Topthemen: Fall Peggy KnoblochHofer Kaufhof wird HotelGerchRegionale Videos: Kellerwetter, Tiny House

Hintergründe

Gérard Mourou: Ein Pionier der Lasertechnik

Die Arbeit des französischen Nobelpreisträgers Gérard Mourou kommt vielen Augenpatienten in der ganzen Welt zu Gute. Der Wissenschaftler zeigt sich überrascht: Eigentlich wollte er ins Schwimmbad gehen.



Gérard Mourou
Mourous Arbeit kommt vielen Augenpatienten auf der ganzen Welt zu Gute.   Foto: Jeremy Barande/Ecole Polytechnique/AP

Der französische Physiker Gérard Mourou hat schon viele hohe Auszeichnungen erhalten.

Doch der Nobelpreis für Physik, den der 74-Jährige sich nun mit seiner aus Kanada stammenden Schülerin Donna Strickland sowie dem US-Amerikaner Arthur Ashkin teilt, dürfte die Krönung seiner langen Karriere sein.

Der Wissenschaftler zeigte sich am Dienstag überrascht. «Stockholm hat mich eine halbe Stunde vor der Ankündigung angerufen», erzählte Mourou dem Radionachrichtensender Franceinfo. «Ich wollte gerade ins Schwimmbad gehen», fügte der begeisterte Schwimmer hinzu. «Man weiß, das es passieren kann, aber die Chancen sind dermaßen gering. Denn es gibt viele kompetente Leute, die ihn (den Nobelpreis) auch haben können.»

Mourou arbeitete lange in den USA. Er und Strickland (59) gelten als Pioniere der Lasertechnik. «Sie haben es geschafft, Laser noch leistungsfähiger zu machen, als dies bisher möglich war», resümiert Physik-Professor Oswald Willi von der Universität Düsseldorf. Es sei damit unter anderem möglich geworden, Teilchen mit Lasern auf sehr hohe Energien zu beschleunigen, sagte Willi der Deutschen Presse-Agentur.

Der Physiker Ludger Wöste von der FU Berlin nennt Mourou eine «bemerkenswerte Persönlichkeit» - ihn zeichne sein Enthusiasmus aus, den er im Gespräch weitervermittele. Mourou sprühe nur so vor Ideen und habe unkonventionelle Denkansätze: «Ein hochorigineller, nicht konventioneller Mensch», bilanziert Wöste. «Physiker sehen alle gleich aus - er ist anders.»

Bereits in den 1980er Jahren entwickelten Mourou und Strickland ein Verfahren, Laserpulse zu verkürzen und zu verstärken. Diese sogenannte Verstärkung gechirpter Pulse (Chirped Pulse Amplification) wird inzwischen nicht nur in der Forschung eingesetzt, sondern auch bei Augenoperationen. Wie französische Medien berichteten, sei es dank der Arbeit der beiden Wissenschaftler möglich geworden, Millionen Menschen wegen Kurzsichtigkeit oder Grauen Stars zu behandeln.

Mourou ist verheiratet und Familienvater. Kollegen beschreiben ihn als topfit - er war lange begeisterter Schwimmer.

Veröffentlicht am:
02. 10. 2018
17:09 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Augenoperationen Deutsche Presseagentur Französische Physiker Lasertechnik Nobelpreise Nobelpreise für Physik Nobelpreisträgerinnen und Nobelpreisträger Physikerinnen und Physiker Schwimmbäder Schwimmer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Nobelpreis Physik

02.10.2018

Werkzeuge aus Licht helfen bei vielen Operationen

Drei Laser-Physiker bekommen in diesem Jahr den Nobelpreis - erstmals seit Jahrzehnten auch wieder eine Frau. Ein Jurymitglied erklärt, woran sie getüftelt haben. Und wie Ärzte die Entdeckungen schon jetzt nutzen. » mehr

Nobelpreis

02.10.2018

Arthur Ashkin - Ältester Nobelpreisträger der Geschichte

Der US-Physiker Arthur Ashkin ist für seine Entwicklung der Optischen Pinzette bekannt, sein Interesse geht aber weit darüber hinaus. «Die Auszeichnung hat ihn sehr überrascht», sagte seine Frau Aline der Deutschen Press... » mehr

Kieler Messgerät

03.01.2019

Kieler Forscher messen auf dem Mond gefährliche Strahlung

Kieler Wissenschaftler sind mit einem Forschungsprojekt an der chinesischen Mondsonde «Chang'e 4» beteiligt, die am Donnerstag um 3.26 Uhr MEZ auf der Rückseite des Erdtrabanten aufsetzte. » mehr

Massengräber der Terrormiliz

05.10.2018

Sexuelle Gewalt als Waffe: Der Kampf gegen Vergewaltigung

Hunderttausende Frauen werden in Kriegs- und Konfliktgebieten brutal vergewaltigt. Ihre Körper werden so zum Teil des Schlachtfelds. Der Friedensnobelpreis ehrt nicht nur zwei mutige Menschen, die dagegen kämpfen. Er ist... » mehr

Gregory Winter

03.10.2018

Nobelpreisträger Winter blieb Top-Uni Cambridge treu

Der britische Chemie-Nobelpreisträger Gregory Winter ist Wissenschaftler, Erfinder und Unternehmer in einer Person. Seine wissenschaftliche Karriere gelang ihm fast ausschließlich an der englischen Top-Universität Cambri... » mehr

Tasuku Honjo

01.10.2018

Tasuku Honjo: Schon als Kind wollte er Medizin studieren

Als Kind liebte es Tasuku Honjo, in der Natur zu sein und den Saturn zu beobachten. Geboren am 27. Januar 1942 in Kyoto, verschlang Honjo im Alter von gerade einmal zehn Jahren die Biografie des berühmten japanischen Med... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle

"Let it beat" in der Hofer Freiheitshalle | 16.02.2019 Hof
» 41 Bilder ansehen

Black Base - Mens Night

Black Base - Mens Night | 16.02.2019 Hof
» 59 Bilder ansehen

Selber Wölfe-Eisbären Regensburg 3:2

Selber Wölfe -.Eisbären Regensburg 3:2 | 17.02.2019 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor

dpa

Kontakt zur Redaktion

Veröffentlicht am:
02. 10. 2018
17:09 Uhr



^
Ändern Einverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".