Lade Login-Box.
Topthemen: 30 Jahre GrenzöffnungBilder vom WochenendeHofer Filmtage 2019VER Selb

Brennpunkte

Wärmstes Jahr in Deutschland seit Beginn der Aufzeichnungen

Mehr als zwei Grad wärmer als im jahrelangen Durchschnitt ist es in diesem Jahr bisher in Deutschland. Noch nie seit 1881 war der Abstand zu den langjährig ermittelten Werten größer. Seit April liegt zudem die Trockenheit auf Rekordniveau.



Sonniger Herbst in Thüringen
Späte Sommertage: Der Herbst zeigte sich am 17. Oktober im thüringischen Creuzburg von seiner Sonnenseite.   Foto: Martin Schutt

Deutschland erlebt das wärmste Jahr seit Beginn der regelmäßigen Wetteraufzeichnungen vor mehr als 130 Jahren. Von Januar bis Oktober lag die Durchschnittstemperatur bei 11,6 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Der langjährige Schnitt liegt demnach bei 9,4 Grad. Das Jahr 2018 übertraf diesen Wert bisher also um 2,2 Grad. Zudem waren die vergangenen zehn Monate ungewöhnlich trocken. Sie gehören dem DWD zufolge zu den vier niederschlagsärmsten, die seit 1881 registriert wurden. Zwischen April und Oktober fiel sogar so wenig Regen wie noch nie in diesem Zeitraum. Der langjährige Mittelwert wurde um 40 Prozent verfehlt.

Bei den Temperaturen gab es die höchsten Abweichungen im Januar, April und Mai. Und auch der November ist bisher sehr mild - und trocken. Dringend nötiger ausgiebiger Regen ist in den kommenden Tagen weiter nicht in Sicht. Das Wochenende wird - wenn sich der Nebel aufgelöst hat - vielerorts sonnig und die Temperaturen steigen am Sonntag auf bis zu 17 Grad im Südosten. Schon am (morgigen) Samstag wird es zwischen 8 und 14 Grad warm. Sobald der Nebel weg ist, bleibt es außer einigen Schleierwolken schön, wie der DWD vorhersagte. Nachts wird es kalt, im Norden sind Minusgrade möglich.

Ähnlich geht es zu Wochenbeginn weiter: Je nachdem, wann sich der Nebel auflöst, kann es wieder bis 17 Grad warm werden, am Alpenrand sind sogar 20 Grad möglich. Über den Norden ziehen allerdings dichtere Wolken, auf den Gipfeln der Mittelgebirge und Alpen kann es stürmisch werden. «Im weiteren Verlauf der kommenden Woche stehen die Zeichen weiterhin eher auf Hochdruckeinfluss, so dass sich das ruhige, aber unspektakuläre Wetter vermutlich fortsetzt und die Trockenheit wieder verschärft», erklärte DWD-Meteorologe Simon Trippler.

Die Statistik des Wetterdienstes zeigt, dass der Abstand zu den anderen aufgezeichneten Jahren auch bei den Temperaturen zwischen April und Ende Oktober besonders ausgeprägt ist: Hier beträgt die Abweichung zum langjährigen Mittel sogar mehr als drei Grad. Die flächendeckenden Messungen in Deutschland begannen 1881. Bereits 2007 und dann 2014 hatte die Durchschnittstemperatur in den ersten zehn Monaten jeweils einen Rekordwert erreicht, der nun nochmals übertroffen wurde.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2018
18:27 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Deutscher Wetterdienst Nebel
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Bergungsarbeiten

10.11.2019

29 Verletzte bei Massencrash auf A7

Der Winter rückt näher und Autofahrer müssen sich auf überfrorene Straßen einstellen. In Unterfranken kommt es auf einer glatten Autobahnbrücke zu einem Massencrash. » mehr

Besser mit Regenschirm

09.11.2018

Milde Temperaturen zum Karnevalsauftakt

Regnerisch, grau und vor allem kalt: so kennt man den November. Dieses Jahr wird es zwar feucht, die Temperaturen steigen aber wieder an. » mehr

Herbstsonne

07.10.2018

Keine Spur von Regen oder Schnee: Goldener Oktober bleibt

Hoch «Viktor» beschert Deutschland auch in der nächsten Woche sonniges, trockenes und warmes Oktoberwetter mit Temperaturen bis 23 Grad. » mehr

Busunglück in Neuseeland

04.09.2019

Fünf Touristen bei Busunglück in Neuseeland getötet

Rotorua gehört zu den klassischen Zielen eines Neuseeland-Urlaubs. In der Nähe gerät ein Reisebus mit Touristen aus China von der Fahrbahn ab. Fünf Menschen verlieren ihr Leben. » mehr

Zugspitze

06.11.2019

Jetzt kommt der erste Schnee

Die ersten Schneeflocken erreichen tiefere Lagen. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach berichtete, könnte die Schneefallgrenze in Deutschland in den nächsten Tagen erstmals unter 1000 Meter fallen... » mehr

Herbst im Wörlitzer Park

25.10.2019

Goldener Oktober bringt noch einmal Sonne und bis zu 22 Grad

Goldenes Oktoberwetter wird am Wochenende noch einmal viele Menschen ins Freie locken - danach soll es in ganz Deutschland spürbar kälter werden. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Eröffnung des Digitalen Gründungszentrums Hof

Gründerzentrum "Einstein 1" wird eingeweiht | 14.11.2019 Hof
» 30 Bilder ansehen

Wunsiedel

20. Wunsiedler Kneipennacht | 09.11.2019 Wunsiedel
» 98 Bilder ansehen

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau

Kickers Selb - FC Vorwärts Röslau | 09.11.2019 Selb
» 5 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
02. 11. 2018
18:27 Uhr



^