Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Brennpunkte

Macrons Kandidatin für EU-Kommission muss in zweite Anhörung

Emmanuel Macron droht eine unangenehme Schlappe. Die Kandidatin des französischen Präsidenten für die neue EU-Kommission von Ursula von der Leyen wackelt gehörig. Hat Macron die Falsche nominiert?



Sylvie Goulard
Sylvie Goulard (l.), designierte EU-Kommissarin für den Binnenmarkt, auf dem Weg zu ihrer Anhörung im Europäischen Parlament.   Foto: Virginia Mayo/AP/dpa

Wegen anhaltender Zweifel an ihrer Eignung für den Posten des EU-Binnenmarktkommissars muss sich die Französin Sylvie Goulard einer zweiten öffentlichen Anhörung im EU-Parlament stellen.

Die Kandidatin des französischen Präsidenten Emmanuel Macron habe bislang nicht überzeugen können, hieß es am Mittwoch nach einem Treffen von Vertretern der zuständigen Ausschüsse Binnenmarkt und Industrie. Die zweite Anhörung solle an diesem Donnerstag stattfinden.

Bedenken gegen Goulard gibt es unter anderem wegen Ermittlungen der EU-Anti-Betrugsbehörde Olaf und französischer Behörden. Sie beschäftigen sich mit der Frage, ob Goulard einen früheren Mitarbeiter zeitweise zu Unrecht vom EU-Parlament bezahlen ließ.

Zudem wird im Europaparlament kritisch gesehen, dass Goulard in ihrer Zeit als Europaabgeordnete eine hochdotierte Beratertätigkeit für eine Denkfabrik des Investors Nicolas Berggruen ausübte. Wegen der Affäre um Scheinbeschäftigung war Goulard 2017 als französische Verteidigungsministerin zurückgetreten.

«Der Grundsatzkonflikt, warum man bei Olaf-Ermittlungen keine französische Ministerin sein kann, aber wohl EU-Kommissarin», sei bislang nicht aufgelöst, kommentierte Angelika Niebler (CSU) als Co-Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europaparlament am Mittwoch. Eine Entscheidung zu Goulard könne es erst nach der zweiten Anhörung geben.

Die Grünen-Europaabgeordnete Anna Cavazzini hatte sich bereits vor der Entscheidung für die zweite Anhörung ähnlich geäußert. Fragen zur finanziellen Integrität Goulards seien weiter offen, kommentierte die deutsche Politikerin. Zudem müssten auch Antworten zum Umgang mit dem «Dieselgate»-Skandal als unzureichend bewertet werden.

Sollte Goulard nach der zweiten Anhörung am Donnerstag vom EU-Parlament abgelehnt werden, müssten sich Macron und die künftige EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen auf einen anderen Kandidaten verständigen. Eigentlich soll die neue EU-Kommission bereits am 1. November ihre Arbeit aufnehmen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
11:25 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abgeordnete des europäischen Parlaments Angelika Niebler CSU Deutsche Politikerinnen EU-Kommissare Emmanuel Macron Europäische Kommission Europäisches Parlament Minister Nicolas Berggruen Präsidenteninnen under Präsidenten der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Sylvie Goulard

10.10.2019

Macron: Von der Leyen Schuld an Debakel im Europaparlament

Sylvie Goulard sollte eigentlich einer der Stars in der neuen EU-Kommission werden. Doch das EU-Parlament verweigert der Kandidatin des französischen Präsidenten die notwendige Unterstützung. Ist Ursula von der Leyen Sch... » mehr

Frans Timmermans

08.10.2019

Von der Leyens Umwelt-Mann Timmermans erklärt seine Pläne

Ursula von der Leyen will sich als EU-Kommissionspräsidentin für eine umfassende ökologische Wende einsetzen. Ihr Mann für den Klimaschutz muss sich bereits vor dem Amtsantritt kritische Nachfragen gefallen lassen. » mehr

EU-Parlament in Straßburg

03.07.2019

Von der Leyen wirbt im EU-Parlament für Brüsseler Kandiatur

Über diese Personalie wird heftig gestritten: Die Parteien in Berlin und Straßburg fühlen sich überrumpelt von der Nominierung der deutschen Verteidigungsministerin zur EU-Kommisisonspräsidentin. Aber sie geht das Proble... » mehr

Militärhubschrauber

26.11.2019

Helikopter-Kollision in Mali: 13 französische Soldaten tot

Sie waren auf der Jagd nach Terroristen - dann erleuchten Explosionen den Himmel: Während eines Kampfeinsatzes kommt es zu einem tragischen Unfall in Mali. Für die Insassen von zwei Militär-Hubschraubern kommt jede Hilfe... » mehr

Jean-Claude Juncker und Donald Tusk

29.11.2019

Wachwechsel in Brüssel: Die EU-Spitze verabschiedet sich

Was Hitchcock mit Brüssel zu tun hat und warum ein Topjob bei der Europäischen Union kein Picknick ist: Zum Abschied blicken die Präsidenten Juncker und Tusk zurück. Ihre Nachfolger hoffen auf einfachere Zeiten für Europ... » mehr

Ursula von der Leyen

18.11.2019

Von der Leyen kann auf den 1. Dezember hoffen

Seit Juli läuft sich die gewählte EU-Kommissionschefin warm, und einmal wurde ihr Amtsantritt schon verschoben. In zwei Wochen könnte es nun soweit sein. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz

Adventskonzert Dr.-Martin-Luther-Kirche Wüstenselbitz | 02.12.2019 Wüstenselbitz
» 7 Bilder ansehen

2000er-Party Susi Weißenstadt

2000er-Party Susi Weißenstadt | 30.11.2019 Weißenstadt
» 49 Bilder ansehen

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe

ERC Bulls Sonthofen - Selber Wölfe | 01.12.2019 Sonthofen
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
09. 10. 2019
11:25 Uhr



^