Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Brennpunkte

Verband: Lehrer trotz Mangels auf Stadt und Land verteilen

In Zeiten des Lehrermangels müssen die Länder aus Sicht des Deutschen Lehrerverbands die gleichmäßige Verteilung von Lehrkräften auf Stadt und Land stärker in den Blick nehmen.



Lehrerin
Eine Lehrerin steht in einem Klassenraum. In manchen Bundesländern gibt es Probleme, Stellen in ländlichen Regionen zu besetzen.   Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Das sei eine Frage der Chancengerechtigkeit, sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der Deutschen Presse-Agentur. Es könne nicht sein, dass im ländlichen Raum größere Klassen gebildet werden müssten und mehr Unterricht ausfalle, weil es Lehrer verstärkt in die Ballungsräume ziehe.

In mehreren Bundesländern gebe es bereits Probleme, Stellen in ländlichen Regionen zu besetzen, sagte Meidinger. Das gelte für Flächenländer im Osten besonders, sei aber auch in westdeutschen Regionen erkennbar. Selbst Bayern, das bisher Bewerber auch abseits ihrer Wunschorte landesweit verteilte, komme angesichts des allgemeinen Mangels an Grenzen. Bewerber träten Stellen in Oberbayern bei zu langen Wegen oft einfach nicht an.

Einige Länder wie Sachsen oder Sachsen-Anhalt versuchten, Bewerber mit Zulagen in ländliche Regionen zu locken. Zudem gebe es Versuche, bei der Suche nach Wohnungen, Baugrundstücken oder Kita-Plätzen aktiv zu helfen, sagte Meidinger. Im Norden Sachsen-Anhalts wird an diesem Dienstag ein Projekt vorgestellt, bei dem drei Studenten ein Stipendium bekommen und sich im Gegenzug verpflichten, nach dem Abschluss in der Region arbeiten. Das sei seines Wissens eine neue Idee, so der Verbands-Präsident.

Nach Berechnungen der Kultusministerkonferenz können in den nächsten Jahren Hunderte Stellen nicht besetzt werden. Während es tendenziell zu viel Nachwuchs für Gymnasien gibt, fehlen Kräfte an Grund-, Förder- und Berufsschulen. Im Osten ist der Bedarf größer als im Westen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
10:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutsche Presseagentur Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Lehrerverbände Verbände
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Computer in der Schule

vor 9 Stunden

Digitalpakt für Deutschlands Schulen kann kommen

Der Bund soll künftig mehr Geld in die Schulen stecken dürfen - in Computer und digitale Bildung. Über die dafür nötige Grundgesetzänderung sind sich Bund und Länder nun einig. Doch nicht nur Schüler profitieren. » mehr

Smartphone

17.02.2019

WhatsApp zwischen Lehrern und Eltern ist Grauzone

Ein klares Jein - so lässt sich die Linie der Bundesländer im Umgang mit WhatsApp in der Schule zusammenfassen. Dabei gibt es nicht nur Datenschutz-Bedenken. Auch Dauer-Erreichbarkeit macht Lehrern Sorgen. » mehr

Digitalisierung in der Schule

30.01.2019

Verhärtete Fronten vor Vermittlungsausschuss zu Digitalpakt

Eigentlich sind sich alle einig: Die Schulen sollen Milliarden für digitalen Unterricht bekommen. Doch die Länder fühlen sich vom Bund in Geiselhaft genommen. Am Mittwochabend wird weiter verhandelt. » mehr

Unterrichtsausfall

28.12.2018

Kultusminister: Schulen werden mehr Lehrer brauchen

Mehr Studienplätze, schnelle Verbeamtung oder eine Buschzulage: Die Länder kämpfen mit verschiedenen Mitteln gegen den Lehrermangel an. Hessens Kultusminister warnt: Es wird nicht reichen, freiwerdende Stellen neu zu bes... » mehr

Studenten

13.11.2018

Bafög soll deutlich steigen

In den vergangenen Jahren studierten immer weniger junge Leute mit Bafög. Nun soll eine Erhöhung helfen. Doch Kritiker sind skeptisch. » mehr

Lehrermangel

11.10.2018

Tausende Lehrer fehlen - Osten besonders betroffen

Neue Lehrer braucht das Land - und zwar tausende. Am angespanntesten ist die Lage in Berufs- und Grundschulen. Gewerkschaften und Opposition wollen sich mit einem Gegensteuern nur auf lange Sicht nicht abfinden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 60 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
10:27 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".