Topthemen: HöllentalbrückenBrandserieHof-GalerieKaufhof-PläneGerch

Hintergründe

Strittiges Video: Was wir wissen, was wir nicht wissen

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hat Zweifel an Berichten über «Hetzjagden» rechter Demonstranten gegen Migranten in Chemnitz geäußert. Der «Bild»-Zeitung sagte er: «Es liegen keine Belege dafür vor, dass das im Internet kursierende Video zu diesem angeblichen Vorfall authentisch ist.» Auf welches Video er sich konkret bezieht, sagte der 55-Jährige nicht.



Aggressive Proteste
Aggressive Proteste der rechten Szene in Chemnitz am 27. August.   Foto: Jan Woitas

Um welches Video geht es?

Mutmaßlich bezieht sich Maaßen auf ein Video, das der Twitter-Nutzer «Antifa Zeckenbiss» am 26. August um 20.56 Uhr veröffentlicht hat. Bis Freitag wurde es mehr als 370.000 Mal aufgerufen. «Antifa Zeckenbiss» beschreibt die Szene im Text als «Menschenjagd»: Zu sehen ist eine Gruppe, die so aggressiv auf einen jungen Mann in Jeans zugeht, dass dieser wegrennt, dazu sind Parolen wie «Haut ab», «Kanaken» und «nicht willkommen» zu hören.

Welchen Ort zeigt das Video?

Die Aufnahme lässt sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in der Chemnitzer Bahnhofsstraße an der Johanniskirche verorten. Details aus dem Video, wie ein Kirchturm, Straßenschilder, eine Werbetafel und die Bebauung, sind in Satellitenaufnahmen wiederzuerkennen.

Wann wurde das Video aufgenommen?

Das Wetter und die Kleidung der Menschen im Video passen zu den äußeren Bedingungen am 26. August in Chemnitz. Die Schatten stimmen mit dem Sonnenstand am späten Nachmittag dieses Tages überein. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung von «Antifa Zeckenbiss» um 20.56 Uhr war es in Chemnitz allerdings schon dunkel - es ist also einige Zeit zwischen Vorfall und Upload vergangen.

Wer hat das Video aufgenommen?

Das ist unklar. Das Hochkant-Format, die ruckartigen Bewegungen und die Bildqualität sprechen für die Handyaufnahme eines Amateurs. Es ist denkbar, dass «Antifa Zeckenbiss» nicht selbst der Urheber des Videos ist: Der Account veröffentlicht regelmäßig Videos von verschiedenen Orten, die geografisch weit gestreut sind. Zudem hatte bereits knapp vier Stunden vor dem Tweet der freie Journalist Johannes Grunert, der für «Zeit Online» aus Chemnitz berichtete, von Übergriffen auf Migranten exakt an dem Ort geschrieben. Die dpa hat «Antifa Zeckenbiss» auf Twitter für Nachfragen kontaktiert.

Was sagen die Behörden zu dem Vorfall?

Einem Bericht des «Zeit»-Ablegers «Zett» zufolge ist der verfolgte Mann im Video ein 22-jähriger Afghane. Er habe am 29. August wegen des Vorfalls bei der Polizei Anzeige erstattet. Die Polizei Chemnitz wollte sich dazu auf dpa-Nachfrage nicht äußern. Der Sprecher der zuständigen Generalstaatsanwaltschaft Dresden, Wolfgang Klein, bestätigte der dpa am Freitag aber eine Anzeige in Zusammenhang mit diesem Video. Ein Mann habe eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gestellt. Klein wollte sich nicht festlegen, ob der Mann, der die Anzeige stellte, der Verfolgte ist. Die Ermittlungen liefen, weitere Angaben machte Klein aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
13:51 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Berichte Demonstranten Deutsche Presseagentur Hans-Georg Maaßen Migranten Polizei Twitter Videos Wolfgang Klein
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Chemnitz

09.09.2018

«Hetzjagden» oder nicht? Vom Streit um einen Begriff

Bei den Demonstrationen in Chemnitz gab es viele Straftaten. Das Innenministerium in Dresden spricht von 140 Verfahren. Bei der Diskussion über die Dimension der fremdenfeindlichen Übergriffe steht aber vor allem der Beg... » mehr

Hans-Georg Maaßen

24.09.2018

Warum Hans-Georg Maaßen in der Kritik steht

Im Fall Maaßen ist durch den unerbittlichen Koalitionskrach zuletzt in den Hintergrund gerückt, was dem Spitzenbeamten eigentlich vorgeworfen wird. Die Vorgeschichte der Koalitionskrise im Überblick. » mehr

Hans-Georg Maaßen

12.09.2018

Bericht von BfV-Präsident Maaßen: Wesentliche Aussagen

Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen hat in einem vierseitigen Bericht zu den Hintergründen seiner umstrittenen Äußerungen im Zusammenhang mit fremdenfeindlichen Vorgängen in Chemnitz Stellung genommen. Die Deut... » mehr

SPD-Chefin Andrea Nahles

24.09.2018

Läuft es jetzt rund beim Regieren?

Ist nach dem Zoff vor dem nächsten Streit? Die Koalition will nun wieder normal regieren. Nicht alle glauben, dass der Kompromiss zu Maaßen nachhaltig Ruhe schafft bei Schwarz-Rot. » mehr

Hans-Georg Maaßen

11.09.2018

Was nun, Herr Maaßen?

Im Bundestag muss sich Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen an diesem Mittwoch für den Wirbel rechtfertigen, den er mit einem Interview zu Chemnitz ausgelöst hat. Ob ihm das gelingt, ist offen. » mehr

Horst Seehofer

14.09.2018

Wer jagt hier wen? Seehofer und AfD verteidigen Maaßen

Linke und Grüne arbeiten sich an Seehofer ab. Der Bundesinnenminister soll seinen Posten räumen. Doch der denkt gar nicht daran. Und dass die Kanzlerin ihm vor der Bayern-Wahl am 14. Oktober das Vertrauen entziehen könnt... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Rockman Run auf der Luisenburg

Rockman Run auf der Luisenburg | 22.09.2018
» 162 Bilder ansehen

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz

Summer-Opening auf der Bowling-Bahn in Kirchenlamitz | 23.09.2018
» 60 Bilder ansehen

SG Lippertsgrün/Marlesreuth - FCR Geroldsgrün II |
» 67 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 09. 2018
13:51 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".