Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019EhrenamtskampagneVER Selb

Brennpunkte

Klage auf Rückkehr von IS-Waisen aus Syrien

Was passiert mit den Kindern deutscher IS-Kämpfer in Syrien? Die Bundesregierung tut sich schwer mit dieser Frage. Jetzt gibt es juristischen Druck.



Rechtsanwalt Dirk Schoenian
Mit Hilfe des Verwaltungsgerichts Berlin will der Hannoveraner Anwalt die Bundesregierung zwingen, Kinder aus einem syrischen Flüchtlingslager nach Deutschland zu holen.   Foto: Christophe Gateau

Der Streit über die Rückkehr deutscher IS-Kämpfer und ihrer Angehörigen aus Syrien nach Deutschland wird nun auch vor Gericht ausgetragen.

Ein Rechtsanwalt aus Hannover will die Bundesregierung vor dem Verwaltungsgericht Berlin zwingen, zwei Waisenkinder aus einem syrischen Flüchtlingslager zu ihren Großeltern nach Deutschland zu holen. Die Mutter der vier- und knapp zweijährigen Mädchen sei eine aus Baden-Württemberg stammende IS-Anhängerin, die bei Kämpfen um die letzte IS-Bastion in Baghus ums Leben gekommen sein soll.

Das Flüchtlingslager sei vollständig überfüllt, erklärte der Anwalt Dirk Schoenian im Deutschlandfunk. «Die medizinische Versorgung ist nicht im Ansatz sichergestellt, es besteht die Gefahr des Ausbruchs von Seuchen, und es besteht natürlich auch die Gefahr sexueller Übergriffe, insbesondere in Bezug auf schutzlose Kinder.»

Beim Berliner Verwaltungsgericht ist das Eilverfahren seit Dienstag anhängig. Normalerweise dauere es bis zu einer Entscheidung zwei, drei Monate, sagte ein Sprecher auf Anfrage. «Es kann aber auch schneller gehen.» Der Eilantrag wurde in der Hauptstadt eingereicht, weil hier die Bundesregierung ihren Sitz hat.

Die in Baden-Württemberg lebenden Großeltern haben die Vormundschaft für die Kinder. Das Auswärtige Amt argumentiert Medienberichten zufolge, in Syrien könne keine konsularische Hilfe geleistet werden, weil die Botschaft in Damaskus geschlossen sei. «Es scheint mir mehr so zu sein, dass die Bundesregierung nicht will und nicht etwa nicht kann», sagte Schoenian dem Sender. Die Bundesregierung sei seiner Ansicht nach durchaus in der Lage, vor Ort tätig zu werden, etwa durch Geheimdienste.

Schoenian plant bereits weitere Klagen. «Ich vertrete aktuell jetzt vier Großeltern-Paare, das sind insgesamt zehn Kinder», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Dazu zähle auch ein Fall aus Wolfsburg und einer aus der Nähe von Magdeburg. Er habe den klarsten Fall vorgezogen. «Ich will in der übernächsten Woche dann einen Antrag für den Fall aus Wolfsburg hinterherschieben», kündigte Schoenian an. Dabei hätten Großeltern ihn beauftragt, ihre Schwiegertochter und drei Enkel im Alter von anderthalb, fünf und sieben Jahren heimzuholen. Im anderen Fall gehe es um eine Mutter aus Sachsen-Anhalt und ihre drei Kinder.

Die Zahl der deutschen Kinder im ehemaligen IS-Gebiet wird dem Medienbericht zufolge auf 200 bis 300 geschätzt. Der Irak soll der Bundesregierung und anderen Staaten inzwischen angeboten haben, ausländische Kämpfer aus syrischen Lagern in den Irak zu bringen und dort vor Gericht zu stellen.

Voraussetzung hierfür sei laut einer von der deutschen Botschaft in Bagdad nach Berlin übermittelten Liste von Forderungen der Iraker eine einmalige Zahlung von zehn Millionen Dollar für jeden Verdächtigen. Hinzu kämen 100 Millionen Dollar für den Bau eines Gefängnisses und eines Gerichtsgebäudes. Auch die laufenden Kosten für Richter, Wachen und medizinische Versorgung müssten in dem Fall die Deutschen begleichen.

