Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerHofer Volksfest 2019Video: Lagerleben Collis Clamat

Brennpunkte

Wieder Drohnensichtung: Flughafen Heathrow stoppt Abflüge

Wieder mussten sich Flugpassagiere in Geduld üben: Wegen einer Drohnen-Sichtung am Airport Heathrow blieben ihre Maschinen am Boden.



Heathrow
Heathrow gehört zu den wichtigsten Flughäfen weltweit.   Foto: Hannah Mckay

Erst Gatwick, jetzt der nächste englische Airport: Der Londoner Flughafen Heathrow hat am Dienstagabend wegen einer Drohnen-Sichtung mehr als eine Stunde lang alle Abflüge gestoppt.

Es habe sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der größte britische Airport am Dienstagabend im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Heathrow gehört auch zu den wichtigsten Flughäfen weltweit.

«Wir werden die Lage im Auge behalten und bitten alle Betroffenen um Entschuldigung», teilte der Flughafen weiter mit. Britischen Medien zufolge dauerte die Sperrung rund eineinhalb Stunden.

Verkehrsminister Chris Grayling twitterte, dass er umgehend Kontakt mit dem Innen- und Verteidigungsministerium sowie mit dem Militär aufgenommen habe. Nach Polizeiangaben waren die Sichtungen kurz nach 18.00 Uhr (MEZ) gemeldet und alle Abflüge daraufhin gestoppt worden. Auf Fernsehbildern war deutlich ein Objekt am Himmel zu erkennen.

Bereits kurz vor Weihnachten hatten Drohnen den Londoner Flughafen Gatwick für mehrere Tage lahmgelegt. Mehr als 100 Zeugen - darunter Piloten und Polizisten - hatten die Drohnen dort gesichtet. Etwa 1000 Flüge waren aus Sicherheitsgründen gestrichen oder umgeleitet worden. Betroffen waren damals 140.000 Passagiere. Die für die Zwischenfälle bei Gatwick verantwortlichen Täter wurden bislang nicht gefasst.

Nach Angaben des «Guardian» wurden Fachleute des Militärs, die bereits in Gatwick gegen die Drohnen vorgegangen waren, am Dienstagabend in Bereitschaft versetzt, auch in Heathrow zu helfen.

Aus dem Vorfall in Gatwick hatte die Regierung Konsequenzen gezogen. So sollen der Polizei mehr Befugnisse zur Landung, Beschlagnahmung und Suche von Drohnen übertragen werden, wie das Verkehrsministerium mitteilte. Darüber hinaus werde die Regierung an einem erweiterten Einsatz von Technologien arbeiten, durch die Drohnen an Orten wie Flughäfen oder Gefängnissen entdeckt und abgewehrt werden können.

Zudem sollen die Sperrzonen um Airports, in denen das Fliegen von Drohnen verboten ist, auf einen Radius von ungefähr fünf Kilometern ausgedehnt werden. Ab November 2019 sollen Drohnen-Besitzer zudem gesetzlich verpflichtet sein, sich zu registrieren. Polizisten dürften Anwesen durchsuchen und Drohnen beschlagnahmen - inklusive der elektronischen Daten, die in ihnen gespeichert sind.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Drohnen Fluggäste Heathrow Polizei Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Anzeigetafeln bleiben schwarz

10.08.2019

Stromausfall macht Hunderttausenden Briten zu schaffen

Züge stehen still, Ampeln fallen aus - und selbst ein Krankenhaus hat keinen Strom mehr. In weiten Teilen Großbritanniens bricht am Freitag vorübergehend die Elektrizitätsversorgung weg. » mehr

Im Landeanflug

02.07.2019

Blinder Passagier stürzt aus Flugzeug in Londoner Garten

In der britischen Hauptstadt stürzt ein toter Mann aus einem Flugzeug in einen Garten. Fast gibt es am Boden ein weiteres Opfer. » mehr

Fluginformationstafel

12.08.2019

Hongkongs Flughafen streicht wegen Protesten alle Abflüge

Nach schweren Ausschreitungen am Wochenende demonstrieren Tausende gegen die Gewalt der Polizei - auch im Flughafen der Millionenmetropole Hongkong. Das hat Folgen. Die chinesische Regierung sieht bei den Aktivisten «ers... » mehr

Haus in Crawley durchsucht

23.12.2018

Drohnen-Störaktionen am Airport Gatwick: Verdächtige frei

Die Drohnen-Störaktionen am englischen Flughafen Gatwick bleiben rätselhaft. Ein festgenommenes Paar hatte nach jüngsten Erkenntnissen der Ermittler doch nichts mit dem Fall zu tun. Wer sind die Täter - und was ist ihr M... » mehr

London-Gatwick

20.12.2018

Flughafen London Gatwick lahmgelegt

Eine Drohne bringt den Betrieb an Europas siebtgrößtem Flughafen, London Gatwick, zum Erliegen. Im Südwesten Deutschlands werden die Sicherheitsvorkehrungen an mehreren Airports nach Hinweisen auf Ausspähversuche erhöht. » mehr

Briefbomben entdeckt

06.03.2019

Anti-Terror-Ermittlungen zu Briefbombenfunden in London

Briefbomben an zwei Flughäfen und einem Bahnhof schrecken die britische Hauptstadt auf. Die Sprengsätze entpuppen sich als relativ harmlos, verletzt wird niemand. Doch die Sicherheitsbehörden sind alarmiert. Eine Spur fü... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken Hof

Lkw bleibt in Hof unter Brücke stecken | 23.08.2019 Hof
» 16 Bilder ansehen

SonneMondSterne Saalfeld

SonneMondSterne-Festival | 10.08.2019 Saalburg
» 122 Bilder ansehen

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf

SpVgg Bayern Hof - SC Eltersdorf | 23.08.2019 Hof
» 38 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
08. 01. 2019
21:51 Uhr



^