Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Brennpunkte

Zahl der Kleinen Waffenscheine in Deutschland steigt weiter

Die Zahl der Kleinen Waffenscheine in Deutschland ist weiter gestiegen. Dieser Waffenschein berechtigt zum verdeckten Tragen von Schreckschuss-, Reizstoff- und Signalwaffen.



Kleiner Waffenschein
Die Zahl der Kleinen Waffenscheine in Deutschland ist laut einem Medienbericht weiter gestiegen.   Foto: Oliver Killig

So waren im nationalen Waffenregister zum 31. Oktober 603.482 Scheine gemeldet, wie ein Sprecher des Bundesinnenministeriums in Berlin sagte. Das entspricht einem Anstieg von rund 130 Prozent seit dem 31.12.2014, als es 262.481 solche Erlaubnisse gab. Zuerst hatte das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) über die Entwicklung berichtet.

Damit zeigt der Trend auch in diesem Jahr bislang nach oben: Ende 2017 lag die Zahl der gemeldeten Kleinen Waffenscheine im Nationalen Waffenregister noch bei 557.560, wie Anfang des Jahres aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen hervorging. Als möglicher Grund für das gestiegene Interesse an den Berechtigungen war in den vergangenen Jahren immer wieder Verunsicherung etwa durch Terroranschläge genannt worden.

Der Sprecher des Ministeriums betonte, mehr Anträge auf Kleine Waffenscheine führten auch zu einer weiteren «Verbreitung über das Wissen um den sicheren und den richtigen Umgang» mit solchen Waffen. «Insofern ist es durchaus in unserem Sinne, dass (...) diese Erlaubnisse weiter verbreitet werden.»

Der stellvertretende Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Jörg Radek, reagierte besorgt: «Wir müssen aufpassen, dass wir in Deutschland keine amerikanischen Verhältnisse bekommen», sagte er dem RND. «Es besteht die Gefahr, dass Waffen nicht ordnungsgemäß eingesetzt werden und ihre Inhaber sich selbst gefährden.» Die innenpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Irene Mihalic, warnte: «Mehr private Waffen schaffen nicht mehr Sicherheit - im Gegenteil: Sie haben das Potenzial, Konflikte in Gewalt eskalieren zu lassen.»

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
16:14 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesministerium des Innern Polizei Polizeigewerkschaft Terroranschläge Waffenscheine
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Münch, Seehofer und Grote in Berlin

02.04.2019

Angst vor Kriminalität steigt - Zahl der Straftaten sinkt

Die Menschen in Deutschland leben relativ sicher. Dennoch treibt viele die Angst vor dem Verbrechen um. Das beginnt schon beim Schritt vor die eigene Haustür. » mehr

Blutspuren in Birmingham

07.09.2020

Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher von Birmingham fest

Mysteriöse Messerattacke in Großbritannien: In Birmingham hat ein Mann mehrere Menschen an verschiedenen Orten mit dem Messer attackiert. Die Polizei konnte ihn am Morgen festnehmen. Doch, was war der Anlass? » mehr

Christchurch-Attentäter

27.08.2020

Christchurch-Attentäter muss lebenslang ins Gefängnis

Der Terroranschlag von Christchurch mit 51 Toten hat Neuseeland verändert. Juristisch ist das Massaker nun aufgearbeitet: Der Attentäter muss für immer hinter Gitter. Die Betroffenen sind zufrieden mit dem Urteil - aber ... » mehr

Terrorangriff auf Hotel in Somalia

16.08.2020

Mindestens 15 Tote bei Terrorangriff auf Hotel in Somalia

In Somalia, dem armen Land am Horn von Afrika, kämpfen seit Jahren islamistische Fundamentalisten um die Vorherrschaft. Nun scheinen sie eine weitere Attacke gestartet zu haben - mitten in der Hauptstadt. » mehr

Terror in Berlin

09.01.2020

Amri-U-Ausschuss: Staatsanwaltschaft prüft Aussagen

Im Bundestags-Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin 2016 haben Polizisten widersprüchliche Aussagen gemacht. Jetzt hat die Staatanwaltschaft deswegen Vorermittlungen aufgenommen. » mehr

Zahl islamistischer Gefährder und Salafisten stagniert

16.10.2019

Zahl islamistischer Gefährder sinkt

Die Zahl der rechtsextremistischen Gefährder in Deutschland steigt. Bei den Islamisten geht der Trend in die andere Richtung. Ob das so bleibt, muss sich noch erweisen - auch wegen der aktuellen Kämpfe in Nordsyrien. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Konzert Wildes Holz beim Forum Naila Naila

Wildes Holz beim Forum Naila | 20.09.2020 Naila
» 28 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 12. 2018
16:14 Uhr



^