Ein Verzicht auf Verhängung der Todesstrafe kommt dem Bericht zufolge für die Iraker nicht infrage. Schon allein deswegen würden die Forderungen in der Bundesregierung als nicht akzeptabel eingestuft. Das Auswärtige Amt teilte auf dpa-Anfrage lediglich mit, dass die irakischen Vorschläge bekannt seien und fügte hinzu: «Es handelt sich um vertrauliche diplomatische Korrespondenz, zu deren Form und Inhalt wir uns grundsätzlich nicht äußern.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
17:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Ausländer Auswärtiges Amt Deutsche Kinder und Jugendliche Deutsche Presseagentur Deutschlandfunk Epidemien Großeltern Hauptstädte von Staaten und Teilregionen Kinder und Jugendliche Mädchen Mütter Regierungseinrichtungen der Bundesrepublik Deutschland Schwiegertöchter Verwaltungsgericht Berlin
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Protest vor dem Auswärtigen Amt

19.08.2019

Deutschland holt erstmals IS-Kinder aus Syrien zurück

Etwa 120 Kinder von deutschen IS-Angehörigen sitzen derzeit noch in Flüchtlingslagern in Syrien fest. Bislang zögerte die Bundesregierung, Kinder und IS-Angehörige zurückzuholen. Doch es soll nicht die letzte Operation g... » mehr

Kein Schweinefleisch an Leipziger Kitas

23.07.2019

Leipziger Kitas setzen Schweinefleisch-Verbot vorerst aus

Zwei Leipziger Kitas wollen Schweinefleisch von ihrer Speisekarte streichen - und sorgen damit bundesweit für Schlagzeilen. Nach heftiger Kritik an dem Beschluss macht der Kita-Chef am Abend einen Rückzieher. » mehr

Auf dem Weg nach Bukavu

04.09.2019

Maas prüft weitere Hilfe für Kampf gegen Ebola im Kongo

Fiebermessen bei der Begrüßung: Auch Außenminister Maas muss sich im Kongo der Kontrollmaßnahme gegen Ebola unterziehen. Die Seuche wütet in dem Land nun schon seit 13 Monaten. Ein Ende ist nicht in Sicht. » mehr

Verhandlung gegen Domchor

16.08.2019

Mädchen wollte in Knabenchor singen: Klage zurückgewiesen

Hat ein Mädchen einen Anspruch darauf, in einem Knabenchor mitzusingen? Darüber hat das Berliner Verwaltungsgericht verhandelt. Die Richter nahmen sich Zeit für eine Entscheidung. » mehr

Digitalisierung

18.09.2019

Studie: Betriebe und Jugendliche finden oft nicht zueinander

Die Lage auf dem Ausbildungsmarkt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Allerdings gibt es noch große regionale Unterschiede und zu viele Stellen bleiben unbesetzt. » mehr

Maas reist nach Nordamerika

12.08.2019

Luftwaffen-Airbus defekt: Maas im Ersatzflieger in die USA

Probleme mit den Regierungsfliegern der Luftwaffe gab es zuletzt immer wieder. Jetzt hat es erneut Außenminister Heiko Maas getroffen: Von Berlin nach New York musste er auf eine kleinere Maschine umsteigen. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw kracht auf A 9 in Warnleitanhänger: Fahrer verletzt Gefrees/Münchberg

A9/Münchberg/Gefrees: Lkw kracht in Warnleitanhänger | 17.10.2019 Gefrees/Münchberg
» 25 Bilder ansehen

Michael Mittermeier - Lucky Punch

Michael Mittermeier - Lucky Punch | 16.10.2019 Hof
» 28 Bilder ansehen

"Trails 4 Germany" in Kulmbach

"Trails 4 Germany" in Kulmbach | 14.10.2019 Kulmbach
» 10 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
15. 05. 2019
17:55 Uhr



^