelt Macrons Pläne für Notre-Dame-Aufbau

Die Flammen schlugen aus dem Dachstuhl, ein Turm und Teile der Gewölbe stürzten ein. Doch für Frankreich steht außer Frage: Notre-Dame soll aus den Trümmern wiedererstehen. An der Umsetzung der Plänen gibt es jedoch Zweifel.



Kathedrale Notre-Dame
Luftaufnahme der Pariser Kathedrale Notre-Dame mit den entstandenen Brandschäden. Das Feuer vom 15.04.2019 hat die Kathedrale teilweise zerstört.   Foto: Gigarama.Ru/Gigarama.ru

Die deutsche Koordinatorin für Hilfe beim Wiederaufbau von Notre-Dame sieht einen kompletten Wiederaufbau der schwer beschädigten Pariser Kathedrale innerhalb von fünf Jahren skeptisch.

«Ich werde nicht dem französischen Staatspräsidenten widersprechen. Das tut man nicht», sagte die frühere Kölner Dombaumeisterin Barbara Schock-Werner nach einer Besichtigung der Kathedrale am Dienstagabend in Paris. Aber erst wenn die Schadensanalyse vorliege, könne man überhaupt Aussagen zu Kosten und Dauer des Wiederaufbaus treffen. «Alles andere ist pure Fantasie.» Es komme auch darauf an, was man unter «fertig» verstehe, erklärte sie. In fünf Jahren könne man etwa mit einer Zwischendecke den Innenraum wieder nutzbar machen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte nach dem verheerenden Brand vor zwei Wochen versprochen, die Kathedrale innerhalb von fünf Jahren wiederaufzubauen. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hatte Schock-Werner nach dem Brand zur Koordinatorin der Hilfe deutscher Experten beim Wiederaufbau ernannt. Sie ist Architektin und Kunsthistorikerin - und war von 1999 bis 2012 Dombaumeisterin des Kölner Doms.

«Innen sieht es natürlich grauenhaft aus», sagte Schock-Werner nach dem Besuch der Kathedrale. Zwei Stützpfeiler im Inneren seien völlig ausgeglüht, ihre Schale «bröselig wie Zucker». Und weiter: «Der Architekt gibt zu, dass sie nicht wissen, ob die Gewölbe, die noch oben sind, wirklich da oben bleiben.» Davon, ob man die Gewölbe erneuern müsse, hänge auch maßgeblich die Dauer des Wiederaufbaus ab.

Mit Blick auf die Debatte, ob der zerstörte Vierungsturm wieder originalgetreu aufgebaut werden soll, erklärte die Expertin, man dürfe nicht zu sehr nach dem Zeitgeschmack gehen. Der neue Turm werde schließlich sehr lange stehen. Letztlich sei es aber eine Entscheidung der Franzosen, wie die Kathedrale wiederaufgebaut werde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 05. 2019
12:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Architekten und Baumeister Brände CDU Debakel Dom Emmanuel Macron Kölner Dom Trümmerteile Zerstörung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nach dem Brand

19.05.2019

Expertin empfiehlt für Notre-Dame Dachstuhl aus Stahl

Französische Experten wollen für Notre-Dame wieder einen Dachstuhl aus Holz. Die Koordinatorin der deutschen Hilfe, Barbara Schock-Werner, tendiert dagegen zu einer moderneren Lösung. Die ehemalige Kölner Dombaumeisterin... » mehr

Nach dem Brand

19.04.2019

Großer Regenschirm für Notre-Dame

Das Ausmaß der Zerstörung von Notre-Dame ist weitgehend bekannt. Jetzt heißt es: Weitere Schäden verhindern, denn die Wettervorhersage verheißt nichts Gutes für die Kathedrale. Und schlechte Stimmung für Paris naht auch ... » mehr

Notre-Dame

15.06.2019

Erstmals wieder Messe in Notre-Dame

Zwei Monate nach dem Großbrand von Notre-Dame findet am Samstagabend erstmals wieder eine Messe in der Kathedrale statt. Der Pariser Erzbischof Michel Aupetit wird den Gottesdienst gemeinsam mit anderen Priestern und den... » mehr

Brand von Notre-Dame

17.04.2019

Riesige Spendenwelle für Notre-Dame

Rund um Ostern waren eigentlich zahlreiche Messen in Notre-Dame geplant. Doch das ist in der schwer beschädigten Kathedrale nicht mehr möglich. Die Pariser müssen ausweichen - doch die Brandkatastrophe bleibt allgegenwär... » mehr

Vor Notre-Dame

18.04.2019

Pariser Bürgermeisterin ruft nach Brand zur Einigkeit auf

Schwere Stunden in Paris: Notre-Dame in Schutt und Asche, der Wiederaufbau könnte sich über Jahre hinziehen. Schon ist von einer «Ersatzkirche» aus Holz auf dem Vorplatz die Rede. » mehr

Trümmer

20.05.2019

Defekte Gasleitung: Explosion tötet Vater und Tochter

Nach der verheerenden Explosion des Wohnhauses einer Familie im Allgäu gibt es traurige Gewissheit: Vater und Tochter starben. Nun hält die Polizei auch die Unglücksursache für geklärt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

121499141.jpg Weßling

Fotoshooting für den Jungbäuerinnenkalender 2020 | 19.06.2019 Weßling
» 8 Bilder ansehen

Rock im Hof 2019

Rock im Hof 2019 | 20.06.2019 Hof
» 98 Bilder ansehen

14. Thonberglauf in Schauenstein

14. Thonberglauf in Schauenstein | 01.06.2019 Schauenstein
» 67 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
01. 05. 2019
12:28 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".