Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Brennpunkte

Mallorca: 18-jähriger soll Minderjährige vergewaltigt haben

Ein volljähriger Deutscher ging an der Playa de Palma auf Mallorca mit einer 14-Jährigen an den Strand. Ihr Vorwurf: Er soll sie zum Sex gezwungen haben.



Mallorca
Touristen sonnen sich am «Ballermann»-Strand von El Arenal auf Mallorca, wo ein 18-jähriger Deutscher eine erst 14 Jahre alte Touristin aus Deutschland vergewaltigt haben soll.   Foto: Clara Margais/dpa

Ein junger Deutscher ist auf Mallorca unter dem Vorwurf festgenommen worden, am Strand des sogenannten Ballermann eine erst 14 Jahre alte Touristin aus Deutschland vergewaltigt zu haben.

Der 18-Jährige sei inzwischen in Palma dem zuständigen Richter überstellt worden, sagte ein Sprecher der Polizei der spanischen Urlaubsinsel am Montag auf Anfrage. Er bestätigte Berichte der «Mallorca Zeitung», des «Mallorca Magazins» und anderer Medien, nach denen das Opfer und dessen Mutter keine Anzeige erstattet haben und inzwischen zurück in die Heimat geflogen sind. Der festgenommene Deutsche spricht Medienberichten zufolge von einvernehmlichem Sex.

Die beiden Deutschen sollen sich am späten Samstagabend kurz vor der mutmaßlichen Tat kennengelernt haben, wie Medien schrieben. Das Mädchen sei in einem Restaurant an der Strandpromenade in Begleitung ihrer Mutter und ihrer Schwester gewesen. Sie sei aber gegen 23.30 Uhr mit dem 18-Jährigen, der mit Freunden an der Playa war, zum Strand runtergegangen.

Das Mädchen sei nach einiger Zeit weinend und sehr nervös zur Mutter zurückgelaufen und habe ihr erzählt, sie sei zum Sex gezwungen worden. Wenig später sei der mutmaßliche Täter von der herbeigerufenen Polizei am Strand festgenommen worden.

Woher die verwickelten Personen aus Deutschland stammen, gaben die Behörden vorerst nicht an. Auch gab es von den Behörden keine Erklärung dafür, dass keine Strafanzeige gestellt wurde. Die Regionalzeitung «Última Hora» berichtete derweil unter Berufung auf die Behörden, das junge Mädchen sei noch am Samstagabend im Krankenhaus untersucht worden. Mutter und Tochter seien am Sonntag zur Befragung auf eine Wache gegangen. Das mutmaßliche Opfer sei aber da noch derart betroffen gewesen, dass sich die Mutter für den vorzeitigen Rückflug nach Deutschland entschieden habe.

Eine Reihe mutmaßlicher Vergewaltigungsfälle hatte im Sommer die Playa de Palma erschüttert. Für besonders viel Aufsehen hatte Anfang Juli die Nachricht der Vergewaltigung einer 18-jährigen deutschen Urlauberin gesorgt. Eine Gruppe Deutscher war im Zusammenhang mit der Tat festgenommen worden, zwei der Männer sitzen noch in Untersuchungshaft. Auch sie beteuern, es habe sich um einvernehmlichen Sex gehandelt. Kurz nach dem mutmaßlichen Angriff gab es in mehreren Gemeinden der Baleareninsel Demonstrationen gegen Gewalt gegen Frauen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:22 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gewalt Gewalt gegen Frauen Minderjährigkeit Mädchen Mütter Polizei Strafanzeigen Untersuchungshaft Vergewaltigung Vergewaltigungsfälle Volljährigkeit und volljährige Kinder
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Tatort

30.06.2019

Hochschwangere in London erstochen - Baby in Lebensgefahr

Grauenhafte Tat im Großraum London: Dort wird eine hochschwangere Frau erstochen. Ärzte kämpfen verzweifelt um das Leben des Babys. Die Polizei meldet zwei Festnahmen. » mehr

Fortsetzung Georgine-Prozess

09.08.2019

Georgines Mutter: Kannte Mordverdächtigen vom Sehen

Vor fast 13 Jahren verschwand ihre 14 Jahre alte Tochter spurlos. Nun sagte die Mutter gegen den mutmaßlichen Mörder von Georgine aus. » mehr

Suche

25.04.2019

Tod in der Höhle: Polizei geht von brutalem Verbrechen aus

Ein Deutscher soll auf Teneriffa seine getrennt lebende Frau und seinen kleinen Sohn zu Tode geprügelt haben. Nachbarn zufolge lebte der Mann abgeschottet auf der Insel. Die Opfer waren angereist. » mehr

Vergewaltigungsvorwurf

07.07.2019

Vergewaltigungsfall auf Mallorca: Zwei Deutsche in U-Haft

Der Fall sorgt seit Tagen für Schlagzeilen: Eine junge Deutsche soll auf Mallorca von Landsleuten vergewaltigt worden sein. Vier Verdächtige wurden in den vergangenen Tagen festgenommen. Jetzt gab es einen ersten Gericht... » mehr

Kinderpornografische Dateien verschickt

26.10.2019

Kinderpornografische Dateien mit Emojis verschickt

Schüler und junge Erwachsene teilen Videodateien über die sozialen Netzwerke, die sexualisierte Gewalt gegen Kinder zeigen und sogar eine Vergewaltigung - versehen mit Emojis und vermeintlich witzigen Texten. Die Ermittl... » mehr

In Begleitung

12.03.2019

Ali B. gesteht Tötung von Susanna vor Gericht

Der gewaltsame Tod der Schülerin Susanna sorgte mitten in der Flüchtlingskrise deutschlandweit für Aufsehen. Ein irakischer Asylbewerber soll das Mädchen vergewaltigt und umgebracht haben. Vor Gericht bittet Ali B. die E... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lehrermedientag 2019 Hof

Lehrermedientag 2019 | 20.11.2019 Hof
» 58 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 10. 2019
16:22 Uhr



^