Lade Login-Box.
Topthemen: Fotos: Erstklässler in der RegionBlitzerwarnerBilder vom Wochenende

Brennpunkte

Wieder auf der Straße: Lage in Algerien beruhigt sich nicht

Nach anhaltenden Massenprotesten verzichtet Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika auf eine erneute Kandidatur für das Präsidentenamt. Die Wahl wird erst einmal verschoben. Die Lage auf den Straßen beruhigt sich dadurch nicht.



Menschen auf der Straße
Ein Algerier schwenkt eine Nationalflagge, während Menschen feiern, nachdem Präsident Bouteflika angekündigt hat, dass er auf eine weitere Kandidatur verzichtet.   Foto: Toufik Doudou/AP » zu den Bildern

Nach der Ankündigung von Algeriens Präsident Abdelaziz Bouteflika, auf eine fünfte Amtszeit zu verzichten, sind erneut zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen. Autofahrer veranstalteten Hupkonzerte, Demonstranten schwenkten algerische Nationalflaggen.

In die Euphorie mischten sich aber auch kritische Töne. Oppositionspolitiker und Aktivisten warnten vor übertriebener Freude und kritisieren, dass Bouteflika per Dekret seine Amtszeit auf unbestimmte Zeit verlängert habe.

Am Montagabend hatte Bouteflika überraschend angekündigt, auf eine weitere Amtszeit zu verzichten. Die für den 18. April geplante Präsidentschaftswahl werde verschoben, hieß es in einer Erklärung des Präsidenten. Die Ankündigung, erneut zur Wahl antreten zu wollen, hatte zu den größten Massenprotesten in Algerien seit mehr als 20 Jahren geführt.

Noch am Abend hatte Bouteflika per Dekret das Wahlkomitee von dessen Aufgaben entbunden. Eine nationale Konferenz solle mögliche Reformen beraten, eine neue Verfassung ausarbeiten und einen Termin für die nächste Präsidentschaftswahl festlegen.

Zudem reichte Premierminister Ahmed Ouyahia seinen Rücktritt ein. Der bisherige Innenminister Noureddine Bedoui wurde vom Präsidenten als neuer Premierminister eingesetzt und mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragt.

In den vergangenen drei Wochen hatte es heftige Proteste gegen Bouteflika gegeben, nachdem er angekündigt hatte, für eine fünfte Amtszeit kandidieren zu wollen. Bouteflika war erst am Sonntag von einem längeren Krankenhausaufenthalt in der Schweiz nach Algerien zurückgekehrt. Der 82-Jährige ist gesundheitlich angeschlagen und sitzt seit einem Schlaganfall im Jahr 2013 im Rollstuhl. Er trat zuletzt kaum noch in der Öffentlichkeit auf.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
12:26 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Abd al-Aziz Bouteflika Ahmed Ouyahia Massenproteste Premierminister Präsidentschaftswahlen Verfügungen und Dekrete
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Proteste in Algerien

01.03.2019

Neue Massenproteste gegen Algeriens Präsidenten Bouteflika

Algerien ist das größte Flächenland Afrikas und wichtiger Handelspartner Deutschlands. 20 Jahre bliebt Algerien größtenteils ruhig. Jetzt sorgt ausgerechnet der Garant der Stabilität für bislang nicht geahnte Unruhe. » mehr

Jubel in Algier

11.03.2019

Algeriens Präsident Bouteflika verzichtet auf Kandidatur

Seit drei Wochen protestieren Hunderttausende Menschen in Algerien gegen Präsident Abdelaziz Bouteflika. Er verzichtet jetzt auf eine fünfte Amtszeit - bleibt aber zunächst weiter im Amt. Oppositionspolitiker warnen vor ... » mehr

Abdelaziz Bouteflika

10.03.2019

Algeriens Präsident heimgekehrt - Streik gegen Bouteflika

Mehr als zwei Wochen laufen die Proteste gegen Algeriens Staatschef Bouteflika schon. Ein Ende des Widerstands gegen seine erneute Kandidatur ist nicht zu erkennen. Doch die Armee bleibt ihm treu. Jetzt greifen seine Wid... » mehr

Abdelaziz Bouteflika

03.03.2019

Algeriens Präsident kandidiert wieder und kündigt Rückzug an

Algerien erlebt seit mehr als einer Woche die größten Proteste seit dem Ende des Bürgerkriegs. Die Menschen fordern, dass Präsident Bouteflika nicht noch einmal zur Wahl antritt. Doch in den vergangenen Tagen scheint die... » mehr

Abdelaziz Bouteflika

27.03.2019

Algeriens Machtelite rückt von Präsident Bouteflika ab

In Algerien bröckelt der Zusammenhalt der Machtelite um Präsident Bouteflika. Der 82-jährige Staatschef steht zunehmend alleine da. Alte Weggefährten ziehen sich zurück - die Opposition warnt vor einem Putsch. » mehr

Abdelaziz Bouteflika

01.04.2019

Algeriens Präsident Bouteflika kündigt Rücktritt an

Nach anhaltenden Massenprotesten hat Algeriens altersschwacher Präsident Bouteflika seinen Rückzug bekanntgegeben. Zuletzt hatte sich auch das mächtige Militär von dem 82-Jährigen losgesagt. Allerdings ist es ein Abschie... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Auftakt für den Hofer Landbus Rehau

Startschuss für den Hofer Landbus | 17.09.2019 Rehau
» 10 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night out

Black Base - Men's Night out | 15.09.2019 Hof
» 21 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Moskitos Essen

Selber Wölfe - Moskitos Essen 3:5 | 14.09.2019 Selb
» 27 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
12. 03. 2019
12:26 Uhr



^