Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Brennpunkte

Fast sechs Kilo: Riesenbaby in Berlin geboren

Neugeborene in Mitteleuropa werden immer dicker. Ein eindrucksvolles Beispiel dafür gab es jetzt in der Berliner Charité. Die Geburt eines sechs Kilo schweren Jungen ist rekordverdächtig.



Sechs Kilo schweres Kind geboren
In Berlin ist ein Baby ohne Kaiserschnitt zur Welt gekommen, das fast sechs Kilo wiegt. Foto: Britta Pedersen  

Das Riesenbaby namens Jihad kam ohne Kaiserschnitt zur Welt. «Nach unseren Recherchen ist in Deutschland niemals zuvor ein so schweres Kind ohne Operation geboren worden», sagte Wolfgang Henrich, Chefarzt der Klinik für Geburtsmedizin am Campus Virchow-Klinikum, am Freitag. Im Durchschnitt wiegen Neugeborene 3,5 Kilogramm.

Jihads 40 Jahre alte Mutter, die nach Charité-Angaben 240 Kilo wiegt, hatte Schwangerschaftsdiabetes. Die Zuckerkrankheit führt ohne Disziplin bei der Ernährung häufig zu einem sehr hohen Geburtsgewicht. «Das Kind entwickelt sehr viel Fett, weil seine Bauchspeicheldrüse viel Insulin produzieren muss», erläutert Geburtsmediziner Henrich. Das Baby wird zwar selten als Diabetiker geboren und kann sich nach der Geburt langsam erholen. «Aber später neigen solche Kinder zu Übergewicht», ergänzt Henrich. Das befördert das Diabetes-Risiko.

Der kleine Jihad ist bereits das 14. Kind der Familie. Die natürliche Geburt am Mittwoch dauerte sieben Stunden und verlief ohne Komplikationen. Ärzte hatten zuvor versucht, die Mutter von einem Kaiserschnitt zu überzeugen. «Normalerweise raten wir Müttern bei einem Schätzgewicht des Kindes von mehr als 4,5 Kilo zum Kaiserschnitt, um Komplikationen zu vermeiden», erläuterte Henrich.

Die Mutter hatte aber bereits drei ihrer Kinder mit einem Gewicht von mehr als fünf Kilo ohne Probleme zur Welt gebracht. «Sie bestand trotz der sehr hohen Risiken auf den Versuch der vaginalen Geburt», sagte der Arzt. Sehr schwere Kinder können im Geburtskanal steckenbleiben - eine oft lebensbedrohliche Situation.

«Für stark übergewichtige Frauen birgt auch ein Kaiserschnitt hohe Risiken», sagte Waltraut Merz, Leiterin der Geburtshilfe der Uniklinik Bonn, der Nachrichtenagentur dpa. Um ein sehr korpulentes Baby ohne Kaiserschnitt zu gebären, seien gewisse Beckenmaße der Mutter notwendig: «Das ist eine knöcherne Struktur, da sind einfach gewisse Grenzen in der Dehnbarkeit gegeben», erklärte Merz.

«Risikofaktoren für ein erhöhtes Gewicht des Neugeborenen sind mütterliches Übergewicht, Schwangerschaftsdiabetes, aber auch viele Kinder», erläuterte die Ärztin. «Erstgeborene sind oft die leichtesten. Je mehr Kinder, desto schwerer sind die jüngeren Geschwister oft bei der Geburt», sagte Merz. Ein Grund dafür sei die mit jeder Schwangerschaft verbesserte Durchblutung der Gebärmutter sowie deren gestärkte Muskulatur. Übergewichtige Mütter nähmen naturgemäß viele Kalorien zu sich, die während der Schwangerschaft an das Kind weitergeleitet würden.

Veröffentlicht am:
25. 11. 2011
17:01 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Charité Deutsche Presseagentur Kaiserschnitt Mütter Neugeborene Schwangerschaftsdiabetes Übergewicht
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Geburtenziffer

03.09.2019

Immer mehr Frauen werden erstmals mit über 40 Mutter

Immer mehr Frauen lassen sich Zeit mit dem Nachwuchs. Auch wenn die Generation «Ü-40» insgesamt nur für einen kleinen Teil der 787.500 Geburten in Deutschland steht, hat sich die Zahl dieser Mütter in knapp 30 Jahren fas... » mehr

Behörden schließen drei Apotheken in Köln

26.09.2019

Nach Todesfällen: Behörden schließen drei Apotheken in Köln

Dort, wo das Gift herkam, bleiben die Türen nun zu. Der Tod einer jungen Mutter und ihres Babys wirft weiter Fragen auf. Die Landesregierung sieht sich nun zum Handeln gezwungen. » mehr

Apotheke in Köln

24.09.2019

Ermittler finden toxischen Stoff in Kölner Apotheke

Eine junge Mutter und ihr Säugling sterben nach einem Routine-Test. Schuld ist ein Gift, das in das Mittel aus einer Kölner Apotheke gelangt war. » mehr

Kinderarztpraxis

07.10.2019

Kinderärzte fordern Zuckersteuer im Kampf gegen Übergewicht

Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordert zur Vorbeugung von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Heranwachsenden die Einführung einer Zuckersteuer. » mehr

Kreißsaal

13.09.2019

Gehäufte Handfehlbildungen bei Babys: 3 Fälle in 12 Wochen

Drei Neugeborene mit fehlgebildeten Händen innerhalb weniger Monate in einer Gelsenkirchener Klinik: Ist die Häufung zufällig oder gibt es einen Zusammenhang? Mediziner rätseln. » mehr

Andreas Koch

25.09.2019

Tod durch Giftstoff aus Apotheke - Ermittlungen gehen weiter

Eine Mutter und ihr Säugling kommen durch einen Routine-Test auf Diabetes ums Leben. Schuld ist ein Giftstoff, der in einem Mittel aus einer Kölner Apotheke gefunden wurde. Noch stehen die Ermittler vor vielen offenen Fr... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Sprengung des Schornsteins in Selb Selb

Sprengung des Schornsteins in Selb | 16.10.2019 Selb
» 8 Bilder ansehen

Michael Mittermeier - Lucky Punch

Michael Mittermeier - Lucky Punch | 16.10.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
25. 11. 2011
17:01 Uhr



^