Topthemen: Fall Peggy KnoblochFrankenpost-ChristkindNeue B15-AmpelHilfe für NachbarnStromtrasse durch die RegionGerch

Schlaglichter

Reiseblogger stürzen im Yosemite Nationalpark in den Tod

Nach dem tödlichen Sturz von zwei Besuchern im kalifornischen Yosemite Nationalpark ist nun die Identität der Opfer bekannt - es waren zwei junge Reiseblogger. Laut US-Medienberichten identifizierte die Parkverwaltung die Toten als gebürtige Inder, die in den USA lebten.



Die 30-jährige Frau und ihr 29 Jahre alter Mann unterhielten in sozialen Netzwerken einen Blog mit Fotos und Berichten von ihren weltweiten Reisen. Das Paar war am 24. Oktober von dem Aussichtspunkt Taft Point rund 250 Meter tief in den Tod gestürzt.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
19:48 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Aussichtspunkte Nationalparks Tote
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 

Bildergalerie » zur Übersicht

Unfall auf der A9 zwischen Münchberg und Hof

Unfall auf A9 zwischen Münchberg und Hof |
» 10 Bilder ansehen

2000er-Party in Schwingen

2000er-Party in Schwingen | 09.12.2018 Schwingen
» 80 Bilder ansehen

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V.

EHC Waldkraiburg - Selber Wölfe 3:4 n.V. | 14.12.2018 Waldkraiburg
» 49 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
30. 10. 2018
19:48 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".