Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: Urlaub daheimJubiläumsgewinnspiel "75 Jahre Frankenpost"BlitzerwarnerCoronavirus

Hintergründe

Pressevertreter als Mordopfer - getötete Journalisten

Der Tod von Jamal Khashoggi reiht sich ein in eine Reihe von Morden an kritischen Journalisten.



ANNA POLITKOWSKAJA: Die russische Journalistin wird im Oktober 2006 in Moskau erschossen. Die 48-Jährige machte sich als Kritikerin der Kriege in Tschetschenien einen Namen. 2014 werden mehrere Männer aus der Nordkaukasusrepublik zu langen Haftstrafen verurteilt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte erachtet den Fall im Juli 2018 als unzureichend aufgeklärt. Es sei von den russischen Behörden nicht angemessen ermittelt worden, wer die Drahtzieher waren.

JAVIER VALDEZ: Der Zeitungskorrespondent und Mitarbeiter der Nachrichtenagentur AFP wird im Mai 2017 im mexikanischen Culiacán aus seinem Auto gezerrt und auf offener Straße mit zwölf Schüssen regelrecht hingerichtet. Der 50-Jährige schrieb über Drogenhandel und das organisierte Verbrechen. Das tatverdächtige Mitglied eines Kartells wird gefasst. Mexiko gehört neben den Kriegsländern Syrien, Afghanistan und Irak zu den gefährlichsten Staaten für die Presse.

DAPHNE CARUANA GALIZIA: Die 53-jährige Journalistin wird nahe ihrer Wohnung in der maltesischen Hauptstadt Valletta im Oktober 2017 mit einer Autobombe getötet. Sie hatte über Korruption und Geldwäsche berichtet und auch Regierungsvertreter bezichtigt. Für den Mord müssen sich derzeit drei Männer vor Gericht verantworten. Die Hinterbliebenen fordern eine Untersuchung über die Rolle der Regierung. Auch die EU-Kommission fordert vollständige Aufklärung.

JAN KUCIAK: Der 27-jährige Journalist und seine Verlobte werden im Februar 2017 in ihrem Haus im slowakischen Dorf Velka Maca erschossen. Seine Reportage über mögliche Verbindungen italienischer Mafia-Clans zu slowakischen Regierungsmitarbeitern wird postum veröffentlicht. Sie löst Massenproteste gegen Korruption aus. Als Folge treten Regierung und Polizeipräsident zurück. Ermittler verhaften eine Übersetzerin und drei mit dem Mord beauftragte Männer.

WIKTORIJA MARINOWA: In der bulgarischen Stadt Russe wird im Oktober 2018 die 30-jährige Moderatorin des lokalen Fernsehsenders TVN vergewaltigt und ermordet. Die Polizei prüft berufliche und persönliche Gründe, da an einer von ihr moderierten Sendung Journalisten teilnahmen, die über einen angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern recherchierten. Die Ermittler gehen aber von einer spontanen Tat aus sexuellen Motiven aus, nachdem ein Bulgare gestand.

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
15:07 Uhr

Für »Meine Themen« verfügbare Schlagworte

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Schlagwort zu
Meine Themen

zu Meine Themen hinzufügen

Hinzufügen

Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten

Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen

Für die Nutzung von "Meine Themen" ist ihr Einverständnis zur Datenspeicherung nötig.

Weiter
Autobomben Erschießungen Europäische Kommission Europäischer Gerichtshof Korruption Mord Mordopfer Organisierte Kriminalität Polizei Reporter Reporter ohne Grenzen Russische Behörden Russische Journalisten Tötung
Diesen Artikel teilen / ausdrucken


 
Mehr zum Thema
Lübckes Wohnhaus

18.06.2019

Der Fall Walter Lübcke

Vor über zwei Wochen wurde Kassels Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) erschossen. Seit Sonntag sitzt ein Verdächtiger in Untersuchungshaft. » mehr

Abgesperrt

20.06.2019

Der Mordfall Lübcke: Warum jetzt?

Walter Lübcke war ein rotes Tuch für Rechtsextremisten. Ein einschlägig bekannter Mann soll ihn erschossen haben. Im Jahrzehnt davor lebte er unauffällig. Warum - und was könnte ihn nun zur Tat getrieben haben? » mehr

Henriette Reker

19.06.2019

Polizeischutz gegen Rechts für zweite Reihe «nicht machbar»

Nach der Ermordung von Walter Lübcke wird einmal mehr der Ruf nach einer besseren Bewachung von Politikern laut. Doch das ist kaum möglich - es werden dafür einfach viel zu viele bedroht. » mehr

Geplatzte Pkw-Maut

12.12.2019

Geplant, gestoppt, gescheitert: Jahrelanger Zoff um Pkw-Maut

Vom Wahlkampfschlager der CSU über den Stopp durch den Europäischen Gerichtshof (EuGH) bis zum Untersuchungsausschuss im Bundestag - das Ringen um die deutsche Pkw-Maut zieht sich seit Jahren hin. Die einzelnen Etappen i... » mehr

Frankfurt trauert

31.07.2019

Zuverlässig, unauffällig - und psychisch krank

Die Tat von Frankfurt schockiert und macht fassungslos. Tatverdächtig ist ein 40-jähriger Eritreer, der seit Jahren in der Schweiz lebte - und sich dort kaum etwas zuschulden kommen ließ. » mehr

Walter Lübcke

17.06.2019

Fall Lübcke wirft Fragen auf

Hass und Häme löste der Tod von Walter Lübcke bei manchen Nutzern der sozialen Netzwerke aus. Der hessische Politiker war für einige ein rotes Tuch wegen seiner Haltung zu Flüchtlingen. Nun wird bekannt: Der Mann, der ih... » mehr

Bildergalerie » zur Übersicht

Konzert Wildes Holz beim Forum Naila Naila

Wildes Holz beim Forum Naila | 20.09.2020 Naila
» 28 Bilder ansehen

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik Hof

Ein Abend unter Freunden - Alte Filzfabrik | 29.08.2020 Hof
» 35 Bilder ansehen

FC Trogen - SG Regnitzlosau Trogen

FC Trogen - SG Regnitzlosau |
» 62 Bilder ansehen

Autor
dpa

dpa

Kontakt zum Autor

Autor zu »Meine Themen« hinzufügen

Veröffentlicht am:
22. 11. 2018
15:07 Uhr



^