Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Jubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"WohnzimmerkunstBlitzerwarnerCoronavirus

Schlaglichter

Mindestens 17 Tote durch gepanschten Schnaps in Costa Rica

Mindestens 17 Menschen sind in den vergangenen Wochen in Costa Rica nach dem Konsum von gepanschtem Schnaps gestorben. Seit Juni hätten in verschiedenen Teilen des Landes 13 Männer und vier Frauen tödliche Methanol-Vergiftungen erlitten, teilte Costa Ricas Gesundheitsministerium mit. Knapp 30 000 Flaschen Schnaps von sechs verschiedenen Marken wurden beschlagnahmt. Das Ministerium warnte die Bevölkerung des mittelamerikanischen Landes vor «verdächtigen» Getränken. Wer diese verkaufe, mache sich strafbar.



Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 07. 2019
02:13 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Gesundheitsministerien Ministerien Mittelamerika und Karibik Tod und Trauer Tote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Jugendlicher greift zum Schnapsglas

13.05.2020

Gepanschter Schnaps: Mehr als 40 Tote binnen weniger Tage

Billigen Fusel zu trinken, kann ernste Konsequenzen haben. In Mexiko starben Dutzende Menschen vermutlich daran. Anti-Corona-Maßnahmen könnten dabei eine Rolle gespielt haben. » mehr

Kampf gegen Coronavirus

03.02.2020

Knapp 3000 neue Corona-Fälle - Keine Zeichen der Entspannung

Hongkong schließt Grenzübergänge, China beendet in Rekordzeit den Bau einer großen Klinik. Immer mehr Menschen in dem Land infizieren sich mit dem Coronavirus, immer mehr sterben. Ein Ende ist erstmal nicht in Sicht. » mehr

Tragisch

06.01.2020

Siebtes Todesopfer nach Verkehrsunfall in Südtirol

Die Zahl der Toten nach dem Unfall in Südtirol hat sich auf sieben erhöht. » mehr

Webcam

vor 12 Stunden

Jugendschützer warnen vor gefährlichen Mutproben im Netz

Die Internetwächter von «Jugendschutz.net» haben im vergangenen Jahr einen deutlichen Anstieg von Inhalten im Netz registriert, bei denen zu riskanten Mutproben aufgerufen wurde. » mehr

Coronavirus

25.02.2020

Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert

Mehr und mehr Länder in Europa meldeten zuletzt bestätigte Infektionen des neuartigen Coronavirus. Nun werden auch zwei Fälle in Deutschland bekannt. » mehr

Coronavirus

01.02.2020

Achter Coronavirus-Fall in Bayern

In Bayern ist erneut das Coronavirus bei einem Menschen nachgewiesen worden. Bei dem Infizierten handle es sich um einen 33 Jahre alten Mann, teilte das bayerische Gesundheitsministerium mit. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wohnhausbrand in Trogen Trogen

Wohnhausbrand in Trogen | 05.06.2020 Trogen
» 13 Bilder ansehen

DisTANZ in den Mai Fichtelgebirge

DisTANZ in den Mai | 03.05.2020 Fichtelgebirge
» 63 Bilder ansehen

20200516_143430

4. Bratwurstlauf 2020 |
» 17 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
20. 07. 2019
02:13 Uhr



^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.