Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Brennpunkte

Prozess gegen Kölner Adil Demirci in der Türkei geht weiter

Der Prozess gegen den Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci wegen Terrorvorwürfen in der Türkei geht heute (09.00 Uhr MEZ) weiter.



Demonstration für Adil Demirci
In Köln demonstrieren die Menschen für eine Freilassung Demirci's.   Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopress

Demirci (33) sitzt seit April in Untersuchungshaft in Istanbul. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm unter anderem Mitgliedschaft in der linksextremen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei vor. Die MLKP gilt in der Türkei als Terrororganisation.

Es ist derzeit der einzige Prozess dieser Art gegen einen Deutschen, bei dem der Angeklagte noch persönlich vor Gericht steht. Andere wegen Terrorvorwürfen angeklagte Deutsche durften in den vergangenen Monaten ausreisen, während ihre Prozesse in Abwesenheit weitergehen, zuletzt Anfang Januar der Hamburger Dennis E..

Derzeit dürften in der Türkei noch vier Deutsche aus ähnlichen Gründen inhaftiert sein. Zwei wurden Ende 2018 bereits zu Haftstrafen verurteilt. In U-Haft sitzen weiter Adil Demirci und der Autor, Jurist und ehemalige Mitarbeiter des türkischen Geheimdienstes MIT, Enver Altayli. In Altaylis Fall gibt es noch keine Anklageschrift.

Demircis Anwalt Mustafa Peköz erwartet, dass Demirci heute freigelassen wird. «Es gibt keine seriösen Beweise in der Akte, die eine Fortsetzung der U-Haft rechtfertigen», sagte er. Bei der ersten Verhandlung Ende November seien zudem Mitangeklagte freigelassen worden, denen ähnliche Vergehen vorgeworfen würden.

Wie bei der Verhandlung im November wird aus Deutschland wieder eine Delegation von Prozessbeobachtern anreisen. Darunter sind der SPD-Abgeordnete Rolf Mützenich und der Journalist und Schriftsteller Günter Wallraff.

Demircis Bruder, Tamer Demirci, sagte der dpa, dass die Familie «sehr aufgeregt, aber auch zuversichtlich» sei. Der Prozess gegen seinen Bruder sei ein politisches Verfahren und das Ziel solcher Verfahren sei, unter Regierungskritikern Angst zu verbreiten. «Dem wollen wir uns nicht beugen», sagte Tamer Demirci. Auch sein Bruder sei optimistisch.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
05:54 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Brüder Deutsche Presseagentur Günter Wallraff Kommunistische Parteien Optimismus Rolf Mützenich Sozialarbeiter Terrorismusvorwurf Verhandlungen
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Demonstration für Adil Demirci

14.02.2019

Kölner Adil Demirci kommt aus türkischer U-Haft frei

Ein weiterer Deutscher ist aus türkischer U-Haft freigekommen: Nach rund zehn Monaten durfte der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci am Donnerstagabend das Gefängnis in Istanbul verlassen. Nach Deutschland kann er trotz d... » mehr

Gericht

20.11.2018

Erneut Deutscher in Türkei vor Gericht

Seit April sitzt der Kölner Sozialarbeiter Adil Demirci in Istanbul in der U-Haft - am Dienstag darf er sich endlich vor Gericht verteidigen. Der erste Prozesstag zieht sich bis in den späten Abend hin. Wird es noch ein ... » mehr

Tiktok

07.08.2020

Trump verschärft Vorgehen gegen Tiktok

Tiktok ist der erste globale App-Erfolg aus China in der Liga von Facebook. Doch US-Präsident Trump sieht darin eine Bedrohung der nationalen Sicherheit. Und auch gegen ein anderes chinesisches Unternehmen kündet er Maßn... » mehr

Außenminister Maas

13.07.2020

Berlin und Paris wollen EU-Reaktion auf Hongkong-Krise

Nach längerem Zögern wird in der EU nun doch an konkreten Reaktionen auf die Hongkong-Politik Chinas gearbeitet. Wer echten Druck auf Peking erwartet hat, dürfte allerdings enttäuscht sein. » mehr

Olaf Scholz

10.08.2020

SPD hat Kanzlerkandidaten: Scholz glaubt an über 20 Prozent

Trotz des Dauertiefs seiner Partei setzt Vizekanzler Olaf Scholz auf Sieg. Er will die große Koalition nach der Bundestagswahl beenden und eine Mitte-Links-Regierung führen. Bis dahin aber: Zusammenarbeit mit der Union. » mehr

US-Truppenabzug

04.08.2020

Politik gegen US-Truppenabzug - Bevölkerung eher dafür

Zwischen der großen Koalition und dem größten Teil der Opposition besteht Einigkeit: Der geplante Abzug von US-Truppen ist falsch. Die Wähler sehen das anders. Die Zeiten, in denen die USA als Schutzmacht geschätzt wurde... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_200811_ID18551_2.jpeg Würzburg

Tödliche Tragödie mit Teerfahrzeug | 11.08.2020 Würzburg
» 9 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
14. 02. 2019
05:54 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.