Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: 54. Hofer Filmtage75 Jahre FrankenpostCoronavirusJubiläumsgewinnspielBlitzerwarner

Computer

Gericht: Influencerin «Sonnyloops» muss Werbung kennzeichnen



Instagram
Eine Influencerin muss ihre Beiträge auf der Foto-Plattform Instagram besser kennzeichnen, entschied das OLG Frankfurt.   Foto: Carsten Rehder/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Das Oberlandesgericht Frankfurt hat einer Internet-Influencerin auferlegt, ihre Beiträge auf der Plattform Instagram als Werbung zu kennzeichnen.

Auf Antrag eines Verlages erließ das Gericht eine unanfechtbare einstweilige Verfügung gegen die junge Frau, die als «Sonnyloops» in ihren Beiträgen vielerlei Produkte und Dienstleistungen vorstellt und auch verlinkt. Nach Auffassung der Richter handelt es sich dabei um Werbung, die als solche gekennzeichnet werden müsse.

«Sonnyloops» hat auf Instagram und Youtube jeweils mehr als 600.000 Anhänger. Der Instagram-Account der Frau sei als kommerziell einzuordnen, befand das Gericht. Das sei für die Nutzer aber nicht unmittelbar zu erkennen, weil sie sich als Privatperson präsentiere, die andere an ihrem Leben teilhaben lasse. Die Influencerin habe sich auch in mindestens zwei Fällen ausdrücklich für Reiseeinladungen als Gegenleistung bedankt.

Der Anwalt von «Sonnyloops» hält die Anforderungen des Gerichts für zu weitgehend. Faktisch würden sie dazu führen, dass über nahezu jedem Post bekannter Influencer das Wort «Werbung» stehen müsse, teilte er mit. Die Nutzer erführen dann gerade nicht, ob es eine Gegenleistung für die Nennung gegeben habe oder nicht. Seine Mandantin wolle den Beschluss nicht anerkennen und den Rechtsstreit in der Hauptsache weiterbetreiben. Notfalls müsse der BGH eine höchstrichterliche Entscheidung fällen.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
17:16 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Bundesgerichtshof Deutsche Presseagentur Influencerinnen und Influencer Oberlandesgericht Frankfurt am Main Oberlandesgerichte Post und Kurierdienste Services und Dienstleistungen Werbung YouTube
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
BGH verhandelt über Herausgabe von Youtube-Daten

15.10.2020

Youtube muss Nutzerdaten wohl nicht an Filmfirmen geben

Die Videoplattform Youtube muss das Verfolgen von Raubkopierern höchstwahrscheinlich nicht durch die Herausgabe von Nutzerdaten wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer oder IP-Adresse ermöglichen. » mehr

Influencerin Pamela Reif

09.09.2020

Influencerin Reif verliert im Prozess um Schleichwerbung

Weit mehr als sechs Millionen Menschen folgen ihr auf Instagram - für Influencerin Pamela Reif, die unter anderem Fitnessprodukte bewirbt, ein gutes Geschäft. Werbung und Privates muss dabei sauber getrennt sein. Das hat... » mehr

Facebook

23.06.2020

Facebook muss bei Intensität von Datennutzung Auswahl lassen

Wer soziale Netzwerke nutzt, kommt an Facebook kaum vorbei. Das Bundeskartellamt will verhindern, dass das Unternehmen seine Marktmacht beim Sammeln von Daten ausnutzt. Unterstützung kommt vom Bundesgerichtshof. » mehr

Online mehr Belästigung

05.10.2020

Social Media: Mädchen fordern Hilfe gegen Online-Belästigung

Mädchen aus aller Welt klagen an: «Wir sind auf sozialen Medien nicht sicher!» In einem offenen Brief rufen sie Facebook, Instagram & Co auf, etwas dagegen zu tun. » mehr

Junge Frau mit Handy

22.07.2020

Wenn Kinder als Influencer Geld verdienen

Kinder-Influencer sorgen mitunter für das Einkommen der ganzen Familie. Das Deutsche Kinderhilfswerk sieht in vielen Fällen eine neue Form von Kinderarbeit - und fordert einen besseren Schutz für Minderjährige, die im Ne... » mehr

MyTaxi-App

20.07.2020

App MyTaxi darf keine ortsfremden Taxifahrer vermitteln

Auch über eine App dürfen nur ortsansässige Fahrer ihre Dienste. Ein entsprechendes Urteil hat jetzt das Oberlandesgericht Frankfurt in zweiter Instanz bestätigt. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Hofer Filmtage - Freitag Hof

Hofer Filmtage - Freitag | 23.10.2020 Hof
» 26 Bilder ansehen

Premierenfeier Theater Hof

Premierenfeier Theater Hof | 26.09.2020 Hof/Selb
» 14 Bilder ansehen

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. Selb

Selber Wölfe - Black Dragons Erfurt 3:2 n.P. | 23.10.2020 Selb
» 47 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
24. 10. 2019
17:16 Uhr



^