Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Brennpunkte

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Tierversuchslabor

Seit Jahren ist das Unternehmen LPT im Fokus von Tierschützern. In den Laboren der Firma soll es zu Misshandlungen von Affen und Hunden gekommen sein. Eine Staatsanwaltschaft nimmt nun erstmals Untersuchungen gegen LPT auf.



Misshandlungen bei Tierversuchen angezeigt
Ein Foto der Organisation Soko Tierschutz soll einen misshandelten Hund in dem Labor bei Hamburg zeigen.   Foto: SOKO Tierschutz/crueltyfree int/SOKO Tierschutz e.V./dpa

Nach Vorwürfen der Misshandlung von Versuchstieren in einem Labor bei Hamburg hat die zuständige Staatsanwaltschaft Stade Ermittlungen aufgenommen. Das bestätigte ein Sprecher.

Die Dauer der Ermittlungen sei schwer abzuschätzen. «Das ist ja ein Fall, der nicht alltäglich ist», sagte Sprecher Johannes Kiers.

Tierschützer prangern an, dass in einem Labor der Firma LPT im niedersächsischen Mienenbüttel Hunde und Affen bei Versuchen gesetzeswidrig misshandelt werden. Ein Aktivist hatte sich dort als Mitarbeiter eingeschlichen. Die Anzeigen in Stade stammen unter anderem von der Organisation Soko Tierschutz, dem Landkreis Harburg und vom niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz (Laves).

Erstmals reagierte das angegriffene Unternehmen Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) auf eine Anfrage der Deutschen Presse-Agentur: «Bei der aktuellen Untersuchung kooperieren wir vollumfänglich mit den Behörden», teilte die Firma mit. Weiter wolle man sich zu den Untersuchungen nicht äußern.

Zu den Versuchen hieß es, man führe im Zuge der Arzneimittelzulassung Auftragsstudien für Kunden durch. «Dabei handelt es sich um präklinische Prüfungen einer Substanz auf Toxizität, bevor diese in die klinische Prüfung geht, das heißt am Menschen getestet wird.» Für Samstag haben Tierschützer zu einer Demonstration am Firmensitz aufgerufen. Sie fordern seit Jahren, den Betrieb stillzulegen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
12:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Klinische Medizin Kunden Staatsanwaltschaft Tierschutz Tierschützer Unternehmen Öffentliche Behörden
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Wurstproduzent Wilke

07.10.2019

Ikea stoppt Verkauf von Wilke-Aufschnitt

Noch immer ist unklar, welche Betriebe genau mit Wurst des nordhessischen Herstellers beliefert wurden. Behörden veröffentlichen bisher keine Listen dazu. Doch es werden weitere Namen bekannt. » mehr

Josef Schuster

24.08.2019

Zentralrat der Juden sieht Religionsfreiheit unter Beschuss

Das sogenannte Schächten sorgt seit Jahren für Diskussionen zwischen Tierschützern und religiösen Gemeinschaften. In Teilen Belgiens kommt nun ein Gesetz, dass das Schlachten ohne Betäubung verbietet. Einige sehen darin ... » mehr

Polizeiaktion im Partyzug in Greven

02.11.2019

Zweijährige von Whiskyflasche am Kopf getroffen

Eine Glasflasche trifft ein kleines Mädchen im Bahnhof Kamen lebensgefährlich am Kopf. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie aus einem durchfahrenden Partyzug geworfen wurde. Wer war es? » mehr

Clanchef will Asyl

01.11.2019

Bamf: Schneller Entscheid zu Asylantrag von Clan-Mitglied

Ein krimineller Clan-Chef wird in den Libanon abgeschoben und kehrt illegal zurück. Nun laufen erneut die juristischen Mühlen an. » mehr

Elfenbein

09.08.2019

Neue Jagd auf Elefanten und Nashörner?

Sollen Elefanten und Nashörner wieder legal zu Jagdtrophäen werden? Das wollen afrikanische Länder bei der anstehenden Artenschutzkonferenz durchsetzen. Tierschützer bringen sich schon mal in Stellung. » mehr

Bauernhof

16.10.2019

Das Geheimnis um die isolierte Familie auf dem Bauernhof

Neun Jahre lang soll eine Familie isoliert auf einem Hof gehaust haben. Die Niederlande sind schockiert. Bisher sind nur wenige Informationen wirklich gesichert. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rathaussturm in Naila Naila

Rathaussturm in Naila | 11.11.2019 Naila
» 72 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
18. 10. 2019
12:55 Uhr



^