Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom Wochenende30 Jahre GrenzöffnungBlitzerwarnerVER Selb

Hintergründe

Fan-Liebling, Aufpasser, Interimslösung: Sagnol übernimmt

Im Sommer holte der FC Bayern Willy Sagnol zurück nach München - offiziell als Assistent für Chefcoach Carlo Ancelotti, inoffiziell als Aufpasser der starken Italien-Fraktion im Trainerteam und Notlösung für den Fall der Fälle. Und der trat nun ein.



Paris St. Germain - Bayern München
Am Abend vor dem großen Knall: Bayerns Noch-Trainer Carlo Ancelotti (M.) neben seinem Nachfolger Willy Sagnol.   Foto: Peter Kneffel

Nach nur vier Monaten an der Säbener Straße und dem Rauswurf von Ancelotti nach der 0:3-Blamage von Paris steht der stille Franzose beim deutschen Fußball-Rekordmeister nun plötzlich selbst im Fokus.

«Dass Carlo Ancelotti, einer der besten und erfahrensten Trainer des Weltfußballs, sich für mich entschieden hat, ist eine große Ehre für mich», sagte Sagnol noch im Sommer. Am Sonntag wird er in der Bundesliga im Gastspiel bei Hertha BSC sein Trainer-Debüt geben. Bis ein neuer Chefcoach gefunden ist, vertrauen die Bosse dem Franzosen.

Sagnol ist ein Bayern-Insider, der einen guten Draht zur Chefetage hat und auch mit sensiblen Profis wie dem zuletzt verschmähten Franck Ribéry kann. Die zwei Franzosen kickten bei Bayern noch zusammen.

Erfahrung als Verantwortlicher einer Star-Truppe hat er aber noch nicht. Der ehemalige Rechtsverteidiger betreute von 2013 bis 2014 die U21-Auswahl Frankreichs. Von 2014 bis 2016 war er Coach des französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. Sagnol arbeitete auch als TV-Experte, Scout bei den Bayern und machte im Rahmen seiner UEFA-Trainer-Ausbildung auch Stippvisiten in München.

Als Aktiver war der 63-malige Nationalspieler im Sommer 2000 von der AS Monaco nach München gewechselt. 2001 zählte er zur Mannschaft, die in Mailand die Champions League gewann. Fünfmal holte Sagnol die deutsche Meisterschaft, viermal den DFB-Pokal. 2006 verpasste er im Berliner Olympiastadion den WM-Titel erst im Elfmeterschießen.

Der heute 40-Jährige war als Profi eine Identifikationsfigur und Publikumsliebling in München. Charakterlich waren seine Flankenläufe auf der rechten Außenbahn, die von den Fans stets mit langgezogenen «Willyyy»-Rufen begleitet wurden.

Sagnols Abschied vom Profifußball war dagegen trist. Anfang 2009 musste er wegen anhaltender Achillessehnen-Probleme seine Karriere beenden - im Alter von nur 31 Jahren.

Veröffentlicht am:
28. 09. 2017
18:55 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
AS Monaco Carlo Ancelotti FC Bayern München Franck Ribéry Girondins Bordeaux Hertha BSC Willy Sagnol
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Abfahrt

28.09.2017

Die Pressemitteilung des FC Bayern München

Der FC Bayern München hat sich von Trainer Carlo Ancelotti getrennt. Die Erklärung des deutschen Fußball-Rekordmeisters im Wortlaut: » mehr

Nico Willig

28.05.2019

Zwei Manager, drei Trainer und ein Abstieg

Eine katastrophale Saison ist für den VfB Stuttgart mit dem größtmöglichen Schaden zu Ende gegangen. Nach dem erneuten Abstieg in die 2. Liga bleibt die traurige Frage: Wie konnte es so weit kommen? » mehr

Sergej W.

27.11.2018

Drei Bomben am BVB-Bus: Sergej W. verfolgt das Urteil reglos

Das Dortmunder Schwurgericht ist sicher: Der Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund war ein Mordversuch. Der geständige Attentäter wird zu 14 Jahren Haft verurteilt - und nimmt das Urteil fast teilnahmsl... » mehr

Julian Nagelsmann

28.09.2017

Nagelsmann: «Beteilige mich nicht an Spekulationen»

Rasgrad (dpa) - Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann hat vor dem Europa-League-Spiel bei Ludogorez Rasgrad Fragen zur Trainer-Diskussion beim FC Bayern abgewehrt. «Ich habe mich heute nicht damit beschäftigt, ich befasse... » mehr

Bosz und Herrlich

23.12.2018

Bayer trennt sich von Trainer Herrlich und verpflichtet Bosz

Nach dem 3:1 gegen Hertha BSC und trotz der 13 Punkte aus den vergangenen sechs Bundesligaspielen ist bei Bayer Leverkusen Schluss für Heiko Herrlich: Der Trainer muss gehen, Peter Bosz ist sein Nachfolger. » mehr

Formel-1-Legende

21.05.2019

Formel 1 in tiefer Trauer nach Lauda-Tod

Diese Nachricht bewegt, besonders die Formel 1. Der Tod von Niki Lauda hat große Trauer in der Motorsport-Königsklasse ausgelöst. » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Die Turbine leuchtet in Kulmbach Kulmbach

Kulmbacher Turbinenhaus | 16.11.2019 Kulmbach
» 17 Bilder ansehen

Susis Blaulichtparty Weißenstadt

Susis Blaulichtparty | 16.11.2019 Weißenstadt
» 47 Bilder ansehen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 Garmisch-Partenkirchen

SC Riessersee - Selber Wölfe 4:1 | 17.11.2019 Garmisch-Partenkirchen
» 29 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
28. 09. 2017
18:55 Uhr



^