Lade Login-Box.
Topthemen: Mordfall OttingerKneipennachtBayern HofVideo: Waldfriedhof Frankenwald

Computer

5G-Netze für Smartphones in Südkorea und den USA gestartet

Beim Aufbau des superschnellen Mobilfunkstandards 5G geht es nicht nur um Technik, sondern auch ums Prestige. Netzbetreiber in Südkorea und den USA beanspruchen für sich, bei er kommerziellen Nutzung von 5G für Smartphones die ersten zu sein.



5G-Netzwerk in Südkorea gestartet
Hwang Chang-gyu (2.v.l), Vorstandsvorsitzender der KT Corp., einem der Mobilfunkanbieter Südkoreas: Südkorea hat am Vortag eines der weltweit ersten 5G-Kommunikationsnetze gestartet.   Foto: -

Mobilfunkbetreiber in Südkorea und den USA haben früher als geplant ihre kommerziellen Netzwerke des neuen Datenfunks 5G für Smartphones in Betrieb genommen.

Im Rennen um den Start des ersten superschnellen Netzes für den Massenmarkt war das 5G-Netz in den USA allerdings zunächst nur in zwei Städten verfügbar. In Südkorea waren beim Start nur ausgewählte Nutzer dabei.

Der US-Provider Verizon teilte am Mittwoch (Ortszeit) mit, dass das 5G-Ultrabreitband jetzt in Teilen Chicagos und Minneapolis im Livebetrieb sei - und damit um eine Woche früher als geplant.

Kurz zuvor aktivierten bereits am späten Mittwochabend in Südkorea (Ortszeit) die drei größten Betreiber des Landes ihre Netze für den neuen Mobilfunkstandard zwei Tage früher als vorgesehen. Das neue Netz soll in Südkorea in 85 Städten einschließlich der Hauptstadt Seoul und sechs weiteren Großstädten verfügbar sein.

Mit 5G können Daten bis zu rund hundert Mal schneller transportiert werden als beim derzeitigen LTE (4G). Der neue Standard verspricht zudem kürzere Laufzeiten der Daten (Latenz).

Sowohl Verizon als auch die Anbieter in Südkorea beanspruchten für sich, die weltweit ersten 5G-Smartphone-Nutzer zu haben. In Südkorea wurden sie vorab mit dem neuen, 5G-tauglichen Flaggschiff-Smartphone des Marktführers Samsung, Galaxy S10, ausgestattet. Das Modell wird allerdings erst an diesem Freitag offiziell auf den Markt kommen.

Der größte Mobilfunkanbieter in Südkorea, SK Telecom, erklärte am Donnerstag, dass sechs Prominente einschließlich der früheren Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Yuna Kim die «ersten 5G-Smartphone-Abonnenten der Welt» seien. Die Prominenten sollen als 5G-Botschafter für den Service des Unternehmens werben.

Um das ultraschnelle 5G-Netz von Verizon in den USA zu nutzen, können Kunden bisher nur auf das Motorola-Modell Moto Z3 zurückgreifen, das dazu extra aufgerüstet werden muss.

In Südkorea hatten die Telekommunikationsunternehmen SK Telecom, KT und LG Uplus bereits im Dezember ein 5G-Netz für den kommerziellen Einsatz für WLAN-Router von Firmenkunden in Betrieb genommen. Südkorea sei beim Start von 5G anderen Ländern voraus, sagte der Minister für Wissenschaft und Informationstechnologie, Yoo Young Min. «Wir werden alle Ressourcen darauf konzentrieren, um bei 5G weltweit führend zu sein.» 5G werde helfen, neue Technologien zu realisieren, selbstfahrende Autos, Roboter und Hologramme eingeschlossen, sowie neue Werte durch die Zusammenführung verschiedener Industriebereiche zu schaffen.

In Deutschland läuft derzeit noch die Versteigerung von Frequenzen für 5G. Deutsche Telekom, Telefónica und Vodafone sowie der Neueinsteiger Drillisch zählen zu den Bietern.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 04. 2019
13:39 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
5G Deutsche Telekom AG Mobilfunkstandards Samsung Group Smartphones Telefónica Twitter Verizon Communications Vodafone
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Samsung-Werbung

15.05.2019

Samsung kündigt erstes 5G-Smartphone für Juni an

Bereits im Juni wird man in Deutschland ein Smartphone kaufen können, das den zukünftigen 5G-Datenfunk unterstützt. Doch wird das hochgerüstete Samsung-Modell zunächst zum 5G-Telefon ohne 5G-Netz? Die Netzbetreiber sagen... » mehr

Anja Karliczek

11.03.2019

Warum 5G nicht an jeder Milchkanne verfügbar sein wird

Mit dem Mobilfunkstandard 5G sind hohe Erwartungen verbunden. In den Gegenden mit großen Funklöchern hoffen die Handy-Nutzer auf Besserung. Doch ausgerechnet die 5G-Frequenzen, die nun versteigert werden, eignen sich kau... » mehr

Samsung

22.02.2019

Aufbruchstimmung auf dem Mobile World Congress in Barcelona

Die Mobilfunk-Branche ist im Aufbruch. Das neue Supernetz 5G soll nie da gewesene Möglichkeiten für das digitale Leben eröffnen. Und die führenden Hersteller setzen daran, das Smartphone neu zu erfinden. Auf dem Mobile W... » mehr

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, in Mainz

19.03.2019

5G-Mobilfunkauktion gestartet

Monatelang wurde in Deutschland über den schnellen 5G-Datenfunk diskutiert - jetzt werden dafür benötigte Frequenzen versteigert. Die dürfte dem Bund Milliarden bescheren. » mehr

Mobilfunkmast

18.03.2019

5G-Mobilfunkauktion vor dem Start

Fast 100 Milliarden D-Mark spülte die erste Mobilfunk-Auktion im Jahr 2000 ins Staatssäckel. Die damalige Goldgräberstimmung in der Telekommunikationsbranche ist längst vorbei, nun steht eine weitere Auktion an - die ist... » mehr

5G-Mobilfunknetz

15.03.2019

Eilanträge abgelehnt: 5G-Auktion kann starten

Mit dem Mobilfunk-Standard 5G sollen Zukunftsthemen wie das autonome Fahren oder vernetzte Fabriken vorangebracht werden. Nun nimmt das Thema Fahrt auf, denn die Provider konnten die Versteigerung der 5G-Frequenzen nicht... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Stadt- und Bürgerfest Hof

Bürgerfest in Hof | 25.05.2019 Hof
» 70 Bilder ansehen

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt Weißenstadt

We Love Black Closing - Susi Weißenstadt | 24.05.2019 Weißenstadt
» 27 Bilder ansehen

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad

Mountainbike-Wochenende in Bad Alexandersbad | 19.05.2019 Bad Alexandersbad
» 22 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
04. 04. 2019
13:39 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".