Lade Login-Box.
Topthemen: Bilder vom WochenendeStromtrasse durch die RegionBlitzerwarnerVER Selb

Hintergründe

Nancy Pelosi: Mächtige Demokratin mit Imageproblemen

Eigentlich hat Nancy Pelosi allen Grund zur Freude: Mit 85 Prozent der Stimmen sicherte sich die 78-jährige Demokratin locker ihre Wiederwahl ins Repräsentantenhaus. Sie schnitt sogar besser ab als bei den vergangenen beiden Wahlen.



Nancy Pelosi
Es gilt als sicher, dass die Abgeordnete aus Kalifornien die nächste Vorsitzende des Repräsentantenhauses wird.   Foto: Jacquelyn Martin/AP

Es gilt als sicher, dass die Abgeordnete aus Kalifornien die nächste Vorsitzende des Repräsentantenhauses wird. Dann wäre sie die mächtigste Demokratin in Washington. Und das bereits zum zweiten Mal.

Den Posten hatte Pelosi schon von 2007 bis 2011 inne. Als erste Frau überhaupt. Sie gilt als geschickte Taktiererin. Als eine, die es versteht, hinter den Kulissen zu schachern und Mehrheiten zu organisieren. Als beharrliche Politikerin, die schonmal acht Stunden ohne Pause und ohne Essen einen Redemarathon absolviert, um für ein Einwanderungsgesetz zu kämpfen.

Aber Pelosi hat ein Beliebtheitsproblem. Weil sie mit ihren 78 Jahren nicht für den Aufbruch der Demokraten steht. Weil viele sie als Teil des Establishments sehen. Weil sie polarisiert. Nicht wenige in ihrer Partei finden, dass Pelosi nach drei Jahrzehnten im Kongress und 16 Jahren an der Spitze ihrer Fraktion Platz machen sollte für jemand Jüngeren. Diesen Kritikern entgegnete sie während des Wahlkampfes beharrlich, es sei halt niemand anderes da, also müsse sie es machen.

Pelosi dürfte keine einfachen Zeiten vor sich haben. Dass sie Vorsitzende des Repräsentantenhauses werden dürfte, ist ein gefundenes Fressen für Donald Trump und die Republikaner. Schon im Wahlkampf gab es kaum eine Rede Trumps, in der er nicht über sie hergezogen wäre. Die Republikaner sind bemüht, sie als inkompetente Politikerin darzustellen.

Am Morgen nach den Wahlen kann Trump sich ein vergiftetes Lob für Pelosi nicht verkneifen. Sie verdiene es, von den Demokraten zur Vorsitzenden des Repräsentantenhauses gewählt zu werden, schreibt der Präsident auf Twitter. «Wenn sie ihr das Leben schwer machen, geben wir vielleicht ein paar republikanische Stimmen obendrauf.»

Trump glaubt offenbar, er habe mit Pelosi eine leichte Gegnerin gefunden. Es wird sich zeigen, ob er damit Recht hat.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
17:21 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Die Republikaner Donald Trump Nancy Pelosi Repräsentantenhaus Twitter
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
US-Präsident Trump

19.12.2019

Trump reagiert im «Impeachment-Krieg» mit Gegenangriff

Donald Trump geht in die Geschichte ein: als dritter US-Präsident, gegen den ein Amtsenthebungsverfahren eröffnet wird. Der Republikaner gibt sich kämpferisch. Er will das Impeachment zur Mobilisierung der Parteibasis nu... » mehr

An der Grenze

08.10.2019

Analyse: «Verrat» an den Verbündeten?

US-Präsident Trump zieht US-Soldaten in Syrien aus dem Grenzgebiet zur Türkei zurück. Für die Türkei dürfte damit der Weg zum Angriff auf die Kurdenmilizen frei sein. Kritiker werfen Trump Verrat an Verbündeten vor - und... » mehr

Amtsenthebungsverfahren

16.01.2020

Trump und der Impeachment-Makel

Den US-Demokraten ist es gelungen, Trump ein Amtsenthebungsverfahren aufzuzwingen. Den Präsidenten ärgert das mächtig. Seine härteste Gegenspielerin streut noch Salz in die Wunde - und sie schickt jemanden ins Feld, den ... » mehr

US-Präsident Trump

15.01.2020

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Was jetzt passiert

Der Auftakt des historischen Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump steht unmittelbar bevor. Auch wenn der Ausgang absehbar scheint: In Washington dürfte sich in den kommenden Wochen praktisch alles um ein Thema dre... » mehr

Donald Trump

06.01.2020

Trumps heikler Auftakt ins Wahljahr

Die Tötung von Irans Top-General könnte die USA in einen Krieg schlittern lassen. Zehn Monate vor der US-Wahl droht eine Spirale der Gewalt, deren Ende nicht absehbar ist. Der Nahe Osten steht vor einem Umbruch. Die Demo... » mehr

Trumps Filzstift-Notizen

21.11.2019

Wie bedrohlich ist die Ukraine-Affäre für Trump?

Die ersten öffentlichen Anhörungen bei den Impeachment-Ermittlungen gegen US-Präsident Trump haben den Demokraten reichlich Munition geliefert. Aber reicht das für ein Amtsenthebungsverfahren? » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Wunsiedel

Ferdinand Schmidt-Modrow auf der Luisenburg | Wunsiedel
» 25 Bilder ansehen

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020

Die große Schlager-Hitparade 2019/2020 | 17.01.2020 Hof
» 17 Bilder ansehen

Selber Wölfe - EC Peiting

Selber Wölfe - EC Peiting | 17.01.2020 Selb
» 48 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
07. 11. 2018
17:21 Uhr



^