Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Brennpunkte

Türkei weiter zu Angriff auf syrische Kurden entschlossen

Die Türkei hält trotz des Widerstandes der US-Regierung weiter an einer geplanten Offensive gegen kurdische Truppen in Nordsyrien fest. «Die Türkei ist in dieser Sache fest entschlossen», sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu in einem Interview mit dem Sender NTV.



Türkischer Panzer
Ein Panzer der türkischen Armee auf dem Weg nach Afrin in Syrien. Foto: XinHua   Foto: dpa » zu den Bildern

«Die USA haben gesagt, dass sie abziehen werden und dass sie in der Gegend kein Chaos wollen. Daraufhin hat der Präsident (Recep Tayyip Erdogan) gesagt, dass wir warten», sagte Cavusoglu. Sollte sich allerdings der US-Abzug - auch aufgrund «falscher, unsinniger und unrealistischer Ausreden» - verzögern, dann «werden wir unsere Entscheidung in die Tat umsetzen».

Cavusoglu bezog sich auf Bemerkungen des Sicherheitsberaters von US-Präsident Donald Trump, John Bolton. Der hatte den Abzug der rund 2000 US-Soldaten aus Syrien an Bedingungen geknüpft. Demnach soll die Türkei eine Garantie abgeben, dass sie bei zukünftigen Militäreinsätzen im Nachbarland Syrien die kurdischen Verbündeten der USA im Kampf gegen die Terrormiliz IS nicht angreifen werde. Die sieht die Türkei allerdings als Terrororganisation und Bedrohung der eigenen Grenze an. US-Außenminister Mike Pompeo hatte zuvor gesagt, man wolle verhindern, «dass die Türken die Kurden abschlachten».

Sowohl die Abzugsbedingungen von Bolton als auch die Bemerkung von Pompeo stießen in der Türkei auf Empörung. Bei einem Besuch in Ankara am Dienstag fertigten Regierungsvertreter Bolton betont kurz und kühl ab. Ein erbetenes Treffen mit Präsident Erdogan kam nicht zustande. Der sagte stattdessen in einer landesweit übertragenen Rede, Bolton habe einen schweren Fehler begangen.

US-Außenminister Pompeo sagte laut Medienberichten während eines Besuchs im Irak, dass die Entscheidung abzuziehen «sehr klar» sei. Washington erkenne außerdem an, dass die Türkei von Terroristen bedroht werde. Man werde die Türkei unterstützen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2019
12:11 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Außenminister Donald Trump Kurden Mike Pompeo Nordsyrien Recep Tayyip Erdogan US-Außenminister US-Regierung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
US-Militär in Syrien

11.01.2019

USA beginnen Truppenabzug aus Syrien

Die US-Truppen ziehen sich aus Syrien zurück - damit wird Trumps Ankündigung von vor gut drei Wochen umgesetzt. Das dürfte erst einmal vor allem der Türkei in die Hände spielen. » mehr

Migranten

24.10.2018

Pompeo: Migranten auf Weg in USA ohne Chance auf Einreise

Jeden Tag droht die US-Regierung inzwischen den Tausenden Migranten, die in Richtung der amerikanischen Grenze marschieren. Die Mittelamerikaner schreckt das nicht ab - obwohl Außenminister Pompeo und Präsident Trump kla... » mehr

US-Militär in Syrien

15.01.2019

Erdogan und Trump diskutieren Sicherheitszone in Nordsyrien

Erst droht US-Präsident Trump der Türkei mit «wirtschaftlicher Zerstörung» wegen der geplanten Offensive gegen kurdische Verbündete der USA in Nordsyrien. Dann kommt die Kehrtwende. Nun bietet er dem türkischen Präsident... » mehr

US-Militär in Syrien

07.01.2019

Syrien-Gespräche: Trumps Sicherheitsberater ist angekommen

US-Präsident Donald Trumps Sicherheitsberater John Bolton ist zu seinen mit Spannung erwarteten Syrien-Gesprächen in der Türkei angekommen. » mehr

John Bolton

06.01.2019

Bolton: Unterstützung für Israel und andere Verbündete

Der angekündigte Abzug der USA aus Syrien weckt Sorgen bei Verbündeten, vor allem den Kurden. Bei einem Israel-Besuch bemüht sich US-Sicherheitsberater Bolton sichtlich, die Alliierten zu beruhigen. » mehr

US-Truppen in Syrien

20.12.2018

Trump schlägt wegen Syrien-Abzug Welle der Kritik entgegen

Die Experten innerhalb und außerhalb der USA sind sich einig: Die Entscheidung Donald Trumps zum Abzug der US-Truppen in Syrien ist falsch. Der Präsident verteidigt den offenbar einsam getroffenen Entschluss. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

1. Galaabend der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß Schirnding

1. Galaabend der Faschingsgesellschaft Rot-Weiß des TSV Schi | 20.01.2019 Schirnding
» 121 Bilder ansehen

Wolfgang Krebs im Festsaal der Freiheitshalle

Wolfgang Krebs in Hof | 20.01.2019 Hof
» 25 Bilder ansehen

EV Lindau Islanders - Selber Wölfe 1:2

EV Lindau Islanders - Selber Wölfe 1:2 | 20.01.2019 Lindau
» 45 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
10. 01. 2019
12:11 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".