Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Brennpunkte

Schwierige Bergungsarbeiten nach Zugunglück bei Freiburg

Eine 100 Tonnen schwere Betonplatte löst sich bei Freiburg von einer Brücke und stürzt auf die Bahnstrecke Karlsruhe-Basel. Ein Güterzug prallt hinein, der Lokführer stirbt. Nun laufen schwierige Bergungsarbeiten.



Zugunglück bei Auggen
Feuerwehrfahrzeuge stehen um den verunglückten Zug.   Foto: Patrick Seeger/dpa

Nach dem tödlichen Zugunglück auf der Bahnstrecke Karlsruhe-Basel in der Nähe von Freiburg rechnen Helfer mit schwierigen und zeitintensiven Bergungsarbeiten.

Betonteile und der verunglückte Güterzug müssten mit Kränen und Spezialmaschinen von den Schienen geholt werden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Experten der Polizei setzten derweil ihre Spurensuche fort.

Es gehe darum, den Hergang des Unfalls bei Auggen mit einem Todesopfer genau rekonstruieren zu können, sagte eine Polizeisprecherin. Zum Einsatz kämen dabei auch Spezialisten des Landeskriminalamtes. Der Unglücksort bleibt vorerst gesperrt.

Den Ermittlungen der Polizei zufolge hatte sich am Donnerstagabend eine 100 Tonnen schwere Betonplatte von einer Brücke gelöst und war in den Gleisbereich der Rheintalstrecke zwischen Freiburg und Basel gestürzt. Ein Güterzug, der Lastwagen transportierte, war mit der Betonplatte zusammengeprallt und zum Teil entgleist. Der 51 Jahre alte Lokführer kam ums Leben.

Nach Polizeiangaben wurde ein im Passagierwaggon mitfahrender Lastwagenfahrer eingeklemmt und schwer verletzt. Zwei weitere Lastwagenfahrer erlitten leichte Verletzungen. In dem Waggon saßen zehn Menschen.

Die Brücke, von der die Betonplatte herabstürzte, stand kurz vor dem Abriss. Vorarbeiten hatte es bereits gegeben, wie die Polizeisprecherin sagte. Ein Sprecher der Deutschen Bahn teilte mit, dass die Brücke im Zuge des Ausbaus der Rheintal-Bahnstrecke am Wochenende abgerissen werden sollte.

Wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilte, bleibt die Strecke zwischen Freiburg und Basel wegen der Bergungsarbeiten voraussichtlich bis Montag gesperrt. Betroffen sei der Fern- und Nahverkehr. Auch der Güterverkehr auf der Strecke bleibe vorerst blockiert.

Die Rheintalbahn zwischen Karlsruhe und Basel ist eine der meistbefahrenen Bahnstrecken und eine der wichtigsten Güterzuglinien Europas. Sie verbindet Deutschland mit der Schweiz und Italien.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2020
12:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bahnunglücke Bundespolizei Debakel Deutsche Bahn AG Güterverkehr Güterzüge Landeskriminalämter Lokführer Nahverkehr Polizei Schienenstrecken Todesopfer Twitter Unfallorte
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Großbrand nach Zugentgleisung

30.07.2020

Suche nach Ursache für Zugunglück auf Brücke in Arizona

Dichte schwarze Rußwolken stehen über einer Zugbrücke im US-Bundesstaat Arizona. Nach der Entgleisung eines Zuges soll ein Teil der Brücke eingestürzt und Feuer gefangen haben. » mehr

Zug in Schottland entgleist

12.08.2020

Nach heftigem Regen: Drei Tote bei Zugunglück in Schottland

Tonnenschwere Eisenbahnwaggons geraten außer Kontrolle, kippen teilweise um und rutschen einen Bahndamm hinunter. Bei dem Unglück an der schottischen Nordseeküste sterben drei Menschen, sechs weitere werden verletzt. Sch... » mehr

Zugunglück

15.07.2020

Sicherheitsdebatte in Tschechien nach erneutem Zugunglück

Wie sicher ist das Zugfahren in Tschechien? Zwei tödliche Unfälle hintereinander haben eine ernste Debatte im deutschen Nachbarland ausgelöst. » mehr

Tödlicher Bahn-Unfall

08.05.2020

Tödlicher Bahn-Unfall bei offenen Schranken

Ein Zug erfasst eine Fußgängerin, einen Radfahrer und ein Auto auf einem Bahnübergang. Eine junge Frau stirbt. Die Schranke war nicht geschlossen. Warum, ermittelt nun die Bundespolizei. Vor Ort ist die Rede von erschütt... » mehr

Nahe dem Unglücksort

07.07.2020

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

Zwei Züge sind unterwegs zwischen Sachsen und Tschechien, als sie auf eingleisiger Strecke frontal zustammenstoßen - mit tödlichen Folgen. Die Unglücksstelle ist nur schwer zugänglich. Bei dem Unfall könnte menschliches ... » mehr

Zugunglück

08.07.2020

Nach Zugunglück im Erzgebirge: Opfer-Identität geklärt

Wohl menschliches Versagen hat das Zugunglück im Erzgebirge verursacht, bei dem am Dienstag zwei Menschen starben. Mehrere Verletzte sind noch im Krankenhaus. Ein Experte fordert eine bessere Absicherung auf den tschechi... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

n5_200812_ID18565_1.jpg Röslau

Landwirt wird unter Traktor begraben | 12.08.2020 Röslau
» 9 Bilder ansehen

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik Hof

Dota Kehr und Lappalie in der Filzfabrik | 06.08.2020 Hof
» 44 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
03. 04. 2020
12:51 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.