Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Brennpunkte

Panzer auf der Mall: Washington begeht Unabhängigkeitstag

Die Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag in der US-Hauptstadt sind eigentlich unpolitisch. Aber Donald Trump macht eine Militärschau daraus. Von Kritik zeigt er sich unbeirrt.



Panzer
US-Präsident Trump lässt bei den Feiern zum amerikanischen Unabhängigkeitstag in Washington Panzer auffahren.   Foto: Andrew Harnik/AP » zu den Bildern

Panzer, Soldaten, Feuerwerk: Die US-Hauptstadt Washington hat sich für die umstrittene Feier von Präsident Donald Trump zum Unabhängigkeitstag gewappnet.

Vor dem Lincoln Memorial, wo Trump am Donnerstagabend (Ortszeit) sprechen wollte, wurden Panzer aufgestellt und riesige Bildschirme installiert. Trump wollte die Veranstaltung mit dem Motto «Salute to America» nutzen, um das Militär zu ehren. Kritiker warfen ihm vor, die Feierlichkeiten zu politisieren und dem Steuerzahler die Rechnung dafür aufzudrücken.

Trump zeigte sich davon unbeirrt und pries das Spektakel schon im Vorfeld in den höchsten Tönen. Die Menschen kämen von nah und fern, um an einer der größten Feierlichkeiten in der Geschichte des Landes teilzunehmen, schrieb er am Donnerstagmorgen auf Twitter.

Es werde Überflüge der «modernsten und fortschrittlichsten Flugzeuge der Welt» geben. Möglicherweise werde sogar die «Air Force One» einen niedrigen und lauten Flug über die Menge machen, fügte er hinzu. Es gibt zwei Boeing 747, die zur «Air Force One» werden, wenn der Präsident darin reist.

Die Demokraten hatten in den vergangenen Tagen scharfe Kritik an dem Konzept der Feierlichkeiten geübt. Trumps Ego sei so groß, dass er in einem verzweifelten Schrei nach Aufmerksamkeit eine Wahlkampfveranstaltung zum 4. Juli abhalte, und jeder wisse das, schrieb der demokratische Fraktionschef im Senat, Chuck Schumer, auf Twitter.

Trump hatte Kritik an den Kosten der Schau zuvor zurückgewiesen. Diese seien sehr gering im Vergleich zu dem, was es wert sei, schrieb er am Mittwoch auf Twitter. Die Gesamtkosten sind bislang nicht bekannt.

An der Schau sollten etliche Soldaten teilnehmen. Aus dem Pentagon wollten unter anderem der kommissarische Verteidigungsminister Mark Esper sowie der Generalstabschef Joseph Dunford dabei sein.

Der Sender CNN hatte unter Berufung auf eine nicht näher benannte Quelle berichtet, auch in der militärischen Führung gebe es Sorge über eine Politisierung der Veranstaltung. Im Pentagon habe es auch Bedenken gegeben, gepanzerte Fahrzeuge zur Schau zu stellen. Trump hatte dagegen am Dienstag auf Twitter geschrieben, das Pentagon und die militärische Führung seien «begeistert» davon, den Amerikanern «das stärkste und fortschrittlichste Militär der Welt» vorzuführen.

Nachdem Trump im Jahr 2017 als Ehrengast beim französischen Nationalfeiertag in Paris eine Militärparade beobachtet hatte, wünschte er sich eine solche auch in der US-Hauptstadt. Die «Washington Post» berichtete, die Kosten dafür seien auf rund 92 Millionen Dollar geschätzt worden. Die Pläne seien gestoppt worden, als die Kosten bekannt geworden seien.

Es ist ungewöhnlich, dass der Präsident sich bei den Feierlichkeiten auf der National Mall in Washington am Unabhängigkeitstag an die Bevölkerung wendet. Die Veranstaltung ist eigentlich unpolitisch. Schon im Februar hatte Trump in einer Twitter-Nachricht an seine Anhänger geprahlt, die Feier werde «eine der größten Zusammenkünfte in der Geschichte Washingtons» werden - inklusive «einer Ansprache Ihres Lieblingspräsidenten, mir».

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
22:28 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Amerikanischer Unabhängigkeitstag Boeing CNN Donald Trump Ehrengäste Fahrzeuge und Verkehrsmittel Feier Feuerwerk Fraktionschefs Memorial Militär Nationalfeiertage Soldaten Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Trump und First Lady

05.07.2019

Trump mit Militärschau zum Unabhängigkeitstag

Panzer in Washington, Kampfjets fliegen über die National Mall: US-Präsident Trump macht aus dem traditionell unpolitischen Unabhängigkeitstag eine Militärschau. Auch wenn Trump zur Einheit aufruft: Aus Sicht seiner Krit... » mehr

Rohrbruch

05.07.2019

Erdbeben erschüttert Südkalifornien

Wieder bebt die Erde in Südkalifornien. Die Erschütterungen sind auch in Mexiko zu spüren. In der Metropole Los Angeles schreckt das Erdbeben auch Prominente auf. » mehr

Patrick Shanahan

18.06.2019

Patrick Shanahan zieht sich von Pentagon-Spitze zurück

Das Pentagon kommt nicht zur Ruhe, die nächste Personalrochade an der Spitze steht an - ausgerechnet zu einer Zeit, wo die Angst vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten umgeht. » mehr

Flugzeugunglück

04.05.2019

Boeing 737 rutscht bei Landung auf US-Flughafen in Fluss

Vom Marinestützpunkt Guantánamo sollte es für 136 Passagiere und sieben Crewmitglieder nach Hause in die USA gehen. Die Landung in Florida werden sie wohl nie vergessen. Wie durch ein Wunder kamen keine Menschen ums Lebe... » mehr

Zwischenfall im Golf von Oman

20.06.2019

Trump: Irans Drohnen-Abschuss war ein «sehr großen Fehler»

Der Iran will mit dem Abschuss einer US-Drohne eine «Botschaft» an Washington senden, US-Präsident Trump spricht von einem «sehr schweren Fehler». Die Gefahr einer militärischen Konfrontation im Nahen Osten wächst. » mehr

Macron im Kommandowagen

14.07.2019

Merkel und Macron: Gesten der Versöhnung am Nationalfeiertag

Frankreichs Staatschef Macron macht Druck bei der gemeinsamen europäischen Verteidigung - und lädt Kanzlerin Merkel und andere Spitzenpolitiker ein. Die Militärparade verläuft nach Plan. Doch am Rande gibt es Proteste. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg

Bauarbeiten an der Radarstation der Bundeswehr am Döbraberg | 20.08.2019 Döbraberg
» 11 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0

SpVgg Bayern Hof - Viktoria Kahl 2:0 | 17.08.2019 Hof
» 120 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 07. 2019
22:28 Uhr



^